Immediate Media
30.08.2023

10 Fragen an...Michelle Whitehead

None

Michelle Whitehead ist Leiterin des Fachbereichs Nachhaltigkeit bei Immediate Media. Sie spricht darüber, wie man optimistisch bleibt und sich auf die Lösungen der Klimakrise konzentrieren kann. Und sie zeigt auf, warum es Hoffnung gibt, selbst aktiv zu sein.

Lieblingsfrage unseres Verlegers: Woran arbeitest Du im Moment?

An unserer Umwelt. Um den britischen Tierfilmer und Naturforscher David Attenborough zu zitieren: Die Lösung der Klimakrise ist eine kommunikative Herausforderung. Wir können am meisten bewirken, wenn wir unserer Zielgruppe helfen, nachhaltiger und gesünder zu leben.

Deshalb arbeiten wir gemeinsam mit Autor:innen aus dem gesamten Unternehmen an der Entwicklung einer Strategie für nachhaltige Inhalte: beginnend mit einem Audit und gefolgt von Workshops, die sich auf eine effektive Klimakommunikation konzentrieren, die unsere Zielgruppe inspiriert und nicht polarisiert. Wir haben gerade unseren CO₂-Fußabdruck für 2022 fertiggestellt und unseren Netto-Null-Plan berechnet, sodass wir über das Sustainability Leadership Team unternehmensweite Ziele und KPIs festlegen. Nachhaltigkeit muss in das Tagesgeschäft und die Arbeitsabläufe eingebettet werden und darf nicht als separate, unabhängige Abteilung betrachtet werden.

Was fasziniert Dich an Deinem Beruf?

Alles! Es gibt keinen Bauplan, dem wir folgen können und die Lösungen entwickeln sich täglich weiter. Nachhaltigkeit ist ein so großes Thema, dass es oft überwältigend sein kann. Aber die Hoffnung kommt mit dem Handeln und was so ermutigend ist, ist das Niveau der Kooperation und Zusammenarbeit sowohl innerhalb des Unternehmens als auch in der gesamten Branche. Wenn wir uns mit unseren Kolleg:innen und Konkurrent:innen zusammentun und Wissen und bewährte Verfahren austauschen, wird sich der Wandel beschleunigen. Macht kommt von der Zahl, und wir sind stärker, wenn wir zusammenstehen.

Welche Fähigkeiten sind Deiner Meinung nach in der heutigen Zeit besonders wichtig? 

Kreatives Denken, Anpassungsfähigkeit, Durchhaltevermögen und Zusammenarbeit. Und niemals aufgeben!

Wie behältst Du einen klaren Kopf, wenn es stressig wird?

Eine Pause ist so wichtig: spazieren gehen, einen Podcast hören oder ein bisschen kochen. Und vertrauenswürdige Kolleg:innen zu haben, mit dem man sich austauschen und bei denen man sich auch mal abreagieren kann.

Apropos abreagieren: Verrätst Du uns etwas, das Dich in Deinem Job manchmal nervt?

Ich treffe in meinem Job die erstaunlichsten Menschen, die sich sehr dafür einsetzen, das Beste für die Menschen und den Planeten zu tun. Leider gibt es in den Medien ein Narrativ, das die Klimaleugnungs- und Klimaverzögerungs-Taktik verfolgt. Ich treffe immer wieder auf die „Ja, aber“-Argumentation: Es hat keinen Sinn, es zu versuchen, es ist zu spät, die Lösungen sind schlimmer als die Probleme, was ist mit China usw. Aber es wird nie zu spät sein. Jede Maßnahme, die wir ergreifen können, um die Erwärmung zu verzögern und aufzuhalten, verschafft uns Zeit, die Umsetzung neuer Lösungen umzusetzen und wird Leben retten. 

Gibt es eine Person, die Dich auf Deinem bisherigen Weg geprägt hat? 

Es gibt so viele Menschen, denen ich im Laufe der Jahre begegnet bin und die mir mit ihrem großzügigen Geist, ihrer Zeit und ihrem Wissen geholfen haben. Vor allem meine Kolleg:innen aus dem Bereich der Nachhaltigkeit haben mich mit ihrer Energie und Ausdauer inspiriert, vor allem vor sechs oder sieben Jahren, als wir an die Türen geklopft haben, um die Leute aufzurütteln und auf die Klimaproblematik aufmerksam zu machen.

Worauf bist Du in Deinem Leben am meisten stolz?

Drei starke und liebenswürdige Mädchen großzuziehen, nach einer 15-jährigen Berufspause einen neuen Beruf zu ergreifen und mich im Rahmen der Three-Peaks-Challenge bisher auf zwei Berge zu schleppen. Der nächste ist der Ben Nevis, der höchste Berg Schottlands und Großbritanniens!

Apropos Work-Life-Balance: Wie schaltest Du in Deiner Freizeit ab?

Mit einem Ehemann, drei Kindern und einem Hund gibt es nicht viel Freizeit. Aber meine Lieblingsbeschäftigung ist, Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen, ein gutes Essen mit einem schönen Glas Wein zu genießen, Yoga zu machen oder in der Natur zu verweilen. Ich liebe Musiktheater hier kann ich meine Liebe zum Tanzen mit Singen kombinieren.

Wenn Du mal nicht tanzt oder singst, welche Bücher oder Filme bringen Dich zum Träumen?

Unmöglich zu sagen, ich bin so eine begeisterte Buch- und Filmliebhaberin. Wenn ich wählen müsste, wäre es der Roman „Hamnet“ von Maggie O'Farrell: ein wunderschönes Buch über die tiefen menschlichen Bindungen, es geht um Liebe und Verlust und hat viele ergreifende Szenen, die einem lange im Gedächtnis bleiben werden. Und der Film wäre „Paddington 2“, weil er ein toller Familienfilm ist, glücklich macht und die Tanzszene am Ende ist einfach genial!

Hast Du ein paar Lebensweisheiten, die Du mit unserer oneBurda-Gemeinschaft teilen möchtest? 

Das Zitat, nach dem ich mein Leben lebe, stammt von der Anthropologin Margaret Mead: „Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann - tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“ Wir müssen uns weiterhin auf die Lösung der Klimakrise konzentrieren, denn wir haben sowohl in unserem privaten als auch in unserem beruflichen Leben mehr Macht als wir denken, um Großes zu bewirken. Nutze die Macht Deiner Stimme. Und geh wählen! Wir sollten uns darauf konzentrieren, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. 

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Auf dem Sommerfest von Immediate unterhalten sich Koli Pickersgill (links) und Joanne Beattie (rechts) mit Michelle (mitte) © Immediate Media
 

Michelle Whitehead bei der Vorstellung von Nachhaltigkeitsinitiativen auf dem Climate Action Day von Immediate im Mai © Immediate Media
 

Michelle arbeitet seit Juni 2022 als Sustainability Lead bei Immediate und setzt sich leidenschaftlich dafür ein, Nachhaltigkeit in den Alltag zu integrieren © Immediate Media
 

Passend zu diesem Artikel
Investment in Großbritannien
Hubert Burda Media übernimmt Ernährungs-Plattform Nutracheck
Investment in Großbritannien
Hubert Burda Media übernimmt Ernährungs-Plattform Nutracheck

Die führende britische Ernährungs-Plattform Nutracheck wird Teil von Immediate Media, Burdas Medienunternehmen in Großbritannien.

BurdaInternational
Happy 10th Birthday, Immediate Media!
BurdaInternational
Happy 10th Birthday, Immediate Media!

Mit dem Ziel, eine „neue treibende Kraft in den Verbrauchermedien und im Verlagswesen“ zu werden, wurde Immediate Media am 1. November 2011 gegründet. Jetzt feiert Immediate 10-jähriges Jubiläum.

BurdaInternational
Tom Bureau wird CEO von BurdaInternational
BurdaInternational
Tom Bureau wird CEO von BurdaInternational

Tom Bureau (52) wird zum 7. Juni 2021 CEO von BurdaInternational. Er übernimmt die Aufgaben von Martin Weiss, der sich künftig auf seine Rolle als Vorstandsmitglied bei Hubert Burda Media konzentrieren wird.