Gespräche mit Tiefgang
01.03.2021

Burda startet Interview-Magazin Bunte Quarterly

None

Europas größtes People-Magazin Bunte bringt mit Bunte Quarterly ab dem 29. April eine neue, hochwertige Zeitschrift auf den Markt. Inspiriert von Andy Warhols Kultmagazin „Interview“ lädt Bunte Quarterly Persönlichkeiten zum ausführlichen Gespräch ein, lässt sie von den besten Fotografen kreativ inszenieren und erzählt ihre Geschichten.

Chefredakteurin von Bunte Quarterly ist Tanja May, seit vielen Jahren Mitglied der Bunte-Chefredaktion und seit über 20 Jahren Journalistin bei Hubert Burda Media. Die journalistische Gesamtverantwortung für die Marke Bunte und das neue Magazin hat Robert Pölzer, der Tanja May die Aufgabe für das Quarterly übertragen hat.


„Tanja May ist eine großartige Reporterin, die ihre größte Leidenschaft, das Interesse an Menschen, jetzt gemeinsam mit der ganzen Redaktion in Bunte Quarterly zu Papier bringt.“

Robert Pölzer, Bunte-Chefredakteur


Dafür bietet Bunte Quarterly auf über 100 Seiten Raum, um ausführliche Gespräche und intime Geschichten zu präsentieren, komplettiert durch eine opulente Optik und ein elegantes Layout.


„Menschen und ihre Geschichten, egal ob prominent oder nicht, verdienen häufig viel mehr Platz und Zeit, als uns in der täglichen Arbeit zur Verfügung steht. Mit Bunte Quarterly möchten wir umfassendere Bilder von Menschen zeichnen und Geschichten erzählen, die auch noch Monate später aktuell sind. Die Gespräche mit Tiefgang und die nachhaltig beeindruckenden Geschichten sollen zudem einen Gegenpol zum schnellen, digitalen Medienkonsum des Alltags bieten.“

Tanja May, Bunte Quarterly-Chefredakteurin


Auf hochwertigem Papier gedruckt und großformatig angelegt, bietet Bunte Quarterly Leserinnen und Lesern Interviews, die dem Gesagtem Raum geben. Persönlichkeiten stehen im Fokus – Prominente ebenso wie Menschen, die einen ungewöhnlichen Lebensweg haben. Die Bunte-Redaktion spricht exklusiv mit Vertretern aus Show, Sport, Wirtschaft, Musik, Politik, Mode, Kunst und Wissenschaft.

Rund zehn Persönlichkeiten werden in jeder Ausgabe porträtiert, dazu finden Leser Trends und Inspiration aus den Bereichen Mode, Beauty, Interior und Lifestyle, stets verbunden mit der Geschichte hinter dem Produkt. Durch seine einzigartige Optik hat Bunte Quarterly Coffee-Table-Book-Charakter.


„Mit Quarterly erweitern wir die Bunte-Markenfamilie und beweisen, dass gut konzipierte, hochwertige Printprodukte aktueller sind denn je. Wir verbinden mit dem neuen Magazin den journalistischen Anspruch und die Idee Warhols mit der Reichweite unserer Marke. In dem exklusiven Umfeld von Bunte Quarterly finden Werbungtreibende eine langfristige Präsenz.“

Manuela Kampp-Wirtz, CPO Publishing Premium BurdaVerlag


Bunte Quarterly erscheint künftig viermal im Jahr zu einem Copypreis von sieben Euro und in einer Auflage von 160.000 Exemplaren. Der Umfang beträgt circa 116 Seiten. Die erste Ausgabe ist ab dem 29. April an allen gängigen Verkaufsstellen erhältlich.

Bunte ist unter der Leitung von Robert Pölzer unverändert Europas größtes Peoplemagazin und beweist mit ihren journalistischen Inhalten Leidenschaft für Menschen und ihre Geschichten. Bereits im vorigen Jahr hat die Marke ihr Printangebot durch die hochwertigen Line Extensions Bunte Reisen und Bunte Genuss & Stil erweitert.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Gespräche mit Tiefgang – am 29. April startet Bunte Quarterly (c) Hubert Burda Media

Passend zu diesem Artikel
BurdaVerlag
Focus: Thomas Tuma wird Chefautor und Mitglied der Chefredaktion
BurdaVerlag
Focus: Thomas Tuma wird Chefautor und Mitglied der Chefredaktion

Thomas Tuma (56) startet am 1. Mai 2021 als Chefautor beim Nachrichtenmagazin Focus. Tuma wird in der neu geschaffen Position ressortübergreifend zu wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen schreiben.

BurdaVerlag
„Too Good To Go“ gewinnt Focus-Innovationspreis 2020
BurdaVerlag
„Too Good To Go“ gewinnt Focus-Innovationspreis 2020

Der Gewinner des Focus-Innovationspreises 2020 steht fest: Europas führende App zur Lebensmittelrettung „Too Good To Go“ darf sich über die Auszeichnung freuen.

BurdaVerlag
E-Commerce wächst
BurdaVerlag
E-Commerce wächst

Der Onlinehandel boomt: E-Commerce hat von der Coronakrise kräftig profitiert. Das spüren auch die Lifestyle-Marken des BurdaVerlags, die inzwischen auf jeder Website einen eigenen Marktplatz integriert haben.