DLD
03.09.2018

Auf nach Tel Aviv!

DLD
03.09.2018

Auf nach Tel Aviv!

Über 17.000 Teilnehmer und 120 Delegationen mit mehr als 4.500 Teilnehmern aus der ganzen Welt: Das DLD Tel Aviv Innovation Festival (3. bis 6. September) erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist insbesondere für deutsche Teilnehmer „the place to be“! Rund 600 Personen reisen in diesem Jahr aus ganz Deutschland an – so viele wie nie zuvor, darunter bedeutende CEOs, Investoren und Politiker, aber auch Studenten und Start-ups. Sie alle wollen sich vom Gründergeist Israels anstecken lassen, neue Technologien und frische Ideen mit zurück in die Heimat nehmen. Denn die Welt ist im Wandel und wer diesen nicht mitbestimmt, wird abgehängt.

Back to the roots

Schon lange bevor sich Israel zum Hotspot der globalen Tech-Elite entwickelte, trommelten DLD-Gründerin Steffi Czerny, Verleger Hubert Burda und der israelische Investor Yossi Vardi im Jahr 2000 digitale Vordenker und Visionäre zu der Veranstaltung „Cool People in The Hot Dessert“ in der Wüstenstadt Beer Sheva zusammen. Die Konferenz gilt als Vorläufer der heutigen, internationalen Konferenz-Plattform DLD, die in München, New York, Brüssel, Singapur und am 5. und 6. September bereits zum achten Mal in Tel Aviv stattfindet.

Politiker, Prinzen und Partys

DLD Tel Aviv ist nur schwer mit anderen Veranstaltungen zu vergleichen. Hier treffen gleich drei Konferenzformate aufeinander: Die SmartCities der Stadt Tel Aviv, die EdTech (Educational Technology) Week und die DLD-Konferenz. Neue Technologien, Trends und Visionen sind nicht nur auf der Bühne, sondern auch an den Ständen von Start-ups und Tech-Unternehmen in der ganzen Stadt erlebbar. Das einmalige Flair und den Festivalcharakter machen zudem die unzähligen Partys aus – allein sieben davon direkt am Strand, unter anderem die große Abschiedsparty von Burda am letzten Konferenztag. Kein Wunder also, dass sich hochkarätige Gäste wie Kanadas Außenministerin Chrystia Freeland oder Prinz Constantijn aus den Niederlanden die Veranstaltung nicht entgehen lassen möchten.


„Das besondere an DLD Tel Aviv ist, dass die Konferenz hier an ihren Entstehungsort zurückkehrt und auf die unvergleichliche Start-up-Magie Israels trifft. Diese Kombination ist so spannend und einmalig, dass einfach jeder hieran teilhaben möchte. Ich freue mich sehr, dass wir auch immer mehr deutsche Teilnehmer für unsere Veranstaltung in Tel Aviv gewinnen können!“

Steffi Czerny, DLD-Gründerin


 

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Emmanuel Macron mit Yossi Vardi und Steffi Czerny

Shimon Peres und Burda-CEO Paul-Bernhard Kallen bei DLD Tel Aviv 2014

Steffi Czerny mit Beate Merk und dem Chairman der Bank Leumi David Brodet 2016

Passend zu diesem Artikel

DLD
Der Antichrist des Silicon Valley
DLD
Der Antichrist des Silicon Valley

Welche Rolle spielen Künstler und Kreative, wenn es darum geht, unsere Demokratie zu retten? Das war am Dienstag eine der zentralen Fragestellungen in der Keynote von Bestsellerautor Andrew Keen auf der „EFM Horizon“.

DLD Campus Lecture
„Gentechnologie bringt nicht automatisch ein Wertesystem mit“
DLD Campus Lecture
„Gentechnologie bringt nicht automatisch ein Wertesystem mit“

„Are we ready for genetically modified humans?” Dieser Frage geht Jamie Metzl, Experte für Zukunftstechnologie und Geopolitik, bei der diesjährigen DLD Campus Lecture an der LMU München nach.

DLD Munich
Drei Tage in der Zukunft
DLD Munich
Drei Tage in der Zukunft

Unter dem Motto „What are you adding?“ lud DLD-Gründerin Steffi Czerny von Samstag bis Montag zur 16. Ausgabe der Innovationskonferenz DLD Munich ein. Hier sehen Sie die Highlights im Video.