<p><img src="//burda-website.piwikpro.com/piwik.php?idsite=1" style="border:0;" alt="" /></p>
Burda Hackday
25.04.2016

"Future of Work": Die Gewinner stehen fest

Burda Hackday
25.04.2016

"Future of Work": Die Gewinner stehen fest

30 Stunden Arbeit, rund 90 junge digitale Köpfe, 21 Projekte von der Idee bis zum fertigen Produkt sowie die zentrale Frage „Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus“, die auch gleichzeitig das Motto der Veranstaltung war: Hubert Burda Media rief im Rahmen des vierten Burda Hackdays am vergangenen Wochenende erneut Coder, Designer und Business-Experten in die Räumlichkeiten des E-Commerce-Dienstes Stylight nach München, um gemeinsam neue Geschäftsmodelle und Produktideen zu erarbeiten.

Während die jungen Talente an ihren Apps und Hardware-Lösungen tüftelten, gaben Experten im Rahmen unterschiedlicher Workshops wertvolle Tipps zum Erfolg: Natalia Karbasova, Head of Burda Bootcamp und Burda Hackday, stellte die wichtigsten Präsentationstechniken unter dem Motto „Pitch like a Rockstar“ vor, Xing lehrte seine Teilnehmer, die sogenannten Spice-Girls-Fragen „What do they really, really want?“ zu stellen und der Geschäftsführer von Next Media Accelorator Dirk Herzbach zeigte, wie gute User-Befragungen durchgeführt werden.

Warum Unternehmen Hackathons brauchen  
„Ich bin der festen Überzeugung, dass jedes Unternehmen, egal wie groß und aus welcher Branche, von Hackathons profitieren kann, unabhängig davon, ob es selber Hackathons organisiert oder eigene Mitarbeiter zu anderen Hackathons schickt“, so Natalia Karbasova aus dem Stab von Hubert Burda. „Hackathons bieten Unternehmen eine einmalige Chance, mit der inzwischen heiß begehrten Zielgruppe von jungen und gut ausgebildeten Entwicklern in Kontakt zu treten. Die Abschlusspräsentationen bei unseren Veranstaltungen zeigen darüber hinaus: Hier gibt es innovative Ideen zum Anfassen.“  
 
Große Themenvielfalt  
Das Themenspektrum der im Rahmen des Burda Hackdays entstandenen Projekte umfasst dabei alle Bereiche der Arbeitswelt – vom Recruiting bis hin zur effizienten Teamkommunikation, Vermittlung von Freelancern und innovativen Recruitment-Methoden. So entwickelte Team „onboard“ ein Chat-Tool, das neuen Mitarbeitern den Start im Unternehmen erleichtert und sie unkompliziert durch einen Chatbot mit Arbeitskollegen in Kontakt bringt. Die Website von „teamlancer“ konzentriert sich auf die teamweise Vermittlung von Freelancern und Team „Workspace“ hat es sich zum Ziel gesetzt, einen intelligenten Arbeitsplatz zu schaffen, der mittels Gesichtserkennung personalisiert wird.  
 
App zur Digitalisierung von Whiteboards gewinnt  
Am Ende überzeugte Team „clairecut“ mit seiner App, die mittels Bilderkennung Zeichnungen von Whiteboards automatisch als Snippets an relevante Teammitglieder verschickt, die hochkarätig besetzte Jury aus Alexandra Schiel (DLD), Jean Paul Schmetz (Cliqz), Dirk Herzbach (Next media accelerator) sowie Jascha Quintern von Hackerstolz e.V.. Das Team gewann Tickets für die Digitalkonferenz DLDSummer sowie die Möglichkeit, am HackZurich, dem größten Hackathon in Europa, ohne Auswahlprozess teilzunehmen. Über Gutscheine von Cyberport (2000 Euro und 500 Euro) durften sich das Zweitplatzierte Team „whish board“, eine interaktive Kommunikations-Plattform für weltweit verteilte Teams, sowie das drittplatzierte Team „monacode“ freuen. „monacode“ hat ein Browser-Plugin entwickelt, das Daten von Xing, Kununuund Twitter unbekannten E-Mail-Absendern zuordnet.  
 
Meeting mit Ilse Aigner  
Den Sonderpreis des bayerischen Wirtschaftsministeriums für das wirtschaftlich vielversprechendste Projekt konnte Team „Jerry“ mit seiner Service-App, die Unternehmen bei Reisebuchungen unterstützt und hierbei die Ausgaben gegen das jeweilige Jahresbudget auflistet, für sich entscheiden. Das Team erhält Tickets für die Bits & Pretzels, eines der größten Startup-Treffen der Welt in München, und wird hier Ministerin Ilse Aigner persönlich im Oktoberfestzelt treffen.      

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Passend zu diesem Artikel

Burda Bootcamp

Burda Hackday wird international

Burda Bootcamp

Burda Hackday wird international

Vergangene Woche fand die erste russische Burda Hack Challenge - der kleine Bruder von Burda Hackday - in Moskau statt. Im Sinne von Open Innovation nahmen mehrere Teams aus Studenten und Young Professionals daran teil.

Burda Hackday

Digitalisierung zum Anfassen

Burda Hackday

Digitalisierung zum Anfassen

Internet of Things und ein Schutzengel für ältere Menschen: Burda Hackday hat auf der Automatica-Messe in München einen Wettbewerb veranstaltet, bei dem neue Maschinen entwickelt werden

Burda Bootcamp

Burda Summer School

Burda Bootcamp

Burda Summer School

12 Informatik- und Design-Studenten tüftelten an eigenen Geschäftsideen und digitalen Prototypen aus den Themenbereichen Tech, Fashion & Lifestyle und Health & Fitness.