New Work SE
29.06.2022

And the New Work Award Winner is…

None

Zum neunten Mal hat die New Work SE die Awards für zukunftsweisende Arbeiten verliehen: Auf der New Work Experience (NWX22) in der Hamburger Elbphilharmonie wurden Initiativen in den Kategorien Unternehmen, öffentliche Institutionen, Teams und Projekte für ihre außergewöhnlichen Ideen ausgezeichnet.

Große Vielfalt an eindrucksvollen Initiativen

Insgesamt wurden zwölf Initiativen mit dem New Work Award ausgezeichnet. Sie konnten sich unter 196 Bewerbungen durchsetzen und erhielten beim anschließenden Community-Voting die meisten Stimmen. Zuvor hatte eine hochkarätige Jury mit führenden Köpfen aus Gesellschaft, Wirtschaft und Forschung eine Vorauswahl aus allen eingereichten Ideen getroffen. Dabei fiel die Auswahl angesichts der Vielfalt an Bewerbungen nicht leicht: Diese kamen aus über 90 Städten und deckten Unternehmen von einem bis zu Konzernen mit 145.000 Mitarbeiter:innen ab.


„Die Unternehmenskultur-Revolution ist in vollem Gange. Die Projekte zeigen eindrucksvoll, wie sich Unternehmenskultur positiv verändern kann. Wir haben beim New Work Award zahlreiche Projekte mit Vorbildcharakter gesehen. Es gibt heute großartige Ideen und schon umgesetzte Projekte, um die Zukunft der Arbeit positiv zu gestalten.“

Petra von Strombeck, CEO der New Work SE


Gewinner mit Vorbildcharakter

Erstplatziert als New Work Team ist das „Transformationsteam Willich“ der Saint-Gobain PPL Pampus GmbH. Das Team begleitet die Transformation der Organisation seit vier Jahren ganzheitlich. Für das Konzept „Kollegiale Zusammenarbeit“, in dem der Mensch und der Sinn der Arbeit im Mittelpunkt stehen, wurde Alnatura mit dem New Work Award Companies ausgezeichnet. Als „Pioneer in Public Institutions“ konnte sich die Industrie- und Handelskammer (IHK) Fulda durchsetzen. Mit der Initiative #IHKammerMachen werden Mitarbeiter:innen zu Mitgestalter:innen der IHK.

In der Kategorie Gamechanger wurden gleich drei erste Plätze vergeben: An die Goldaktivistin Guya Merkle für das Projekt Golden Future, die das Ziel verfolgt, ein Umdenken in der Gesellschaft, Industrie, aber vor allem einen systematischen Wandel zu schaffen. Ebenfalls als Gamechanger ausgezeichnet wurde Vanessa Jobst-Jürgens von der List Gruppe: Durch eine klare Strategie und konkrete Maßnahmen wird New Work auch in der Baubranche sichtbar. Als dritter Gewinner kann sich Stuart Bruce Cameron freuen, der sich für Vielfalt und Wertschätzung am Arbeitsplatz stark macht.

Nähere Informationen zu allen Gewinner:innen und Finalist:innen finden Sie hier.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Der New Work Award wurde in diesem Jahr wieder auf der New Work Experience (NWX22) an ausgewählte Initiativen vergeben ©  New Work SE

Passend zu diesem Artikel
New Work SE
Zweistelliges Wachstum im ersten Halbjahr 2022
New Work SE
Zweistelliges Wachstum im ersten Halbjahr 2022

Nach einem erfolgreichen ersten Quartal kann die New Work SE auch das erste Halbjahr 2022 mit einem starken Wachstum abschließen. Lesen Sie mehr zu den Kennzahlen und der neuen strategischen Ausrichtung im Artikel.

New Work SE
NWX22 setzt Impulse für die neue Arbeitswelt
New Work SE
NWX22 setzt Impulse für die neue Arbeitswelt

Ein Tag, zehn Bühnen und mehr als 100 Speaker:innen: Am Montag drehte sich auf der New Work Experience (NWX) alles rund um die Zukunft der Arbeit.

New Work SE
Petra von Strombeck bleibt CEO – Katharina Herrmann neu im Aufsichtsrat
New Work SE
Petra von Strombeck bleibt CEO – Katharina Herrmann neu im Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der New Work SE hat die Bestellung von CEO Petra von Strombeck bis zum 31. Dezember 2026 verlängert und Burda-Vorständin Katharina Herrmann in den Aufsichtsrat der New Work SE gewählt.