BPI
06.11.2023

BurdaPrincipal Investments investiert in Aleph Alpha

None

Burdas internationaler Wachstumskapitalgeber BurdaPrincipal Investments (BPI) beteiligt sich an der aktuellen Finanzierungsrunde der Series B von Aleph Alpha. BPI beschäftigt sich seit 2018 tiefgehend mit Künstlicher Intelligenz (KI) und holt sich mit dem Investment ein weiteres KI-Unternehmen ins Portfolio.  

BPI ist Teil eines Konsortiums von neuen und bestehenden Investoren  

Aleph Alpha hat mehr als 500 Millionen US-Dollar von einem Konsortium eingesammelt, das sich aus insgesamt sieben neuen Investoren sowie bestehenden Investoren aus früheren Runden zusammensetzt. Angeführt wird das Konsortium vom Innovationspark Künstliche Intelligenz (Ipai), Bosch Ventures und den Unternehmen der Schwarz-Gruppe. Neben BPI gehören das US-amerikanische Edge-to-Cloud-Unternehmen Hewlett Packard Enterprise, das deutsche Softwareunternehmen SAP und die Berliner Christ&Company Consulting zu den neuen Investoren.   

Das deutsche KI-Anwendungs- und Forschungsunternehmen Aleph Alpha hat bereits ein Large Language Model (LLM) namens „Luminous“ entwickelt, das sich durch seine Erklärbarkeit und Multimodalität auszeichnet. Eines von Aleph Alphas Zielen ist es, die Herkunft der Informationen für die Nutzer:innen transparent zu machen und sicherzustellen, dass ihre Partner die Hoheit über ihre Daten behalten. Mit der aktuellen Investitionsrunde soll die deutsche und europäische Position für die Entwicklung einer wertorientierten, souveränen KI weiter gestärkt werden. Die signifikante Erweiterung der Fähigkeiten von LLM durch ein europäisches Unternehmen gibt sowohl Regierungsbehörden als auch Unternehmen die Möglichkeit, KI in einem souveränen Umfeld zu entwickeln und anzuwenden. Denn Aleph Alpha kombiniert Datenschutz und Sicherheit mit einzigartigen Erklärungs- und Anpassungsoptionen. 


„Als internationaler Wachstumskapitalgeber verfolgen wir die Entwicklung von KI weltweit und sind überzeugt, dass Europa stärker werden muss. Aleph Alpha hat eines der wenigen Large Language Models in Europa entwickelt, das mit den Modellen aus den USA mithalten kann, eine relevante Größe erreicht und gleichzeitig eine klare Differenzierung entwickelt hat. Wir freuen uns sehr, als Partner von Aleph Alpha gemeinsam mit Jonas Andrulis und seinem Team ihr Business weiter voranzutreiben.“

Christian Teichmann, CEO von BPI 


Ziel von Aleph Alpha: KI in Europa revolutionieren 

Das KI-Unternehmen Aleph Alpha mit Sitz in Heidelberg wurde 2019 von Jonas Andrulis und Samuel Weinbach gegründet. Aleph Alpha liefert B2B- und B2G- (Business to Government) Lösungen, die in vollständig souveränen Anwendungen auf erklärbarer und vertrauenswürdiger KI basieren. Gemeinsam mit starken Partnern aus Industrie, Wissenschaft und Regierung erforscht und entwickelt Aleph Alpha KI-Technologien und verfolgt das Ziel, den Zugang, die Nutzung und die Hoheit über Künstliche Allgemeine Intelligenz in Europa zu revolutionieren. 

Am 7. September trat Aleph Alpha-Gründer und -CEO Jonas Andrulis auf der Bühne von Burdas DLD AI Summit 2023 auf, u.a. mit BPI-CEO Christian Teichmann. Das Video zum Panel finden Sie hier

 

PDF
Passend zu diesem Artikel
DLD Focus Nightcap
Das Who is Who der Wirtschaftsszene feiert in Davos
DLD Focus Nightcap
Das Who is Who der Wirtschaftsszene feiert in Davos

Der Abschluss der DLD-Konferenz in München und der gesellschaftliche Höhepunkt des World Economic Forum (WEF) in Davos: der DLD Focus Nightcap. Die Party fand am 16.01. mit über 300 Gästen in den Schweizer Alpen statt.

Digital Life Design
DLD Munich 24: Programm und neue Speaker:innen veröffentlicht
Digital Life Design
DLD Munich 24: Programm und neue Speaker:innen veröffentlicht

Burdas internationale Innovationskonferenz DLD steht vor der Tür und verspricht, auch in diesem Jahr mit überraschenden Speakern und einem fesselnden Programm unter dem Motto "Dare to Know" zu begeistern

DLD
DLD Munich 24: Dare to Know!
DLD
DLD Munich 24: Dare to Know!

Burdas internationale Innovationskonferenz DLD ruft mit dem Motto „Dare to Know“ zu mehr Neugier, Mut und Engagement auf. Vom 11. bis 13. Januar erwartet Steffi Czerny rund 200 internationale Speaker zur DLD Munich 2024