#beebetter-Award 2019
06.11.2019

Ausgezeichnete Bienenretter

#beebetter-Award 2019
06.11.2019

Ausgezeichnete Bienenretter

Das Soho House in Berlin bildete die feierliche Kulisse für die Premiere des #beebetter-Awards. Ausgezeichnet wurden bundesweit vorbildliche Bienenschutzprojekte in fünf Kategorien. Frank-J. Ohlhorst, Geschäftsführer BurdaHome, begrüßte die rund 100 Gäste, darunter Vertreter der Politik, wie Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, sowie die #beebetter-Partner und zahlreichen Unterstützer.


„Die #beebetter-Initiative wurde in diesem Frühjahr gegründet und hat seitdem sehr viel bewegt. Allein die Anzeigen-Kampagne in den zahlreichen Burda-Printmedien von Mein schönes Land bis Super Illu und von Bunte und Focus bis Freundin hat bisher über 204 Mio. Kontakte erreicht. Hinzu kommen bisher über 200 redaktionelle Berichte. Vielen Dank an dieser Stelle für die uneingeschränkte Unterstützung an alle Burda-Kollegen. #beebetter wird zudem von großen Partnern - dem WWF Deutschland, Neudorff und Lidl getragen und vielen tatkräftigen externen Unterstützern begleitet. Auch Burda selbst legt sich für die Bienen ins Zeug, wir haben z.B. den großen Bienenerlebnisgarten am Standort Offenburg angelegt. Der Höhepunkt dieses Jahr ist heute die Premiere des #beebetter Awards.“

Frank-J. Ohlhorst, Geschäftsführer BurdaHome


Bienenschutz als Gemeinschaftsaufgabe

Die Keynote zur Preisverleihung hielt Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft und #beebetter-Schirmherrin. Klöckner betonte die hohe Systemrelevanz der Bienen. Das Bienensterben, das Schwinden der Artenvielfalt gehe uns alle an. „Beim Bienensterben handelt es sich um ein Problem mit unterschiedlichen Ursachen. Es wäre zu einfach, so wie wir es manchmal hören, nur die Landwirtschaft sei schuld“, sagt Klöckner. Sie finde es wichtig, deutlich zu machen, wo die Landwirtschaft, aber „nicht nur“ die Landwirtschaft etwas dazu leisten kann, dass das Bienensterben gestoppt wird. „Gemeinsam mit der Wissenschaft, vielen anderen Akteuren und der Landwirtschaft suchen wir nach Lösungen. Mein Motto ist: Viele Akteure, ein Ziel!“

Ihr Ministerium habe deshalb vieles in Angriff genommen, auch wenn es von verschiedenen Seiten immer Unzufriedenheit gebe, es müsste mehr sein und die anderen sagen, es sei zu viel, wenn sie selbst betroffen sind. „Ich glaube, in der Mitte liegt die Wahrheit, wenn man sich auch die wissenschaftlichen Ergebnisse ansieht.“ Es gehe nur zusammen, der Bienen- und Insektenschutz sei eine Gemeinschaftsaufgabe, so Klöckner.

Vorbildliche kleine und große Bienenretter

Anschließend wurden die Bienenschutzprojekte der Gewinner des ersten #beebetter-Awards präsentiert. Vertreter der #beebetter-Fachjury würdigten den Einsatz und das Engagement der preiswürdigen Bienenretter, die sich neben einer Urkunde und dem #beebetter-Award auch über eine zweckgebundene, finanzielle Unterstützung ihrer Projekte freuen durften. Insgesamt leistet die #beebetter-Initiative hier einen Beitrag im Wert von 130.000 Euro.


„Die Gewinner des ersten #beebetter Awards sind vorbildliche Bienenschutzprojekte in ganz Deutschland von Bremen bis zur Schwäbischen Alb. Der Jury war wichtig, kleine wie große Projekte zu würdigen. Es sollen sich alle Bienenretter im #beebetter-Schwarm wiederfinden - vom Engagement des Einzelnen bis hin zur Landwirtschaft und Unternehmen. #beebetter will informieren, vernetzen, vermitteln und zum Eigenengagement animieren. Das ist unsere Botschaft.“

Nina Winter, Managing Director BurdaHome


Die #beebetter-Award-Gewinner 2019

Rund 250 Bewerbungen gab es zur Premiere des #beebetter-Awards. Und das sind die Gewinner: In der Kategorie Jugend & Bildung ging der #beebetter-Award 2019 an das Projekt „Bienen im Kindergarten“ des Fidibus e.V. in Bremen. Das Projekt „Blumiger Landkreis Osnabrück“ überzeugte die Fachjury in der Kategorie „Private Initiativen & Engagement“. In diesen beiden Kategorien gab es neben den Gewinnern auch je vier weitere Platzierte. Auch diese Projekte werden mit je 1.000 Euro gefördert und erhalten #beebetter-Urkunden. In der Kategorie „Landwirtschaft“ beeindruckte die Jury besonders das Engagement zahlreicher Landwirte auf der Schwäbischen Alb. „Blühende Alb“ vernetzt zum Schutz von Bienen und Insekten in großem Stil landwirtschaftlich genutzte Flächen mit vielen Blühstreifen. „Ökologische Nische Friedhof“, ein Projekt des Bund Niedersachsen zeigt, wie Biodiversität auf Grünflächen inmitten von Städten optimal gefördert werden kann. Auch kleine wie große Unternehmen können einen Beitrag zum Artenschutz leisten. Ein gutes Beispiel ist das Produkt „Blütenkorn-Mehl“ aus biodiverser Landwirtschaft und Gewinner in der Kategorie „Unternehmen“. Mehrere landwirtschaftliche Betriebe aus Baden-Württemberg haben sich zusammengeschlossen und gehen hier neue Wege in der Produktion von nachhaltig erzeugtem Getreide und Mehl.

Nicht jammern sondern handeln!

Mit Nina Ruge und Uschi Glas waren auch zwei der prominenten #beebetter-Testimonials bei der Preisverleihung in Berlin dabei. Nina Ruge führte als Moderatorin durch die Veranstaltung.


„Es ist großartig, dass BurdaHome diese Initiative zum Schutz der Wildbienen im Frühjahr geründet hat und schon jetzt stehen wir hier mit einem zweckgebundenen Preisgeld von 130.000 Euro und einem großen Schwarm von Unterstützern. Wir geben den Bienen eine Stimme.“

Nina Ruge, Moderatorin


Schauspielerin Uschi Glas überreichte den #beebetter-Award in der Kategorie „Jugend & Bildung“.


„Als von Burda angefragt wurde, ob ich bei #beebetter mitmache, habe ich mich spontan dazu entschlossen. Weil ich finde immer, wenn man merkt, es gibt eine alarmierende Entwicklung, dann hat es keinen Sinn zu sagen, es ist alles schrecklich, furchtbar und geht den Bach runter, sondern man muss tatsächlich etwas tun. Und ich freue mich ganz besonders, dass nach nur einem Dreivierteljahr mit #beebetter schon so viel zustande gekommen ist.“

Uschi Glas, Schauspielerin


Die Premiere der #beebetter-Award-Verleihung wurde künstlerisch untermalt von dem wortgewaltigen Auftritt von Poetry-Slamerin Lisa Maria Olszakiewiecz über den „Schwänzeltanz der Honigbiene“ und endete zu den Songs „Million Miles“ und „In the air“ von Sängerin Kiddo Kat, der New Faces Award-Gewinnerin 2018. Anschließend ließen Gewinner und Gäste mit einer stimmungsvollen Feier den 1. #beebetter-Award im Soho House Berlin ausklingen.

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemappe zum Download sowie hier auf der Website. Kostenfreies Bildmaterial zur redaktionellen Verwendung auf finden Sie hier.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Nina Ruge, Preisträger Armelle Mai-Thesing und Marion Mahnke "Bienen im Kindergarten" / Kategorie Jugend und Bildung, Uschi Glas und Laudatorin Dr. Nina Möllers (Biotopia)  © BrauerPhotos / M.Nass for HBM

Nina Ruge, Preisträger Thomas Pfeifle und Peter Werner "Blühende Alb" / Kategorie Landwirtschaft, Anita Wälz (Lidl) und Landwirt Phillip Krainbring © BrauerPhotos / M.Nass for HBM

Nina Ruge, Laudator Cornelis Hemmer (Stiftung für Mensch und Umwelt), Preisträgerin Sina Schröder "Ökologische Nische Friedhof" / Kategorie Öffentliche Einrichtungen und Großgruppen und Marie-Luise Schebesta (Chefredakteurin Mein Schönes Land) © BrauerPhotos / M.Nass for HBM

Nina Ruge, Preisträger Gerd Schonder und Markus Mönch "Blütenkorn" / Kategorie Unternehmen mit Laudator Dr. Otto Boecking (Laves Institut für Bienenkunde Celle), Robert Schneider (Chefredakteur Focus) © BrauerPhotos / M.Nass for HBM

Nina Ruge, Sabine Klingelhöfer (W. Neudorff GmbH), und Laudator Marco Vollmar (WWF) © BrauerPhotos / M.Nass for HBM

Abschlussbild mit Gewinnern und Laudatoren © BrauerPhotos / M.Nass for HBM

Passend zu diesem Artikel

#beebetter

Bienen retten mit Xing und RPR1

#beebetter

Bienen retten mit Xing und RPR1

Im Rahmen des jährlichen Xing Social Days hat sich eine Gruppe von rund 60 Xing-Mitarbeitern mit der Unterstützung von #beebetter tatkräftig für die Wildbienen eingesetzt.

#beebetter-Award 2019

Auszeichnung für Bienenschutzprojekte

#beebetter-Award 2019

Auszeichnung für Bienenschutzprojekte

Jetzt bewerben! Die von BurdaHome ins Leben gerufene, bundesweite Bienenschutz-Initiative #beebetter lobt in diesem Jahr erstmals den #beebetter-Award aus.

BurdaForward

Netmoms ist Deutschlands führendes Elternportal

BurdaForward

Netmoms ist Deutschlands führendes Elternportal