freundin & kununu
21.09.2022

Die familienfreundlichsten Unternehmen Deutschlands

None

Die Medienmarke freundin und die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu haben dieses Jahr zum siebten Mal ein gemeinsames Ranking der familienfreundlichsten Unternehmen in Deutschland und Österreich erstellt. Die gesamte Übersicht ist in der neuen freundin zu sehen.

Die Gewinner im Jahr 2022

Den ersten Platz erreichte die Management- und IT-Beratung „Holisticon“ aus Hamburg. Mit einem fast perfekten Score von 4,91 überzeugte das Unternehmen in allen sechs Kategorien des Rankings, darunter Vorgesetztenverhalten, Work-Life-Balance, Gleichberechtigung, Karriere/Weiterbildung, Gehalt/Sozialleistungen und Umgang mit älteren Kollegen.

Nur sehr knapp am ersten Platz vorbei, belegte der Gewinner aus dem Vorjahr „A.T.Z. Marketing Solutions“ den zweiten Platz des Rankings. Die Firma mit Hauptsitz in Herdecke (Nordrhein-Westfalen) konnte auch dieses Jahr in allen sechs Kategorien herausragende Bewertungen erreichen.

Platz drei geht an „Aubex“ mit Hauptsitz in Hockenheim. Das IT-Unternehmen überzeugte wie die beiden anderen Gewinner auch in allen sechs Kategorien.


„Bei der Wahl des Arbeitgebers oder der Arbeitgeberin steht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für viele Arbeitnehmer:innen an vorderster Stelle. freundin würdigt durch die Verleihung des Siegels besonders familienfreundliche Unternehmen und gibt den Leser:innen so eine Orientierung im heutigen Arbeitsmarkt.“ 

Anke Helle, freundin-Chefredakteurin



„Gerade in der heutigen Zeit ist Familienfreundlichkeit für Arbeitgeber:innen ein wichtiger Wert, um selbst in Krisensituationen erfolgreich zu bestehen. Für die ausgezeichneten Unternehmen zeugt es von einer großen Wertschätzung ihrer Mitarbeiter:innen und einem verantwortungsvollen Umgang mit diesen.“

Mateja Mögel, freundin-Chefredakteurin


Vielfältiges Ranking

Teil des Rankings sind sowohl kleine Betriebe als auch Großkonzerne aus 29 verschiedenen Branchen wie zum Beispiel Elektronik, Gesundheit oder der Landwirtschaft. Zusätzlich zum deutschen Ranking wurden dieses Jahr außerdem die familienfreundlichsten Arbeitgeber:innen aus Österreich aufgelistet. Während Unternehmen aus dem Beratungs- und Finanzsektor sowie erneut aus der IT gut abschnitten, existiert für Unternehmen in der Medizin- und Pharmaindustrie sowie in der öffentlichen Verwaltung noch Nachholbedarf.

Flexibles Arbeiten bleibt ein Muss

Seit der Corona Pandemie ist flexibles Arbeiten so gefragt wie nie. Deshalb setzen Unternehmen wie die Vermögensberatung Sascha Rabe DVG (1. Platz in der Finanz-Kategorie) auf eine individuelle Gestaltung des Arbeitstages. Auf diese Weise lassen sich Familie und Beruf optimal miteinander vereinen. Außerdem gelten gleiche Vergütungs- und Aufstiegschancen – ganz unabhängig von Geschlecht, Alter oder Position.


„Wichtig ist dabei, dass Familienfreundlichkeit am Ende mehr ist als Homeoffice und flexible Arbeitszeiten. Familienfreundlichkeit ist vielschichtiger. Sie äußert sich auch darin, dass Unternehmen individuelle Lösungen schaffen, um den Bedürfnissen ihrer Mitarbeiter:innen gerecht zu werden – indem sie beispielsweise auf die schwierige Situation Alleinerziehender eingehen oder Mitarbeiter:innen unterstützen, die Angehörige pflegen“.

Yenia Zaba, VP Global Communications & Brand bei kununu


Die Auswahlkriterien

Um sich als Firma für das Ranking zu qualifizieren, mussten die Unternehmen folgende Benefits anbieten: flexible Arbeitszeiten und Homeoffice für mindestens 25 Prozent der bewertenden User:innen, Kinderbetreuung und betriebliche Altersvorsorge. Jede Firma, die mindestens 50 Bewertungen erhielt und einen kununu Score von mindestens 3,5 hat, wurde berücksichtigt. Insgesamt sind mehr als zwei Millionen Bewertungen zu über 250.000 deutschen und österreichischen Unternehmen in die Studie eingeflossen.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Freundin Ausgabe 21 (c) HBM 

Passend zu diesem Artikel
Freundin
Stipendien für den journalistischen Nachwuchs
Freundin
Stipendien für den journalistischen Nachwuchs

Hubert Burda Media und die Freundin Redaktion vergeben auch 2022 gemeinsam mit der Burda Journalistenschule drei Stipendien an Journalist:innen und Fotograf:innen in Höhe von jeweils 3000 Euro.

Freundin & Nebenan.de
Laufend neue Freundschaften schließen
Freundin & Nebenan.de
Laufend neue Freundschaften schließen

Rund 400 Teilnehmer:innen haben sich am Sonntag, den 15. Mai durch die gemeinsame Aktion des Frauenmagazins Freundin und des Nachbarschaftsportals Nebenan.de verabredet, um am sogenannten Plauderlauf teilzunehmen.

New Work SE
Wachstumsmotor Recruiting
New Work SE
Wachstumsmotor Recruiting

Die starke Nachfrage nach Fachkräften und eine allgemeine Offenheit für den Jobwechsel von Seiten der Arbeitnehmer:innen machen sich bei der New Work SE bemerkbar: Es werden deutliche Anstiege des Umsatzes erzielt.