Asien
12.09.2017

Burda investiert in Fashion-Plattform Zilingo

None

Hubert Burda Media baut seine internationalen Investments aus und beteiligt sich an Südostasiens führendem Fashion-Marktplatz Zilingo (www.zilingo.com). Burdas Investment-Einheit BurdaPrincipal Investments (BPI) führte gemeinsam mit Sequoia Capital India die Finanzierungsrunde (Series B) an, in der Zilingo insgesamt 17 Millionen US-Dollar aufgenommen hat. Das Unternehmen mit Sitz in Singapur wird das Kapital einsetzen, um die Position im neu hinzugekommenen indonesischen Markt zu stärken und seine Angebotsbasis in der ganzen Region weiter auszubauen.


Zilingo passt mit unserer Expertise in Mode und E-Commerce perfekt in das Investitionsportfolio von Burda. Das Unternehmen schafft es, eine junge, aufstrebende Zielgruppe zu begeistern. Das zeigen Wachstum und die hohe Zahl der wiederholten Bestellvorgänge. Wir freuen uns sehr, Zilingo dabei zu unterstützen der führende Fashion-Marktplatz in Südostasien zu werden.“

Albert Shyy, Leiter des Südostasien-Büros von BPI

„Wir haben uns seit Beginn darauf fokussiert, ein umfassendes Ökosystem aufzubauen, das auf Modehändler aus ganz Asien zugeschnitten ist. Das macht uns zum Liebling von Tausenden von unabhängigen Labels und Händlern, die unser Wachstumsmotor sind. Wir sind überzeugt, dass Burdas umfangreiches Netzwerk und die große Erfahrung mit schnellwachsenden digitalen Unternehmen extrem wichtige Faktoren beim weltweiten Ausbau unseres Geschäfts sein werden.“

Ankiti Bose, Zilingo-CEO und Mitgründerin


CEO Ankiti Bose und CTO Dhruv Kapoor haben Zilingo im April 2015 mit der Idee gegründet, das vielfältige, bis dahin aber auch kleinteilige Modeangebot in den südostasiatischen Märkten zu vereinen. Das Unternehmen startete in Thailand und liefert inzwischen in acht Länder. Zilingo arbeitet mit über 5.000 Händlern zusammen, die Kleidung, Schmuck und Beautyprodukte anbieten. Die Plattform unterstützt sie beim digitalen Ausbau ihrer Geschäfte mit Services in den Bereichen Verpackung, Video-Produktionen und auch durch Finanzierungen. Den extrem schnelllebigen Trends der Hauptzielgruppe der „ Millennials“ – 85 Prozent der Zilingo-Kunden sind 35 und jünger – wird die Plattform gerecht, indem das Sortiment jede Woche um über 60.000 neue Produkte erweitert wird.

BurdaPrincipal Investments verfügt über umfangreiche Erfahrung im weltweiten Investieren in Mode- und Marktplatzplattformen. Das Unternehmen unterstützt schnellwachsende, digitale Unternehmen im Technologie- und Medienbereich mit langfristigem Wachstumskapital.

Zu den Investments von BurdaPrincipal Investments zählen unter anderem Baublebar, Etsy, Notonthehighstreet.com, M.Gemi, Vinted und Showroom.
 

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Albert Shyy, Principal und Leiter des Südostasien-Büros von BurdaPrincipal Investments

Ankiti Bose, CEO und Gründerin von Zilingo

Logo von Zilingo

Passend zu diesem Artikel
Nebenan.de
Der Social Impact Report 2020 macht soziale Wirkung messbar
Nebenan.de
Der Social Impact Report 2020 macht soziale Wirkung messbar

Burdas Nachbarschaftsnetzwerk Nebenan.de bringt Nachbar:innen nicht nur – aber vor allem auch – in Krisenzeiten näher zusammen und hat zum zweiten Mal die soziale Wirkung der Plattform gemessen.

BurdaPrincipal Investments
Bloom & Wild erwirbt Bloomon und wird Europas Nummer 1
BurdaPrincipal Investments
Bloom & Wild erwirbt Bloomon und wird Europas Nummer 1

Bloom & Wild, Großbritanniens führender Online-Blumenhändler, hat den niederländischen Wettbewerber Bloomon übernommen. Durch die Übernahme vervierfacht Bloom & Wild seine Präsenz in Kontinentaleuropa.

BurdaPrincipal Investments
Ausgezeichnet für Vielfalt und Inklusion
BurdaPrincipal Investments
Ausgezeichnet für Vielfalt und Inklusion

Die Londoner Beratungsfirma Equality Group, die auf Diversität und Inklusion in der Finanz- und Technologiebranche spezialisiert ist, hat ihren ersten Inklusionsindex veröffentlicht. BPI erreichte den neunten Platz.