Gault&Millau
04.06.2021

Auftakt einer neuen Generation Guides

None

Mit dem Genussguide Südtirol 2021/2022 startet der BurdaVerlag ein neues Format der Gault&Millau-Guides, in denen erstmals ausgezeichnete Empfehlungen für Essen, Trinken und Übernachten in einem Buch vereint sind. Neben dem Südtiroler Guide plant die Marke, bekannt für ihre renommierten Wein- und Restaurantbewertungen, weitere umfassende Führer, die als Leitfaden zum Entdecken des ganzheitlichen Genusses einer Region dienen sollen. Für die Erstellung des Genussguides Südtirol haben die Experten rund um Ursula Haslauer und Otto Geisel, 96 Weingüter, 133 Restaurants, 103 Hotels sowie 174 weitere Orte getestet und bewertet. So erhalten nicht nur Winzer und Gastronomen, sondern auch Hotelbetriebe und Lebensmittel-Produzenten, Almen, Bäcker, Metzger und weitere Geheimtipps ihre längst verdiente Bühne.


„Die Südtiroler Region, wo Alpines und Mediterranes aufeinandertreffen, beherbergt einen Schatz an Rezepturen und Produkten und ist ein Quell purer Lebensqualität. Der Genussguide Südtirol gibt Orientierung, fungiert als Kompass für Wein, Kulinarik und Hotellerie und bietet Inspiration für Unternehmungen. In dieser Genuss-Vermessung gibt es kaum etwas Vergleichbares für die Region. Mit dem Genussguide Südtirol können wir zudem unsere Produktpalette, um einen umfassenden Reiseführer zu einem beliebten Urlaubsziel der Deutschen, erweitern. Wir hoffen, dass er als Vorreiter für weitere regionale Beschreibungen dienen wird.“

Hans Fink, Geschäftsführer Premium Food & Pictures, BurdaVerlag


„Wahrer Genuss ist eng verbunden mit der Freude an Vielfalt und diese ist hier im Herzen des Alpenraums in einer Fülle vorhanden, wie man sie ihresgleichen weltweit kaum mehr findet. Genau das ist der Grund, warum die neue Generation der Gault&Millau Genussguides ihre Weltpremiere in Südtirol feiert und sich auf die Vielfalt der Empfindungen und auf die generationsübergreifenden Verkostungs-Panels und nicht auf Einzelurteile stützt."


Otto Geisel, Leiter der Verkostungen sowie des Expertenrats bei Gault&Millau


Zum Auftakt ehrten das Team um Hans Fink, Ursula Haslauer und Otto Geisel zehn, im Buch ausgezeichnete Persönlichkeiten aus Südtirol. Bei diesen "Zehn Besten des Jahres" handelt es sich um Menschen, die Kulinarik mit besonderem Charakter für die Region schaffen.

Auszeichnungen:

  • Anna Matscher | Köchin des Jahres | Zum Löwen, Tisens
  • Willi Stürz | Weinpersönlichkeit des Jahres | Kellerei Tramin
  • Helga Rauch | Gastgeberin des Jahres | Rauchhütte, Seiser Alm
  • Stephan Zippl | Innovation des Jahres | Restaurant „1908“ im Park-hotel Holzner, Oberbozen am Ritten
  • Margot Hintner | Sommelière des Jahres | Zur Rose, Eppan
  • Flurin, Familie Ortler | Entdeckung des Jahres | Glurns
  • Vroni Stampfer | Lebensmittelhandwerkerin des Jahres | Stamp-ferhof, Völser Aicha
  • Florian Puff | Barista des Jahres | Cafè Maschin, Bozen
  • Lisa Weinboutique, Lisa Anderle | Vinothek des Jahres | Bozen
  • Seehotel Ambach | Hotel des Jahres | Kaltern
PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Cover des neuen Gault&Millau Genussguides Südtirol 2021/2022 (c) Gault&Millau

Passend zu diesem Artikel
Gault&Millau
Gault&Millau-Magazin startet mit Top-Autoren
Gault&Millau
Gault&Millau-Magazin startet mit Top-Autoren

Am 25. März 2021 erscheint die erste Ausgabe des neuen Gault&Millau-Magazins. Das vierteljährlich erscheinende Heft bündelt Kompetenz und Renommee der Traditionsmarke.

Gault & Millau
Burda startet Gault&Millau-Magazin
Gault & Millau
Burda startet Gault&Millau-Magazin

Am 25. März 2021 erscheint die erste Ausgabe des Gault&Millau-Titels. Darin widmet sich die Redaktion auf höchstem Niveau den Themen Essen und Lifestyle.

Gault&Millau
Neuer Guide kürt Thomas Schanz zum Koch des Jahres
Gault&Millau
Neuer Guide kürt Thomas Schanz zum Koch des Jahres

Am 30. November 2020 erscheint der Gault&Millau Restaurant Guide 2021. Zum ersten Mal wird der traditionsreiche Gault&Millau von Burda verlegt, unter der Verantwortung von Christoph Wirtz als neuem Chefredakteur.