Start-Ups bei Burda
16.10.2019

"Customer first"

Start-Ups bei Burda
16.10.2019

"Customer first"

Start-Up und Konzern – eigentlich sind das Gegensätze. Bei Burda passen die zwei Welten aber erstaunlich gut zusammen. Das beweisen unsere Kollegen, die als Unternehmer im Unternehmen erfolgreiche Start-Ups gegründet haben. Ob E-Mobilität Kurzurlaube – die Kollegen haben Trendthemen oder Nischen erkannt und besetzt. Und gezeigt, dass sich Gründergeist und Wagemut auszahlen.

Wir haben mit vier Teams über ihre Start-Ups gesprochen. Sie erzählen uns unter anderem, warum die Welt auf ihre Idee gewartet hat, worauf sie besonders stolz sind, welche Herausforderungen sie bewältigen mussten und was sie als Gründer bisher gelernt haben. Dieses Mal: GuteWahl.de.

Können Sie „Gute Wahl“ kurz beschreiben?

Fast:

  • GuteWahl.de ist die Produkttest- und Empfehlungsplattform von BurdaHome, das Kerngeschäftsmodell basiert auf Affiliate-Marketing.
  • Die Absender der Tests sind unsere Marken, sodass z.B. Rasenmäher von Mein schöner Garten und Küchenprodukte von den Meine Familie und ich-Redakteuren getestet werden.
  • Wir testen immer aus der Anwenderperspektive – das heißt wir schauen uns das an, was wirklich relevant ist und zeigen uns dabei so nahbar wie möglich.
  • Daher spielt Bewegtbild eine wichtige Rolle für uns, sodass eine Vielzahl der Tests auch gleich in ein Video gepackt wird.
  • Gute Wahl ist ein Netzwerk-Projekt. Als eines der großen Leuchtturm-Projekte im Verlagsbereich arbeiten viele am Erfolg der Plattform mit.

Warum hat die Welt auf „Gute Wahl“ gewartet?

Weil keiner Produkttests so sympathisch, kompakt und hilfreich darstellt wie wir und dabei einen großen Fokus auf Videos legt.

Wann wurde „Gute Wahl“ gegründet?

Die ersten Gespräche dazu fanden bereits 2017 statt, die Konzeption maßgeblich in 2018 und Launch der Website war im Februar 2019. Unser Youtube-Channel ging bereits Ende 2018 online.

Wer gehörte alles zum Gründungsteam?

Anna Beul, Andre Baumeier, Patrick Schindler und Johannes Traschütz. Als Erster an Bord kam Nicolas Schmidt, gefolgt von Geraldine Streit, Jonathan Rieder, Ilona Contala und Anna Lena Gros. Das Gründerteam hat dann im Februar 2019 an Eva Litzenberger übergeben. Zudem testeten und testen für Gute Wahl ganz viele unserer Kollegen aus den verschiedenen BurdaHome-Redaktionen.  

Was ist Ihr größter Erfolg bisher?

Seit dem Launch im Februar 2019 sind ungefähr 1.000 User pro Tag auf der Seite und lassen sich durch unsere Tests beraten. Das freut uns sehr. Hier wollen wir aber natürlich auch noch ganz stark wachsen. Außerdem erhalten wir viel Unterstützung von den BurdaHome-Redaktionen. Nur durch Teamwork können wir die ambitionierten Testziele erreichen – dass unsere Kollegen so begeistert mitziehen, ist ebenfalls ein toller Erfolg. Erst diese Woche hatten wir unseren stärksten Traffic bis dato, da über alle Verlags Titel hinweg ein Newsletter versendet wurde mit unseren Sommer Special-Tests zu Eismaschinen, Eiswürfelmaschinen und Turmventilatoren. Das ist natürlich großartig und wir freuen uns, wenn intern die Tests in vielen Burda Publikationen zum Einsatz kommen. 

Was war Ihre größte Herausforderung bisher?

Vor allem die Entwicklung von effizienten Prozessen hinter den vielen Produkttests hat uns zeitweise vor Herausforderungen gestellt. Und wie bei jeder neuen Plattform ist der Auf- und Ausbau von Traffic auf der Seite sowie ein gutes SEO-Ranking elementar – hier haben wir viel Arbeit reingesteckt und machen es nach wie vor.

Und aus Erfahrung, welche drei SEO-Tipps haben Sie?

  • Es gilt Customer First – relevanter nutzerzentrierter Content mit vielen Details kommt bei der Suchmaschine gut an.
  • Bereits bei der Auswahl der Produkte, die wir testen, orientieren wir uns daran, welche Produkte ein hohes Suchvolumen haben.
  • Immer mehr Nutzer suchen auf Youtube nach Tipps zu Produkten. Mit unseren Videos wollen wir genau diese abholen.

Was würden Sie jemandem raten, der selbst gründen möchte?

Nicht aufgeben und sich mit erfahrenen Menschen austauschen. Außerdem unbedingt fehlende Kompetenz ins Team holen – dabei war unser wichtigstes Recruiting-Kriterium immer: Motivation und Leidenschaft für‘s Produkt.

Zudem hilft es, jeden Tag auf’s Neue zu versuchen, das Produkt noch ein bisschen besser zu machen und den Nutzer dabei immer im Blick zu behalten.

In a nutshell: Was ist Ihr Motto?

Customer first! Wir möchten unseren Nutzer helfen, das jeweils richtige Produkt zu wählen. Dazu fragen wir uns immer: Was würde der Käufer wissen wollen? Was ist bei der Produktauswahl wichtig für den Nutzer? Hier der Link zu unserem Youtube-Kanal von Gute Wahl.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Das Team von Gute Wahl: Geraldine Streit, Jonathan Rieder, Ilona Contala, Kai Glinka, Nicolas Schmidt, Anna Lena Gros, Eva Litzenberger (v.l.n.r.) © HBM

Passend zu diesem Artikel

Start-Ups bei Burda

To do: Do!

Start-Ups bei Burda

To do: Do!

Das Burda Start-Up Prettique verkauft nicht nur Schmuck, sondern auch die Geschichten und Emotionen dahinter. Bestes Beispiel? Royale Schmuckstücke wie der Verlobungsring von Meghan.  

Start-Ups bei Burda

"Runter von der Couch, rein ins Abenteuer!"

Start-Ups bei Burda

"Runter von der Couch, rein ins Abenteuer!"

Individuelle Kurzurlaube in Deutschland und Österreich? Das ist das Erfolgsheimnis des Burda-Start-Ups 48Hours. Die passenden Vorschläge finden sie durch den Einsatz eines Matching-Algorithmus.  

Start-Ups bei Burda

„Hinterfrage dich ständig“

Start-Ups bei Burda

„Hinterfrage dich ständig“

Start-Up und Konzern – eigentlich sind das Gegensätze. Bei Burda passen die zwei Welten aber erstaunlich gut zusammen. Das beweisen die Burda-Mitarbeiter, die gegründet haben. Heute im Interview: Efahrer.com.