Felix Burda Stiftung
18.06.2020

Prävention leicht gemacht

Felix Burda Stiftung
18.06.2020

Prävention leicht gemacht

Wer weiß schon auf Anhieb, ob sein Impfstatus up to date ist, wann wieder ein Zahnarzttermin fällig wird, oder die Krebsvorsorge ansteht? Und wer hat dies alles für seine gesamte Familie im Kopf? Die Lösung hierfür: die "APPzumARZT", entwickelt von der Felix Burda Stiftung zusammen mit der Assmann Stiftung für Prävention. Die Gesundheits-Applikation hilft dabei, den Überblick über den Präventionsstatus der ganzen Familie zu behalten und erinnert automatisch an fällige Arzttermine. Seit 2011 im App Store und Google Play Store erhältlich, zählt sie zu den erfolgreichsten Gesundheits-Apps in Deutschland und hat bereits mehr als 100.000 User überzeugt.

Mit wenigen Klicks immer auf dem neuesten Präventions-Status

Die Felix Burda Stiftung und die Assmann Stiftung für Prävention haben ihre Gratis-App für gesetzlich Versicherte komplett überarbeitet und mit neuen Funktionen erweitert. Sie beinhaltet nun die von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommenen Vorsorgemaßnahmen und Früherkennungsuntersuchungen zu 13 Krankheiten – von Augenerkrankungen, Diabetes bis Gebärmutterhalskrebs - 17 Impfungen – von HPV, Tetanus bis FSME, sowie alle Zahnarztleistungen und Kinder- und Jugendarzttermine. Und neben dem individuellen Risiko für Diabetes und Darmkrebs, lässt sich in der neuen Version jetzt auch das Herzalter bestimmen, das Auskunft über das Risiko für einen Herzinfarkt innerhalb der nächsten 10 Jahre gibt. Auch neu im Glossar zu finden: Informationen des Robert Koch-Instituts zum Corona-Virus SARS-CoV-2.

„Gesundheit“ ist das Nr. 1 Problem der Deutschen


„Das Thema Gesundheit steht aktuell sehr im Fokus. Paradox ist aber, dass gleichzeitig die Inanspruchnahme präventiver Leistungen in den Keller ging. Deshalb ist es jetzt an der Zeit, sich um die Krankheiten zu kümmern, die man schon heute verhindern kann. Und zwar ohne wochenlangen Lockdown! Die 'APPzumARZT' ist daher der ideale Coach für alle Gesundheitsmaßnahmen der Krankenkassen, die schon heute existieren, funktionieren und kostenfrei in Anspruch genommen werden können.“

Carsten Frederik Buchert, Director Marketing & Communications der Felix Burda Stiftung


An den Datenschutz wurde auch gedacht: Lediglich die Angabe zu Geschlecht und Geburtsdatum werden abgefragt. Alle persönlichen Berechnungen verbleiben auf dem Smartphone des Users und werden nicht übertragen.

App gratis downloaden:

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

"APPzumARZT" ist eine Initiative der Felix Burda Stiftung und der Assmann Stiftung für Prävention (c) APPzumARZT

Mit der integrierten Focus Gesundheit-Arztsuche finden Sie den richtigen Arzt (c) APPzumARZT

Termine können für verschiedene Profile angelegt werden. So hat man den Überblick über den Präventionsstatus der Familie (c) APPzumARZT

Einige Wochen vor dem empfohlenen Vorsorgetermin bekommt man eine Benachrichtigung als Erinnerung auf das Handy (c) APPzumARZT

Passend zu diesem Artikel

Felix Burda Stiftung
Wie Ironie Ängste vertreiben und Leben retten kann
Felix Burda Stiftung
Wie Ironie Ängste vertreiben und Leben retten kann

Selbstironie und ein früherer Mitbewohner halfen Wayne Carpendale seine Ängste und Phobien in jungen Jahren zu überwinden. In einem Interview erzählt Wayne, was dies mit der Darmkrebsvorsorge zu tun hat.

Felix Burda Stiftung
Wenn Wayne Carpendale ausrastet…
Felix Burda Stiftung
Wenn Wayne Carpendale ausrastet…

… dann kann es sich nur um die neue Werbekampagne der Felix Burda Stiftung handeln. Die Stiftung will mit "Präventiophobie" augenzwinkernd auf Vorbehalte gegenüber der Darmkrebsvorsorge aufmerksam machen.

Christian-Liebig-Stiftung e.V.
Wenn der Job zur Herzensangelegenheit wird
Christian-Liebig-Stiftung e.V.
Wenn der Job zur Herzensangelegenheit wird

„Die Herzlichkeit der Menschen in Malawi ist zutiefst beeindruckend.“ Carolin Nagler arbeitet seit mehr als 16 Jahren für die Christian-Liebig-Stiftung, die sich für Bildungsprojekte in Malawi, Afrika, einsetzt.