Nebenan.de
11.08.2022

Das Team des Monats

None

Bei Burda arbeiten die besten Teams, die gemeinsam großartige Dinge auf die Beine stellen. In unserer Serie „Das Team des Monats“ stellen wir solche Abteilungen vor. Heute sind das die Kolleg:innen aus dem Content & PR-Bereich von Nebenan.de.Co-Founderin, Managing Director & CMO Ina Remmers verrät, was in den sieben Jahren seit Gründung der Plattform erreicht wurde, wie Nebenan.de gegen Einsamkeit hilft und warum wir uns öfter zum Spazierengehen und Plaudern verabreden sollten.

Nebenan.de ist ja nicht nur eine Community-Plattform, sondern von der Grundidee her auch eine soziale Mission. Wie würden Sie die beschreiben und welcher Spirit herrscht im Team?

Unsere gemeinsame Vision bei Nebenan.de ist es, gesellschaftlichen Mehrwert und Zusammenhalt zu schaffen. Wir wollen Nachbarschaften in lebenswerte Orte verwandeln, wo man sich kennt, einander hilft und für das Viertel die Initiative ergreift. Diese Motivation spürt man auch im Team. Die meisten Mitarbeiter:innen arbeiten bei Nebenan.de, weil sie mit unserer Plattform einen echten gesellschaftlichen Unterschied machen.

Was war bisher Ihr größter Teamerfolg?

Ein Meilenstein war das Erreichen der zwei Millionen Nutzer:innen-Marke. Ich bin stolz, dass wir es mit unserer Idee und dem gesamtem Team so weit gebracht haben. Nebenan.de wächst beständig und mittlerweile sind wir nicht nur Deutschlands größtes Nachbarschaftsnetzwerk, sondern eine echte Alternative zu den großen sozialen Netzwerken aus Übersee mit echtem Impact sowie einem transparenten Geschäftsmodell.

Was war die größte Herausforderung, die Ihr Team bisher meistern musste?  

Der erste Lockdown war auf jeden Fall eine Herausforderung. Plötzlich arbeitet das gesamte Team aus dem Homeoffice und man sieht sich nicht mehr im realen Leben. Wir haben zum Glück ziemlich schnell Formate wie regelmäßige Kaffee-Dates oder ein virtuelles Teamfrühstück entwickelt, um uns gegenseitig nicht aus den Augen zu verlieren.

Nebenan.de macht oft neue Aktionen, im August „Sommer in der Nachbarschaft“, im September/Oktober „Klima- und Umweltschutz“ und jüngst den Freundin-Plauderlauf. Wie wichtig sind solche Events und wie ist das Feedback der Menschen?

Aktionen wie der „Tag der Nachbarn” oder der „Plauderlauf“ sind für uns enorm wichtig – denn hier kommen Menschen aus der Nachbarschaft im „echten Leben” zusammen und lernen sich kennen. Es gibt einen Shift von online zu offline, und daraus entstehen magische Momente. Der Plauderlauf war eine gemeinsame Aktion mit dem Freundin-Magazin, fand in diesem Jahr zum ersten Mal statt und war ein voller Erfolg! Über 130 Plauderläufe wurden über Nebenan.de organisiert. Einige Nachbar:innen treffen sich seitdem nun regelmäßig zum Spazierengehen und Plaudern. Alle anstehenen Termine gibt es hier.

Wie hat sich Nebenan.de als Nachbarschafts-Plattform geschäftlich entwickelt?

Seit der Gründung der Plattform im Jahr 2015 wächst Nebenan.de kontinuierlich. Wir haben erfolgreich mehrere Finanzierungsrunden durchlaufen. Im Jahr 2020 gab es dann die Mehrheitsübernahme durch Burda, die es uns ermöglicht, uns nochmal stärker auf das weitere Wachstum fokussieren zu können. Wir sind froh, unsere Vision mit Burda an unserer Seite weiter verfolgen zu können. Wir sind noch dabei, das volle wirtschaftliche und gesellschaftliche Potenzial unserer Netzwerks zu entfalten und freuen uns darauf, Nebenan.de in noch mehr Nachbarschaften zu bringen.

Nebenan.de ist Deutschlands größtes Nachbarschaftsnetzwerk und hat heute gut zwei Millionen Nutzer:innen. Wie stolz macht Sie das und was sind Ihre Ziele fürs nächste Jahr?

Ich bin sehr stolz, was wir als Team in den letzten sieben Jahren seit Gründung der Plattform erreicht haben. Vom kleinen Start-Up sind wir mittlerweile zu einer Organisation mit rund 150 Mitarbeiter:innen gewachsen. Wie sich die Nutzung unserer Plattform auf die Gesellschaft auswirkt, erheben wir jährlich in unserem Social Impact Report; und auf diese Ergebnisse bin ich besonders stolz. Zum Beispiel, dass Nebenan.de dabei hilft, Einsamkeit zu reduzieren und Vertrauen zu stärken. Im nächsten Jahr wollen wir volle Kraft beim Wachstum geben, den ländlichen Raum weiter erschließen und unsere Revenue Streams weiter ausbauen.

Aufteilung im Team: Wer ist für welche Aufgabe verantwortlich?

  • Ina Remmers: Co-Founder, Managing Director & CMO
  • Mira Hein: Head of Content
  • Hannah Kappes: Head of Media Relations
  • Leonie Schäfer: Teamlead Content
  • Johanna Meinel: Private User Content & Engagement
  • Johanna Gill: CRM Content
  • Jessica Christ: Content Marketing
  • Tanja Ongherth: Social Media
  • Rosanna Steyer: Press & Media Relations
  • Vanessa Schultheiß: Press & Media Relations
PDF
Passend zu diesem Artikel
Nebenan.de
Nachbarschaftsnetzwerk startet Werbeangebot
Nebenan.de
Nachbarschaftsnetzwerk startet Werbeangebot

Das Nachbarschaftsnetzwerk Nebenan.de tritt in den Werbemarkt ein und ermöglicht Kampagnenschaltung auf seiner Plattform. Dabei achten sie bewusst auf ein "Good Advertising" ohne massives Datensammeln.

Freundin & Nebenan.de
Laufend neue Freundschaften schließen
Freundin & Nebenan.de
Laufend neue Freundschaften schließen

Rund 400 Teilnehmer:innen haben sich am Sonntag, den 15. Mai durch die gemeinsame Aktion des Frauenmagazins Freundin und des Nachbarschaftsportals Nebenan.de verabredet, um am sogenannten Plauderlauf teilzunehmen.

Nebenan.de
Nachbarschaft verbindet
Nebenan.de
Nachbarschaft verbindet

Auch in diesem Jahr ruft die gemeinnützige Nebenan.de-Stiftung zum Tag der Nachbarn am 20. Mai auf, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Nachbarschaft zu stärken. Machen auch Sie mit!