Chip
28.11.2017

Chip Netztest 2017

None

Das Technikmagazin Chip (Marke von BurdaForward) hat mit seinem Partner Net Check zum achten Mal deutsche Mobilfunkanbieter und die Qualität ihrer Netze in den Oberkategorien Internet, Telefonie und Verfügbarkeit geprüft und verglichen. Die Telekom bleibt, wie im Vorjahr, Gesamtsieger, mit nur knappem Abstand folgt Vodafone, Schlusslicht ist O2.

Deutsche Netze im Aufwärtstrend

Im Vergleich zum letzten Jahr steigerten sich die drei untersuchten Mobilfunkanbieter in der Bewertung ihrer Leistungen.


Für die Qualität der deutschen Netze ist ein wichtiger Punkt ausschlaggebend: Die breite Verfügbarkeit der Funktechnik LTE. Unsere Messungen zeigen, dass Telekom und Vodafone ihr LTE-Netz spürbar optimiert haben – etwa durch vermehrte Frequenzbündelung und effizientere Funktechniken. O2 konnte den Zusammenschluss mit dem E-Plus-Netz bewältigen und den Abstand zur Konkurrenz verringern."

Wolfgang Pauler, Testchef Chip


Kopf-an-Kopf-Rennen

In den Kategorien „Bestes Mobilfunknetz“ sowie „Bestes LTE-Netz“  geht die Telekom auch 2017 als Sieger hervor. Vodafone folgt in dichtem Abstand auf Platz 2 und ist Vorreiter bei der Netzqualität im Zug. Auch in der Spezialauswertung der fünf deutschen Großstädte Berlin, München, Stuttgart, Düsseldorf und Hamburg geht die Telekom mit dem besten Ergebnis hervor. Lediglich in Düsseldorf teilt sich der Sieger in der Kategorie „Best in City“ Platz 1 mit Vodafone, ebenso beim Thema „Telefonieren“. O2 bleibt in allen Kategorien auf dem letzten Platz zurück.

Um einen Überblick über die Qualität der Netze zu bekommen, haben die Tester eine Strecke von über 13.000 Kilometern zurückgelegt – 10.300 mit dem Auto, 2.500 mit dem Zug und rund 550 Kilometer zu Fuß. 

Das gesamte Testergebnis finden Sie unter chip.de/netztest  sowie in der Ausgabe 01/2018. Das Magazin ist ab dem 1. Dezember im Handel sowie im Chip Kiosk erhältlich.

PDF
Passend zu diesem Artikel
BurdaForward
„Die Flut-Reporter“: BurdaForward eröffnet Büro in Ahrweiler
BurdaForward
„Die Flut-Reporter“: BurdaForward eröffnet Büro in Ahrweiler

BurdaForward bezieht einen neuen Standort in Ahrweiler. Von dort aus werden Focus Online und die weiteren Marken der Burda-Tochter über den Wiederaufbau nach der Flut-Katastrophe berichten.

BurdaForward
Focus Online wird konstruktiver mit Künstlicher Intelligenz
BurdaForward
Focus Online wird konstruktiver mit Künstlicher Intelligenz

Als erstes deutsches Nachrichtenportal nutzt Focus Online ein inhouse entwickeltes, auf künstlicher Intelligenz basierendes Tool, um seine Inhalte nachhaltig konstruktiver zu gestalten.

BurdaForward
Launch des Covid19-Risiko-Rechners
BurdaForward
Launch des Covid19-Risiko-Rechners

Mit dem Covid19-Risiko-Rechner (kurz CRR) des Publishers BurdaForward können Nutzer nun ganz individuell berechnen, wie hoch ihr Ansteckungsrisiko ist.