DLD All Stars
23.02.2021

Biontech-Chef zeigt sich optimistisch im Kampf gegen Corona

None

Kometenhafte Aufstiege von Wissenschaftlern sind selten. Seit Ende letzten Jahres gibt es jedoch einen neuen Superstar, der auch bei Burdas Onlinefestival DLD All Stars mit Spannung erwartet wurde: Uğur Şahin, CEO und Gründer des in Mainz ansässigen Forschungsunternehmens Biontech. Im November 2020 vermeldete er den weltweit ersten Durchbruch im Kampf gegen Corona mit einem neuen Impfstoff, der in einer großen klinischen Studie eine Wirksamkeit von mehr als 90 Prozent erzielte. Ein Lichtblick im Kampf gegen die Pandemie, der Şahin und seine Biontech-Mitgründerin (und Frau) Özlem Türeci von heute auf morgen weltweit berühmt machte.

„Unsere Reise begann vor mehr als 25 Jahren, als wir anfingen, neue Immuntherapien zu entwickeln, die so vielfältig wie die Mutationen von Krebs selbst sind“, erklärte Şahin zu Beginn seines Vortrages im Rahmen der DLD All Stars. Seit mehr als einem Jahrzehnt habe Biontech in neue Impfungen mit Messenger-RNA („mRNA") investiert, die das körpereigene Immunsystem in die Lage versetzen, übrig gebliebene Tumorzellen selbst besser zu bekämpfen. „Seit 2019 können wir innerhalb von drei bis fünf Wochen personalisierte Mittel gegen Krebs produzieren“, so Şahin. Obwohl sie keine Experten auf dem Gebiet von Coronaviren seien, haben sie schnell gemerkt, dass sie als Immunexperten einen Impfstoff gegen das Mittel entwickeln können, der maximalen Schutz bietet.

Mehr Optimismus!

Während auf der ganzen Welt derzeit die Sorge vor den sich immer stärker ausbreitenden Mutationen des Virus wächst, äußerte sich Şahin optimistisch. Dies sei der „übliche Weg“, den Viren gehen und dank der Corona-Impfstoffe „müsse man bis Ende des Sommers eine Herdenimmunität erreichen“. Er mahnte, bei aller Besorgnis und Kritik nicht den Optimismus zu verlieren.


„Es ist verständlich, dass wir besorgt sind, aber wir dürfen nicht vergessen, was wir bis jetzt schon erreicht haben: Wir haben den am schnellsten entwickelten und zugelassenen Impfstoff gegen einen neuen Krankheitserreger in der Geschichte der Medizin entwickelt.“

Uğur Şahin, CEO und Gründer von Biontech


Mit Genforschung schneller gesund werden

Mit Anne Wojcicki, Gründerin des Biotechunternehmen "23andMe", nahm eine weitere, hochkarätige Innovatorin im Bereich Gesundheit auf der virtuellen DLD-Bühne Platz. Das Biotechunternehmens, dessen Name auf den 23 Chromosomenpaaren des Menschen beruht, wurde bekannt durch Gentests, die Informationen über Herkunft, Aussehen und Krankheiten geben. Jetzt plant das Unternehmen den Börsengang.


„Mit '23andMe' wollte ich eine neue Plattform schaffen, die die Genomik für den Konsumenten in den Fokus rückt. Dass unser Modell funktioniert, haben wir mit mittlerweile über 10 Millionen Kunden bewiesen. Jetzt sind wir bereit zu skalieren, also brauchen wir Zugang zu Kapital."

Anne Wojcicki, Gründerin von „23andMe"


Corona macht die Medizin digitaler

Während Wojcicki viele positive Veränderungen im Gesundheitssystem seit Ausbruch der Corona-Pandemie bemerkt, sieht sie großen Nachholbedarf im Bereich Genforschung.


Vor Corona fanden die meisten von uns digitale Therapien komisch. Aber das Virus hat uns neue Möglichkeiten der virtuellen Arzt-Patientenbeziehung aufgezeigt und das finde ichgroßartig! Unser Gesundheitssystem hat aber genetische Informationen immer noch nicht ausreichend in seine Therapieansätze übernommen, obwohl es seit über 20 Jahren Grundlagenforschung in diesem Bereich gibt. Mit '23andMe' versuchen wir, den Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre genetischen Informationen besser zu verstehen, um eine personalisierte, medizinische Behandlung zu ermöglichen."

Anne Wojcicki, Gründerin von „23andMe"


DLD All Stars gehen auf die Ziellinie!

Ab 16 Uhr starten die DLD All Stars in ihren letzten Konferenztag mit vielen weiteren, inspirierenden Talks. Eine kostenfreie Registrierung ist auch Last-Minute hier möglich.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

DLD-Chefin Steffi Czerny begrüßte Uğur Şahin, der bereits 2015 beim DLD Health sprach und dieses Mal Einblicke in die Entwicklung des Corona-Impfstoffes gab (c) DLD

Anne Wojcicki sprach mit Kara Swisher ("New York Times") über den Einfluss der menschlichen Genetik auf die eigene Gesundheit (c) DLD

Passend zu diesem Artikel
DLD All Stars
Wikipedia-Gründer Jimmy Wales: „Netzwerke sind wie Junkfood fürs Gehirn“
DLD All Stars
Wikipedia-Gründer Jimmy Wales: „Netzwerke sind wie Junkfood fürs Gehirn“

Im Rahmen von Burdas Onlinefestival DLD All Stars diskutierten Expert:innen darüber, wie sich das Nutzerverhalten auf Sozialen Netzwerken verändert hat und zukünftig weiter verändern wird.

DLD All Stars
Was die Welt jetzt braucht…
DLD All Stars
Was die Welt jetzt braucht…

Rund 5000 Teilnehmer:innen folgten der Einladung zum dreitägigen Online-Festival DLD All Stars , das neben Steffi Czerny, DLD-Chairman Yossi Vardi und Verleger Hubert Burda eröffneten.

DLD All Stars
„The Social Dilemma“-Star Tristan Harris und Nobelpreisträger Daniel Kahneman komplettieren Line-up
DLD All Stars
„The Social Dilemma“-Star Tristan Harris und Nobelpreisträger Daniel Kahneman komplettieren Line-up

Der Countdown läuft – in wenigen Tagen geben die DLD All Stars ihr Debüt. Vom 21.-23. Februar 2021 kommen namenhafte Speaker:innen aus 15 Jahren DLD-Geschichte auf der virtuellen DLD All-Stars-Bühne zusammen.