Karriere
07.07.2016

Israel meets Burda Volontäre

Karriere
07.07.2016

Israel meets Burda Volontäre

Jonathan Glick, der junge israelische Vize-Generalkonsul für Süddeutschland, kam diese Woche in die Burda Bar, um sich mit den Volontären von Burda über Deutschland, Israel und im Besonderen über Journalismus auszutauschen. Zu seinen Aufgaben gehören, israelische Innovationen zu promoten, die israelische Start-Up-Szene mit Deutschland zu verbinden und einen Austausch zwischen Deutschen und Israelis zu schaffen. Laut Glick passen auch die deutsche und die israelische Arbeitsmentalität gut zusammen: Sie ergänzten sich durch ihre Unterschiedlichkeit.

Journalismus in Israel

Begleitet wurde Glick von der Journalistin Polina Garaev (26), die gebürtig aus Russland stammt, aber mit drei Jahren nach Tel Aviv kam. Sie arbeitet in Berlin als Deutschland-Korrespondentin für „i24news“. Auch sie hat eine Journalistenschule besucht: Die der israelischen Armee, deren Ausbildung, die wohl beste ihres Landes für angehende Journalisten ist. Die Arbeit dort werde nicht zensiert und sei ein typischer Starthelfer in den Beruf. Es gebe in Israel nur wenige Journalistenschulen und nur drei größere Verlage, erklärte die junge Redakteurin. Lokaljournalismus, wie wir ihn kennen, existiere im Prinzip überhaupt nicht, da das Land so klein und praktisch jede Nachricht national relevant sei. Blogs, die eine große Rolle in der Ausbildung an der BJS spielen, werden in Israel immer beliebter – besonders Fashion-Blogs boomen. In einer regen Diskussion tauschte man sich außerdem über die Meinungs- und Presse-Freiheit, den Palästina-Konflikt und die israelische Start-Up-Szene aus. Im Zuge dessen zeigte sich Jonathan Glick sehr angetan über DLD und die enge Zusammenarbeit mit dem israelischen Co-Chairman Yossi Vardi.  


„Ich fand es beeindruckend, dass die israelische Start-Up-Szene so boomt und erfolgreich ist. Ich fände es interessant, mich weiterhin mit israelischen Journalisten auszutauschen und in Kontakt zu bleiben.“

Maren Schwarz, Volontärin bei Das Kochrezept


Interessante Medien-Menschen

Einmal im Monat laden die Journalistenschüler Chefredakteure, Journalisten oder andere interessante Medien-Menschen nach Offenburg und München ein, um ihnen Fragen zu stellen. Wer kommt, entscheiden die Volontäre selber. 

 

Weitere Impressionen & Downloads

Maren Schwarz (Volontärin bei Das Kochrezept) schildert, wie sie den Jour Fix erlebt

Nikolaus von der Decken (Leiter der Burda Journalistenschule) begrüßte die Gäste aus dem israelischen Konsulat zum Kaminabend der Burda Volontäre

Vize-Generalkonsul Jonathan Glick sprach über die Arbeit des Konsulats in München

Die Volontäre tauschen sich eifrig mit den Referenten - Jonathan Glick, Korrespondentin Polina Garaev und Sybil Schmücker - aus. Hier rechts im Bild: Michelle Mehrbach (Freundin-Volontärin)

Sybil Schmücker (Referentin für Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Bildungskooperation des Generalkonsulats des Staates Israel) erzählte etwas zum Wein, den sie mitgebracht hatten

Schulleiter Nikolaus von der Decken gemeinsam mit Julia Loibl (Volontärin Elle)

Polina Garaev, Sybil Schmücker, Jonathan Glick, Elise Zerrath (Presseabteilung Botschaft des Staates Israel), Nikolaus von der Decken, Felix Droßard (Praktikant Botschaft)

Einmal im Monat treffen sich die Volontäre der Burda Journalistenschule zum Kaminabend, der von jeweils einem Volontär arrangiert wird

Als Mitbringsel brachte das Generalkonsulat des Staates Israel Wein mit

Instyle-Volontärin Allegra Zerz, Lust auf Genuss-Volontärin Alissia Lehle, die den Abend organisierte, und Bunte.de-Volontärin Eva Harmeling

Michelle Merbach, Felicitas Emmerich (Volontärin Bunte.de), Ani Kutlu (Volontärin Bunte.de) und Allegra Zerz verkosteten das Mitbringel des Konsulats

Auch Sophie Sonnenberger (Volontärin Donna), Katharina Kunzmann, (Volontärin Das Haus) und Helena Kégl (Volontärin Focus) probierten israelischen Wein

Passend zu diesem Artikel

Burda Journalistenschule

Männerquote erhöht!

Burda Journalistenschule

Männerquote erhöht!

Am Dienstag fiel der Startschuss für den neuen Jahrgang an der Burda Journalistenschule. Die Herren der Schöpfung steigern diesmal gegen den Trend ihre Quote in dem traditionell weiblich dominierten Ausbildungsbereich.

Burda Journalistenschule

Tradition meets Journalistenhandwerk

Burda Journalistenschule

Tradition meets Journalistenhandwerk

Die Volontäre der Burda Journalistenschule haben gemeinsam mit der Wirtschaftsregion Offenburg/Ortenau (WRO) ein Magazin über Tourismus & Wirtschaft in der Region produziert.

Burda Journalistenschule

Drei Wochen Burda Journalistenschule – ein Zwischenfazit

Burda Journalistenschule

Drei Wochen Burda Journalistenschule – ein Zwischenfazit

“Wie die Zeit vergeht” sagen nicht nur Großeltern gerne. Auch in den Räumen der BJS hörte man den Satz in den letzten Tagen oft. Viele von den neuen BJS-Schülern waren erstaunt, dass sie schon drei Wochen hier sind.