Hubert Burda
12.02.2018

Auszeichnung für Lebenswerk

Hubert Burda
12.02.2018

Auszeichnung für Lebenswerk

Hubert Burda ist im Rahmen eines Empfangs zu seinem 78. Geburtstag am Unternehmenssitz Offenburg für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Bülend Ürük, Chefredakteur des Medienfachdienstes Kress, überreichte dem Verleger den Kress-Award 2017 im Namen von Herausgeber und Chefredaktion des Kress Reports.

„Ein Vorbild und Leuchtturm“:

Das sei der stets neugierige, universal interessierte Verleger Hubert Burda in der Medienlandschaft, betonte Bülend Ürük. In seiner Laudatio zur Preisverleihung würdigte Ürük Hubert Burda als Visionär der Digitalisierung, als einen Verleger, der „seiner Zeit manchmal zehn Jahre voraus“ gewesen sei und zitiert Hubert Burda aus einer Rede im Jahr 1995: „Die digitale Revolution führt uns von der postkapitalistischen in die Knowledge-Gesellschaft. Wissen, Information, Kommunikation wird zur dominierenden Ware.“ Hubert Burda stehe wie kein zweiter für Print und Digitales, für Neues, für das Verbindende in der Branche, so Ürük. „Stets neugierig zu sein, den Weg immer weiter zu gehen, keiner Mühe auszuweichen, lebenslang zu lernen und den Wandel als ständigen Begleiter zu begreifen“ – diese Einstellung Hubert Burdas helfe gerade in herausfordernden Zeiten.

„Mit der Heimat im Herzen hinaus in die Welt!“

In seiner Dankesrede nahm Hubert Burda u.a. Bezug auf die mediengeschichtliche Bedeutung der Oberrheinregion vom Buchdruck bis zur Digitalisierung, die Bedeutung von Karlsruhe als eigentliche Internet-Hauptstadt mit der ersten E-Mail in Deutschland vor fast 35 Jahren und die dazugehörigen Hochschulstudiengänge für die Berufe der Zukunft. „An dieser Zukunft müssen die Oberrheinregion und Offenburg weiter partizipieren.“ Dazu trage nicht zuletzt auch der stetige Wandel im heute weltweit agierenden Medienunternehmen Burda bei.  

Bildrechte: Hubert Burda Media, Fotocredit: Iris Rothe

PDF

Passend zu diesem Artikel

Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

„Seismografischen Spürsinn für den Wandel“

Verband Deutscher Zeitschriftenverleger

„Seismografischen Spürsinn für den Wandel“

Applaus und stehende Ovationen: Die deutschen Zeitschriftenverleger ehren Hubert Burda mit der „Goldenen Victoria für das Lebenswerk" und ernennen ihn zum Ehrenpräsidenten des Verbandes.

Spaziergang mit Hubert Burda

Spaziergang mit Hubert Burda

Spaziergang mit Hubert Burda

Spaziergang mit Hubert Burda

„Mit der Heimat im Herzen hinaus in die Welt“: Buchautor Elmar Langenbacher begibt sich auf den Lebensweg von Hubert Burda, dem Mann der digitalen Revolution.

Buchvorstellung

„Digitale Horizonte“ von Hubert Burda

Buchvorstellung

„Digitale Horizonte“ von Hubert Burda

„Die Märkte wandeln sich, alte Strukturen bröckeln, brechen zusammen, Monopole wanken“, mit diesen Worten sagte der Verleger Hubert Burda bereits vor 26 Jahren den digitalen Wandel voraus.