BurdaPrincipal Investments
18.01.2021

Burda kündigt Folgeinvestition in Bloom & Wild an

None

Hubert Burda Media unterstützt weiterhin Bloom & Wild, Europas größte und am schnellsten wachsende Plattform für Blumen und Geschenke. Burdas Wachstumskapitalarm BurdaPrincipal Investments (BPI) beteiligte sich an einer Finanzierungsrunde in Höhe von 75 Millionen Pfund (Serie D), die von General Catalyst angeführt wurde mit Beteiligung von Index Ventures, Novator, Latitude Ventures und weiteren Bestandsinvestoren. Bloom & Wild will das frische Kapital nutzen, um seine Expansion in ganz Europa zu beschleunigen.

Bloom & Wild wurde 2013 gegründet, um den Markt für Blumen neu zu erfinden. Das Unternehmen, das bereits Pionierarbeit geleistet hat, in dem es die Zustellung von Blumen durch den britischen Briefkastenschlitz ermöglicht hat, will die Branche durch Direct Sourcing und Investitionen im Bereich Technologie, Data Science und Produktinnovationen neu definieren. Bloom & Wild setzt hierbei auf neue Standards, indem es hohe Qualität mit fairen Preisen und einem reibungslosen digitalen Einkaufserlebnis verbindet, damit das Senden und Empfangen von Blumen uneingeschränkt Freude bereitet.

Das in London ansässige Unternehmen, das 150 Mitarbeiter beschäftigt, darunter mehr als 50 Mitarbeiter, die in diesem Jahr neu hinzugekommen sind, konnte trotz der Auswirkungen von Covid-19 ein außergewöhnlich starkes Wachstum in 2020 verzeichnen und über vier Millionen Lieferungen in fünf europäische Länder, darunter große Märkte wie Frankreich und Deutschland, durchführen.


Aron Gelbard und sein Team haben in den letzten Jahren eine skalierbare, schlanke und effiziente Plattform aufgebaut, die bereit ist, in ganz Europa weiter zu wachsen und das Online-Blumengeschäft neu zu definieren. Wir freuen uns, unsere Beteiligung an Bloom & Wild weiter zu erhöhen und ein fantastisches Team zu unterstützen. “

Christian Teichmann, Managing Director von BurdaPrincipal Investments


„Wir hatten im Jahr 2020 das große Glück, unser Wachstum beschleunigen und unsere Expertise als Onlineblumenhändler, der auf Kundennähe und neueste Technologien setzt, stärken zu können. Wir fühlen uns sehr privilegiert, in dieser schwierigen Zeit dazu beitragen zu können, dass Menschen miteinander verbunden bleiben. Ich bin stolz auf unser wachsendes Team, das unser Business skaliert hat, ohne die besondere Sorgfalt und Qualität zu verlieren, die wir in jede Bestellung stecken.“

Aron Gelbard, Gründer und CEO von Bloom & Wild


BurdaPrincipal Investments (BPI) ist der internationale Wachstumskapitalarm von Hubert Burda Media. BPI unterstützt schnellwachsende, digitale Unternehmen im Technologie- und Medienbereich mit langfristigem Wachstumskapital. Das Investmentportfolio von BPI umfasst erfolgreiche Unternehmen des Consumer Internets in Europa, den USA und Asien wie beispielsweise EtsySkillshareVintedBloom & Wild, Notonthehighstreet und ZilingoBPI verfolgt das Ziel, Vielfalt und Inklusion innerhalb von BPI und seinen Portfoliounternehmen zu fördern und zu unterstützen.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Christian Teichmann, Geschäftsführer BurdaPrincipal Investments © Hubert Burda Media

Passend zu diesem Artikel
BurdaPrincipal Investments
Burda investiert in Fintech-Unternehmen Moneybox und Stash Away
BurdaPrincipal Investments
Burda investiert in Fintech-Unternehmen Moneybox und Stash Away

BurdaPrincipal Investments, hat seine Investments um den Bereich Fintech erweitert und sich an der aktuellen Finanzierungsrunde der Renten- und Anlage-App Moneybox beteiligt.

BurdaPrincipal Investments
Gestärkt aus der Krise: Was erfolgreiche Unternehmen ausmacht
BurdaPrincipal Investments
Gestärkt aus der Krise: Was erfolgreiche Unternehmen ausmacht

Christian Teichmann, Geschäftsführer von Burdas internationalem Wachstumskapitalarm BurdaPrincipal Investments (BPI), erklärt mit Rückblick auf die letzten Monate, worauf Unternehmen jetzt achten müssen.

BurdaPrincipal Investments
Vinted/Kleiderkreisel spendet 1 Million Euro
BurdaPrincipal Investments
Vinted/Kleiderkreisel spendet 1 Million Euro

Die Vinted-Gruppe, zu der in Deutschland Kleiderkreisel gehört, setzt ein starkes Zeichen im internationalen Kampf gegen das Coronavirus und spendet 1 Million Euro an verschiedene Forschungszentren.