Focus
22.09.2017

Das Mahl vor der Wahl

None

Donnerstag, ein Abend im September, wenige Tage vor der Bundestagswahl. 40 Gäste an einer langen Tafel, keine Hierarchien, wer am Tisch sitzt, ist dabei: Star-Architekt neben Bloggerin, Wirtschaftsmilliardär neben Verleger, gegenüber einer der einflussreichsten Chefredakteure Deutschlands, wenige Plätze weiter rechts der Sänger der vielleicht erfolgreichsten deutschen Boyband. Dazwischen Politiker, die quasi zum Luftholen hergekommen sind, direkt aus dem Wahlkampf. Sie tragen die Themen von der Straße hinauf in den ersten Stock. Gedämpftes Licht, Jazzmusik, weißes Tischtuch, Kerzen.

BurdaNews-Chef Burkhard Graßmann und Focus-Chefredakteur Robert Schneider haben in den ersten Stock des „Borchardt“ geladen. Die Altbauwohnung über dem berühmten Restaurant gehört zu den Orten in Berlin, an denen man sich, selbst wenn man sie zum ersten Mal betritt, sofort zu Hause fühlt: gediegene Möbel, im Flur ein kleiner Bartresen, Kunst an den Wänden, hohe Türen, schwere Vorhänge. Es ist ein idealer Ort zum Netzwerken, mitten in der Hauptstadt und doch weit weg vom Politik-Lobbyismus im nahen Regierungsviertel.

Ein Abend wie der neue Focus


„Der Abend steht exemplarisch für den neuen Focus. Interessante Menschen, die Orientierung geben und Haltung zeigen. Eine breite Vielfalt an Themen, die sich auch in der Gästeauswahl des ‚Focus Dinner‘ widerspiegelt. Nach den Regeln der Etikette ist es ein Tabu, über Politik zu sprechen. Aber genau darum ging es uns – und wir wollten Menschen zusammenbringen, die nicht zwangsläufig aufeinandertreffen. Wir eröffnen auf diese Weise neue Perspektiven und schaffen Spannungsfelder. Das macht das Heft aus und es machte den Abend aus.“

Robert Schneider, Focus-Chefredakteur


Wer wird gewählt, welche Koalition soll regieren, und wie soll es weitergehen? Über die Zukunft Deutschlands diskutierten an diesem Abend unter anderem Influencerin Lisa Banholzer, Unternehmer Carsten Maschmeyer, "Bild"-Chef Julian Reichelt, Politiker Volker Beck und Schauspielerin Palina Rojinski, Designerin Jette Joop, Sänger Bill Kaulitz und Filmproduzent Nico Hofmann.

Fotos von Olaf Heine und Markus C. Hurek

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Wenige Tage vor der Bundestagswahl: 40 hochkarätige Gäste diskutieren beim Focus-Dinner über die Zukunft Deutschlands

Lisa Banholzer, Influencerin, mit Sänger Tom Kaulitz

Udo Walz, Merkels Coiffeur, und Diana Kinnert, Autorin und CDU-Nachwuchs

Cloudy Zakrocki, Chefredaktuerin "Refinery 29", und Verleger Florian Langenscheidt

Sängerin Lary Poppins mit Politiker Volker Beck

Sänger Bill Kaulitz mit Unternehmer Carsten Maschmeyer

Schauspieler Sabin Tambrea

"Bild"-Chef Julian Reichelt und Galerist Johann König

Künstlerin Aino Laberenz

Birte Gall, Inhaberin von New Work Partners und Gründerin der Berlin School of Digital Business

Filmproduzent Nico Hofmann und Focus-Chefredakteur Robert Schneider

Designerin Jette Joop und BurdaNews-Chef Burkhard Graßmann

Chefredakteur Robert Schneider begrüßt die Gäste zum ersten Focus Dinner

Schauspieler Sabin Tambrea und "Bild"-Chef Julian Reichelt an der langen Tafel

Die Gäste an der Bar im ersten Stock des Borchardt

Szene-Gastronom und Unternehmer Boris Radczun mit SPD-Kandidat Tim Renner

Szene-Gastronom und Unternehmer Boris Radczun und Focus-Chefredakteur Robert Schneider

Szene-Gastronom und Unternehmer Boris Radczun und Focus-Chefredakteur Robert Schneider

Schauspielerin Palina Rojinski im Gespräch mit Galerist Johann König und Jörg Rohleder, stellvertretender Focus-Chefredakteur

Passend zu diesem Artikel
BurdaVerlag
Neue Image- und Einzelheft-Kampagne für das Focus Magazin
BurdaVerlag
Neue Image- und Einzelheft-Kampagne für das Focus Magazin

„Focus – Hier sind die Fakten“ – so lautet der neue Claim des politischen Nachrichtenmagazins, der mit der Ausgabe 38/21 am 18.09. erstmals veröffentlicht wird.

BurdaVerlag
Medienpreis für digitale Aufklärung
BurdaVerlag
Medienpreis für digitale Aufklärung

Burda-Vorstand Philipp Welte und Focus-Chefredakteur Robert Schneider ehrten beim „Medienpreis für digitale Aufklärung“ hervorragende journalistische Beiträge.

BurdaVerlag
Focus ernennt neue Ressortleiter:innen
BurdaVerlag
Focus ernennt neue Ressortleiter:innen

Im Rahmen der Reorganisation von Focus werden drei Journalist:innen in die Führungsebene der Redaktion gehoben. Damit wird die Führungsriege bei Focus nicht nur jünger, sondern auch weiblicher.