Blogging-Erfolg
30.06.2016

Aus der Werkstatt zur Masterclass

None

Im vergangenen Jahr starteten mehr als 50 Burda-Redakteure im Rahmen der Blogging-Initiative „How to build my own Blog“ mehrere Blogs – sehr erfolgreich. Nach der Nominierung des „Mutti so yeah“-Blogs von Mareike Opitz (Playboy) für den Isarnetz Blogaward ist nun Focus-Redakteurin Kathrin Schwarze-Reiter mit „Warme Milch mit Honig“ für die „Masterclass Wissenschaftsjournalismus“ der Robert-Bosch-Stiftung und des Reporter-Forums ausgewählt worden. Im Interview erzählt sie, inwiefern das Blogging-Seminar einen Anteil daran hat.
 

Wie lange betreiben Sie den Blog schon und worüber schreiben Sie?

Kathrin Schwarze-Reiter: Richtig gestartet bin ich nach dem Seminar. Das Thema meines Blogs www.warmemilchmithonig.de ist die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Die Zielgruppe sind Eltern, aber auch Großeltern, die den Kindern mit kleinen Tipps und Tricks beim Gesund werden und bleiben helfen wollen.

Ich nehme neueste wissenschaftliche Studien zum Anlass, über Themen wie Husten, Läuse, Hochbegabung oder Zucker im Essen zu berichten. Dabei versuche ich die doch oft sehr schwer verständlichen Studien auf interessante, verständliche und auch persönliche Weise lesbar zu machen. Eine beliebte Rubrik ist auch „Mein bestes Hausmittel“, in der Eltern ihre hilfreichen Hausmittel wie Butterpflaster verraten.

Inwiefern hat Ihnen das Seminar bei Ihrem Blog geholfen?

Das Seminar hat mir unheimlich geholfen, da wir bei Maximilian Gaub gelernt haben, wie man einen Blog technisch selber „baut“, wie man ihn pflegt, wie man ein geeignetes Thema findet, wie viel Zeit ein Blog benötigt (unheimlich viel), wie man ihn vermarktet und wie man Leser gewinnt. Ich finde es wunderbar, dass Burda solche Aktivitäten wie die digitale Weiterbildung der Mitarbeiter fördert.

Was genau verbirgt sich hinter der Masterclass?

Die Masterclass Wissenschaftsjournalismus ist ein Gemeinschaftsstipendium der Robert-Bosch-Stiftung und des Reporter-Forums, das 2016 zum zweiten Mal ausgeschrieben wurde. Ich wurde mit meiner Bewerbung mit meinem Blog für die erste Runde ausgewählt. Hier wurden spannende Wissenschaftsprojekte ausgezeichnet, die die Zukunft des Wissenschaftsjournalismus digital neu denken – hierbei darf ich meinen Blog weiterentwickeln und werde mit spannenden Onlineexperten zusammengebracht.

Beim ersten Workshop waren Spieledesigner, Kunstdozenten und Experten für Virtual Reality und 360 Grad-Videos vor Ort. In der zweiten Phase der Masterclass muss ich nun ein spannendes, digitales Wissenschaftsprojekt für meinen Blog erdenken, Umsetzungs- und Medienpartner suchen und es bei einer erfolgreichen Bewerbung um die finanzielle Förderung bis Februar umsetzen. Dann führen mich Workshops nach Manchester, Berlin und Hamburg.

PDF
Passend zu diesem Artikel
BurdaVerlag
Focus ernennt neue Ressortleiter:innen
BurdaVerlag
Focus ernennt neue Ressortleiter:innen

Im Rahmen der Reorganisation von Focus werden drei Journalist:innen in die Führungsebene der Redaktion gehoben. Damit wird die Führungsriege bei Focus nicht nur jünger, sondern auch weiblicher.

BurdaVerlag
Focus: Thomas Tuma wird Chefautor und Mitglied der Chefredaktion
BurdaVerlag
Focus: Thomas Tuma wird Chefautor und Mitglied der Chefredaktion

Thomas Tuma (56) startet am 1. Mai 2021 als Chefautor beim Nachrichtenmagazin Focus. Tuma wird in der neu geschaffen Position ressortübergreifend zu wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen schreiben.

Focus und The Economist
„Die Welt 2021“
Focus und The Economist
„Die Welt 2021“

Am Samstag, den 12.12., bringt Focus gemeinsam mit dem britischen Wirtschaftsmagazin „The Economist“ den Jahresausblick „Die Welt 2021“ als exklusive deutsche Lizenzausgabe heraus.