Burda bewegt
17.09.2020

Mitarbeiter machen Erstklässler glücklich

Voll ausgestattet ins Schulleben mit Zuckertüte, einem schönen Schulranzen und vielen neuen Lernsachen - was für viele Kinder an ihrem ersten Schultag selbstverständlich ist, bleibt für manche Erstklässler aus finanziellen Gründen nur ein Wunsch. Das wollten die Trainees ändern und haben im Rahmen von „Burda bewegt“ die Aktion „Burda macht Schule - Dein Einsatz für Erstklässler“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit der Stiftung Gesellschaft macht Schule haben die 7 Trainees mit ihrem Projekt 60 Kindern der Münchner St. Martin Grundschule einen unvergesslichen ersten Schultag beschert. Viele Burda-Kollegen sind dem Aufruf gefolgt und haben sich an der Aktion beteiligt. Zusammen gekommen sind 7 Schulranzen, 50 Turnbeutel, 50 Federmäppchen, 120 ergonomische Bleistifte, 60 Silbenstifte, 60 Schreibhefte und vieles mehr.

Standortübergreifende Unterstützung

„Jedes Kind soll die gleichen Startchancen haben. Und dazu gehört auch die passende Ausstattung zum Schulanfang. Wir Trainees freuen uns unglaublich, dass unsere Initiative bei den Kollegen so gut ankam und so viele Mitarbeiter mitgesammelt haben. Eine Kollegin hat sogar direkt vier Pakete gepackt! So sind am Ende 60 Pakete zusammengekommen.“ An der Aktion beteiligten sich nicht nur Mitarbeiter aus München, Kollegen von Jameda und BurdaForward, auch die Teams aus Offenburg und Hamburg haben fleißig Pakete gepackt und diese nach München geschickt. „Wir bedanken uns bei den Poststellen und Empfängen aller Standorte, die kurzzeitig von Schulpaketen überhäuft wurden.“

Sammeln, sortieren, der Schule übergeben

Ab Anfang August konnten die Mitarbeiter ihre Pakete abgeben. „Zwischenzeitlich sah mein Arbeitsplatz aus wie ein Lagerraum für ein Schreibwarengeschäft und täglich kamen mehr Pakete dazu.“ erzählt Trainee Emily begeistert. „Zum Glück konnten wir einen Meetingraum zur Lagerfläche umfunktionieren.“ Nachdem alle Pakete eingegangen waren, ergänzten die Trainees die Päckchen noch mit den von Blue Ocean gespendeten Kinderheften und ab ging es an die Münchner St. Martin-Grundschule. „Ein herzliches Dankeschön an alle Spender von Burda. Sie haben in diesem Jahr viele Kinderaugen leuchten lassen“, freut sich Barbara Stange Del Carpio, die Leiterin der Grundschule an der Sankt-Martin-Straße in München. „Auch sehr viele Eltern waren erstaunt und sehr erfreut über die großzügigen Spenden der Burda-Kollegen. Unter anderem rief ein alleinerziehender Vater an der Schule an, weil er noch keine Schulmaterialien kaufen konnte. Er konnte seiner Erleichterung und Dankbarkeit kaum genügend Ausdruck verleihen. Einige Kinder kamen mit abgenutzten Materialien der älteren Geschwister und waren dann glücklich, dass es neue und schöne Materialien nur für sie alleine gab. So war der Schulanfang in diesem Jahr für alle freudig, zum einen, weil die Schule überhaupt einigermaßen „normal“ starten konnte und zum anderen, weil es mit solchen Überraschungen begann. Vielen Dank!“

Für Bildungsgerechtigkeit stark machen

Seit Juni haben die Nachwuchskräfte, die an verschiedenen Burda-Standorten eingesetzt sind, neben ihrer regulären Tätigkeit an dem Projekt gearbeitet. „Unser Ziel war es in diesem Jahr mit dem Projekt auf die ungleichen Bildungschancen, die es auch hier bei uns in Deutschland gibt und die schon bei der Ausstattung des Schulranzens anfangen, aufmerksam zu machen. Mit den Schulstarter Paketen konnten wir ein Zeichen setzen und sicherstellen, dass unsere Hilfe direkt bei den Kindern ankommt,“ erklärt Trainee Sarah.

Burda bewegt

Im Rahmen ihrer Ausbildung dürfen die Burda Trainees einmal im Jahr zusammen mit der unternehmensweiten Initiative „Burda bewegt“ ein soziales Projekt eigenständig entwickeln und umsetzen. Im letzten Jahr ging es mit den Trainees zum Plogging – an einem Nachmittag wurde gemeinsam mit Kollegen in München Müll gesammelt und gejoggt. Vom Umweltschutz im vergangenen Jahr zur Unterstützung von benachteiligten Kindern in diesem Jahr, das „Burda bewegt“-Team ist schon gespannt, welche Initiative die Trainees im nächsten Jahr starten werden.

 

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Barbara Stange Del Carpio, Rektorin St.-Martin-Schule, Nina Schimert-zu Hohenlohe, Stiftung Gesellschaft macht Schule, Sarah Feige, Burda Trainee und Emily Lai, Burda Trainee (v.l.n.r.) © Hubert Burda Media

 Ein liebevoll gepacktes Schulstarter-Paket © Hubert Burda Media

Die  Burda-Trainees Sarah Feige und Emily Lai © Hubert Burda Media

Die Freude der Kinder über Stifte & Co. war groß © St. Martin Grundschule, München

Passend zu diesem Artikel
Eatbetter
Danone unterstützt bundesweite Ernährungsinitiative
Eatbetter
Danone unterstützt bundesweite Ernährungsinitiative

Mit Danone hat Burda jetzt den ersten Unterstützer für die Eatbetter-Plattform. Gemeinsam wollen sich beide für eine gesündere und nachhaltigere Ernährung und Lebensweise einsetzen.

Startschuss für „Eatbetter“
Bundesweite Initiative für bessere Ernährung
Startschuss für „Eatbetter“
Bundesweite Initiative für bessere Ernährung

Burda startet gemeinsam mit Edeka die Initiative „Eatbetter“. Kern von Eatbetter ist die Idee, jedem Menschen in Deutschland einen einfachen Zugang zu einer gesunden, bewussten und ausgewogenen Ernährung zu ermöglichen.

Burda bewegt
Was willst Du 2020 bewegen?
Burda bewegt
Was willst Du 2020 bewegen?

Im Mai 2019 fiel der Startschuss zu Burdas Mitarbeiterinitiative Burda bewegt. Unter dem Motto „Lasst uns gemeinsam etwas bewegen!“ sind seither alle Mitarbeiter dazu aufgerufen, ihre Herzensprojekte einzureichen.