eatbetter together!

Gesünder essen und dabei Natur & Klima schonen

Welche Rolle hat Ernährung für den Klima- und Umweltschutz? Was kann jeder einzelne Verbraucher tun? Was sind eigentlich „nachhaltige“ Lebensmittel?

Die Art und Weise, wie wir uns ernähren, hat eine große Bedeutung für den Klima- und Umweltschutz. Wir sind täglich mit dem Thema Ernährung konfrontiert und sind doch oft ratlos, was nun richtig und was falsch ist.

Die eatbetter-Initiative und Burda bewegt wollen alle Burda-Mitarbeiter:innen und Interessierte darin unterstützen, sich gesünder und nachhaltiger zu ernähren – und das ohne viel Aufwand, mit einfachen Zutaten und leicht umsetzbar.

Der 3. eatbetter-Day fand am 24. Juni live über Facebook statt: facebook.com/eatbetter.de

Alle Vorträge können über den eatbetter Facebook-Kanal noch einmal nachgehört werden.

Diesmal in Kooperation mit der Burda-Verlagsinitiative For Our Planet und Expertin Sweelin Heuss.

„Klima- und Umweltschutz ist eine Jahrhundertaufgabe und betrifft die Art, wie wir leben, uns fortbewegen und wie wir uns ernähren.“

Gemeinsam mit namhaften Experten geben das eatbetter- und For Our Planet-Team in vier digitalen Impulsvorträgen & Talks spannende Einblicke in die Zusammenhänge von Ernährung, Klima- und Umweltschutz. Welche kleinen Schritte große Veränderungen bewirken und welche Verantwortung Unternehmen und Konsumenten haben.

Es geht eatbetter dabei nicht um Perfektion, sondern um ein bewussteres Verhalten im Alltag. Jeder Beitrag zählt!

Warum eatbetter?

Das Konzept

eatbetter ist eine Bewegung, die jedem Menschen in Deutschland den Zugang zu einer gesunden, nachhaltigen und einfach leckeren Ernährung ermöglicht. Eatbetter steht für korrekte, fundierte und hilfreiche Inhalte rund um gesunde, genussvolle und ausgewogene Ernährung – on- und offline. Wir möchten Orientierung im Ernährungsdschungel geben und dadurch gutes Essen "demokratisieren": Gesund kann einfach und lecker sein!

www.eatbetter.de/die-bewegung-eatbetter

eatbetter-Leitlinien

Frisch, regional, saisonal: Eatbetter setzt den Schwerpunkt auf pflanzliche Lebensmittel – bevorzugt in Bio-Qualität und fair produziert. Wir legen Wert auf hochwertige, pflanzliche Öle und Fette sowie frische Kräuter – Zucker und Salz dagegen verwenden wir mit Augenmaß. Die eatbetter-Ernährung ist abwechslungsreich und erschwinglich, die Zubereitung leicht, modern und nährstoffschonend. Ob Veganer, Vegetarier oder Fleischesser – eatbetter berücksichtigt unterschiedliche Bedürfnisse und Vorlieben.

www.eatbetter.de/die-eatbetter-leitlinien

Leckere eatbetter-Rezepte

Ob zum Frühstück, Mittag- oder zum Abendessen – die eatbetter-Rezepte sind gesund, lecker und schnell zubereitet! Alle eatbetter-Rezepte sind von unseren Köchen und Ökotrophologen nach den eatbetter-Leitlinien entwickelt. Sie basieren auf den aktuellen Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für Ernährung.

www.eatbetter.de/gesunde-rezepte

Der eatbetter-Day
24. Juni

7:30 - 8:00 Uhr

Start des eatbetter-Days mit einem virtuellen Morning Workout mit Speerwerfer und Olympia-Teilnehmer Thomas Röhler

Hier geht’s zum Morning Workout: www.facebook.com/eatbetter

09:30 - 10:00 Uhr

Talk mit FOP-Expertin Sweelin Heuss und Dr. Kölle, Gründer des ZNU-Zentrums für Nachhaltige Unternehmensführung: „Klima- und Umweltschutz ist eine Jahrhundertaufgabe und betrifft die Art, wie wir leben, uns fortbewegen und ernähren.“

--> Hier geht’s zum Talk

11:00 - 11:30 Uhr

Sina Kneis, Leiterin Nachhaltigkeit & Public Affairs & Marie Wendling, Verantwortliche Nachhaltigkeit, Danone

Wieso Mineralwassertrinker*innen den Naturschutz unterstützen und die Antwort auf die Frage, ob es wirklich DIE nachhaltigste Verpackung gibt​: „Natürliches Mineralwasser unterscheidet sich von anderen Wasserarten vor allem durch seine natürliche Reinheit. Darum ist eine gesunde Natur eine unverzichtbare Grundvoraussetzung für natürliches Mineralwasser.“

--> Hier geht’s zum Vortrag

14:00 - 14:30 Uhr

Tanja Dräger, Senior Referentin Nachhaltige Ernährung und Landnutzung & Leiterin der Ernährungsstudie des WWF

Studie: „So schmeckt Zukunft – ein kulinarischer Kompass für eine gesunde Erde“ zum Thema Klimaschutz, landwirtschaftliche Fläche und natürliche Lebensräume: „Können veränderte Ernährungsweisen tatsächlich so viel zum Klimaschutz beitragen?“

--> Hier geht’s zum Vortrag

15:30 - 16:00 Uhr

Katarina Schickling, Buchautorin und Dokumentarfilmerin

Konsumkompass – was sie wirklich für ein nachhaltiges Leben wissen müssen: Mit unseren alltäglichen Konsumentscheidungen können wir zeigen, welche Art Ware wir wollen. Indem wir zum Beispiel gezielt die Hersteller belohnen, die transparent arbeiten und es mit der Nachhaltigkeit bei Inhalt und Verpackung ernst meinen. Aber wir brauchen gleichzeitig viel bessere Informationen über das, was wir kaufen - da lässt uns der Gesetzgeber viel zu oft im Stich.“

--> Hier geht’s zum Vortrag

Tipps & Tricks zum 3. eatbetter-Day

Welche Rolle hat Ernährung für den Klima- und Umweltschutz?

Tipps & Tricks vom 2. eatbetter-Day

Das Motto: Du bist, was Du isst! Was Ernährung mit unserem Körper macht.

Tipps & Tricks vom 1. eatbetter-Day

Am 29. Oktober 2020 fand der erste eatbetter-Day vor Ort in München und Offenburg statt. Prominente Food-Experten wie Anastasia Zampounidis, Ali Güngörmüs, Prof. Dr. Stefan Lorkowski oder der Nachhaltigkeitsexperte Dr. Axel Kölle verrieten den Teilnehmern Ihre persönlichen Tipps für eine gesündere und nachhaltigere Ernährung. Hier zum Nachlesen: