Datensicherheit
15.02.2017

Cliqz kauft amerikanischen Tracking-Blocker Ghostery

Das Münchener Start-up Cliqz, eine Mehrheitsbeteiligung des international agierenden Medien- und Technologieunternehmens Hubert Burda Media, hat die Anti-Tracking- und Mobile Apps-Sparte des amerikanischen Unternehmens Ghostery gekauft. Ghostery mit Sitz in New York City ist auf Anti-Tracking spezialisiert und zählt mehr als 10 Millionen Nutzer weltweit. Mit dem Kauf der Firma treibt Cliqz seinen Internationalisierungskurs voran und eröffnet sein erstes Büro in den USA.

Privatsphäre im Fokus

Cliqz und Ghostery verbindet das Ziel, die Privatsphäre von Internetusern zu schützen. Beide Unternehmen haben eine Browsererweiterung entwickelt, anhand derer versteckte Trackingdienste ausgeschaltet werden, die private Daten übermitteln. Der Cliqz-Browser ermöglicht darüber hinaus das Suchen direkt im Browser ohne den Umweg über separate Suchmaschinen-Webseiten. Cliqz hat hierfür eine völlig neue Technologie entwickelt, um statistische Daten zur Bewertung der Relevanz und Sicherheit von Webseiten zu sammeln: Mittels der sogenannten „Human Web Technologie“ baut die Gemeinschaft der Nutzer mit völlig anonymen Daten den Web-Index von Cliqz. Durch die Übernahme von Ghostery und dessen weltweiter Userbase kann Cliqz künftig diese Web-Indizes nicht nur für Deutschland, sondern alle Länder und Sprachen entwickeln.


„Mit den derzeit üblichen Methoden des Onlinetrackings gefährdet die Werbeindustrie massiv die Privatsphäre von Internetnutzern. In wenigen, einfachen Schritten können Websitebesucher identifiziert und individuelle Nutzerprofile über sie erstellt werden. Das Onlineverhalten legt hierbei sehr intime Informationen zu ihren Finanzen, ihrer Gesundheit und sexueller Ausrichtung oder auch politischer Gesinnung offen. In Zeiten zunehmender Überwachung und schamloser Kommerzialisierung privater Daten bedarf es deshalb mehr denn je einer Lösung zum Schutz der Privatsphäre. Mit der Übernahme von Ghostery stellen wir uns im Bereich des Anti-Trackings deutlich stärker auf. Die über 10 Millionen Ghostery-User weltweit sind darüber hinaus ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg zu einem internationalen Datenschutz-Technologieführer."

Jean-Paul Schmetz, Gründer und Geschäftsführer von Cliqz


Weitere Informationen finden Sie in den Pressemitteilungen von Cliqz und Evidon.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Jean-Paul Schmetz, Geschäftsführer und Gründer Cliqz GmbH

Marc Al-Hames, Geschäftsführer Cliqz GmbH

Logo Ghostery

Logo Cliqz

Pressemitteilungen

Pressemitteilung Cliqz zum Download

Pressemitteilung Evidon zum Download

Passend zu diesem Artikel
Ghostery
Der Kampf um den Schutz der Privatsphäre geht weiter!
Ghostery
Der Kampf um den Schutz der Privatsphäre geht weiter!

Wir haben uns mit Jeremy Tillman, President von Ghostery, darüber unterhalten, wie sich die Zusammenarbeit mit Cliqz verändert hat und welche Auswirkungen die Coronakrise auf die Privatsphäre im Internet hat.

Hubert Burda Media
Cliqz schließt Bereiche für Browser- und Suchtechnologien
Hubert Burda Media
Cliqz schließt Bereiche für Browser- und Suchtechnologien

Das Münchener Start-up Cliqz, ein deutscher Anbieter von Browser-, Privatsphäre- und Suchtechnologien, konzentriert sich ab 1.5.2020 auf zwei Geschäftsbereiche und schließt die Bereiche Browser- und Suchtechnologien.

Cliqz
Revolution im Netz: Cliqz launcht neues Werbemodell
Cliqz
Revolution im Netz: Cliqz launcht neues Werbemodell

Mit Myoffrz können Konsumenten künftig individuell mit konkreten Kaufinteressen angesprochen werden, ohne dass sensible Daten und individuelle Profile über sie gespeichert werden.