Focus Inner Circle
12.09.2018

Die Welt von morgen

Focus Inner Circle
12.09.2018

Die Welt von morgen

Wie können wir den großen globalen Herausforderungen begegnen? Wie sieht das nächste Kapitel der gesellschaftspolitischen Veränderung und der technischen Revolution aus? Und wie weit sind literarische Szenarien von der Realität entfernt? Diesen Fragen stellten sich Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, und Bestseller-Autor Frank Schätzing auf der Bühne des Focus Inner Circle.

BurdaNews-Geschäftsführer Burkhard Graßmann und Focus-Chefredakteur Robert Schneider haben am Dienstag erneut zum Focus Inner Circle in die König Galerie in Berlin geladen. Sebastian Doedens, Director Strategy des Focus, begrüßte die Gäste: „Focus ist das Magazin für Menschen, die neugierig werden, wenn sich die Welt verändert und die die Chancen dieser Veränderung für sich nutzen wollen. Der Focus Inner Circle ist die Plattform, um über Zukunft zu reden. Frank Schätzing und Gerd Müller beschäftigen sich aus ganz unterschiedlichen Perspektiven mit der Welt von morgen. Das macht den Talk so spannend.“

Künstliche Intelligenz – Fluch oder Segen?

Autor Frank Schätzing feierte seinen bisher größten Erfolg mit dem Wissenschaftsthriller „Der Schwarm“. Darin bedroht eine unbekannte intelligente Lebensform aus der Tiefsee die Lebensgrundlagen der Menschheit. In seinem neuen Buch ist es eine andere Gefahr, die die Menschheit bedroht – die künstliche Intelligenz. Doch wo liegen die Chancen und Risiken dieser Technologie?


„Gesellschaft schafft Technologien, aber Technologien schaffen auch Gesellschaft. Wer nicht vernetzt ist, existiert nicht. Noch ist künstliche Intelligenz ein Werkzeug ohne eigenen Willen, aber wer kontrolliert diese Technologie, wenn sie sich irgendwann selbst verbessert?“

Frank Schätzing, Autor


Dennoch sieht Schätzing in erster Linie die großen Chancen der technischen Entwicklung: „Die Maschine macht weniger Fehler als wir Menschen. Sollte die Maschine eines Tages zu einem eigenen Bewusstsein gelangen, entwickelt sie eine Absicht – dann haben wir eine komplett andere Situation, mit der wir uns auseinandersetzen müssen.“


„Wir kommen an Grenzpunkte – ethisch, moralisch und seelisch. Es gibt Themen, die kann ein Computer nicht lösen. Aber Digitalisierung schafft Freiheit.“

Gerd Müller, Bundesminister


Der Bundesminister kam kurz vor der Veranstaltung von seiner Afrika-Reise zurück: „Der afrikanische Kontinent braucht Infrastruktur. Wir müssen die Chancengleichheit herstellen und allen Menschen Zugriff zur Welt ermöglichen. Darin liegt die große Chance der Digitalisierung.“

Der Mensch macht den Unterschied

Der Focus Inner Circle zur Welt von morgen fand auf den Tag genau 17 Jahre nach dem Terroranschlag auf das World Trade Center statt. Noch heute sind die Nachwirkungen dieses Schicksalstages immens. Robert Schneider fragte die Podiumsgäste, warum es trotz aller Herausforderungen unserer Zeit Gründe für positive Gedanken gebe. Schätzing und Müller waren sich einig, dass bei allem technologischen Fortschritt immer der Mensch den Unterschied machen wird und die Menschlichkeit immer der Grund sein wird, positiv zu sein und zu bleiben.

Weiteres Bildmaterial finden Sie auf Flickr.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Begeisterung im Publikum des Focus Inner Circle, bei der anregenden Diskussion über die Welt von morgen © Jens Oellermann

Chefredakteur Robert Schneider und Bestseller-Autor Frank Schätzing auf dem Weg zur Podiumsdiskussion über die Zukunft unserer Welt © Christian Klant

Die Gastgeber Burkhard Graßmann und Robert Schneider mit den Talkgästen Gerd Müller und Robert Schneider © Jens Oellermann

Schriftsteller Frank Schätzing im Gespräch mit Robert Schneider über die Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz © Christian Klant

Gerd Müller über die Flüchtlingskrise: "Der Starke hilft den Schwachen. Das ist das christliche Grundprinzip und unsere humanitäre Verpflichtung" © Christian Klant

Die König Galerie in Berlin bot erneut die Kulisse für den Focus Inner Circle © Jens Oellermann

Frank Schätzing über künstliche Intelligenz: "Die Technologie darf nie die Menschlichkeit ersetzen, aber sie verschafft uns Zeit, um menschlich zu sein." © Christian Klant

Die König Galerie bietet immer wieder eine neue Kulisse für den Focus Inner Circle © Christian Klant

Die Kunstwerke von Alicja Kwade sorgten für eine einzigartige Atmosphäre © Jens Oellermann

Robert Schneider fragte Frank Schätzing, wann der Computer seinen Schöpfer stechen wird © Christian Klant

Frank Schätzing sieht in erster Linie die großen Chancen der technischen Entwicklung: „Die Maschine macht weniger Fehler als wir Menschen.“ © Christian Klant

Frank Schätzing und Gerd Müller beschäftigten sich intensiv mit der Kunst von Alicja Kwade © Jens Oellermann

Isabel Frommelt, die Botschafterin Liechtensteins, mit Ehemann Marc Gottschald von der Universität Liechtenstein © Jens Oellermann

Robert Schneider sprach mit seinen Gästen über die Herausforderungen unserer Zeit © Christian Klant

Die parlamentarische Staatssekretärin Marie Flachsbarth mit Olaf Glaeseker, Director Public Affairs © Jens Oellermann

Sebastian Doedens begrüßte die Gäste zum Focus Inner Circle über die Welt von morgen © Christian Klant

Modedesignerin Jette Joop mit ihrem Lebensgefährten © Jens Oellermann

Auch Badr Ahmed Mohamed Abdelatty, der Botschafter Ägyptens, war zu Gast © Jens Oellermann

Younes Ouqasse von Ernst & Young mit Jan Schäfer, Mitglied der Focus-Chefredaktion © Jens Oellermann

Auf den Tag genau 17 Jahre nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center lud Focus zum Inner Circle über die Welt von morgen  © Christian Klant

Passend zu diesem Artikel

Harper’s Bazaar

Simone aus Stade ist Germany’s next Topmodel

Harper’s Bazaar

Simone aus Stade ist Germany’s next Topmodel

Herzlichen Glückwunsch! Simone Kowalski ist die Gewinnerin der 14. Staffel von "Germany’s next Topmodel" und hat es damit auf das Cover der Harper’s Bazaar geschafft

Hubert Burda Stiftung

Senator-Ehrenamtspreis 2019 verliehen

Hubert Burda Stiftung

Senator-Ehrenamtspreis 2019 verliehen

Loretta Bös aus Offenburg bekam den Senator-Ehrenamtspreis für ihr großes, über Jahrzehnte andauerndes, ehrenamtliches Engagement. Sie ist Gründungsmitglied und Vorsitzende des „Kulturkreis Offenburg e.V..

Meine Familie & ich/Lebensmittel Praxis

Supermärkte des Jahres 2019 gekürt!

Meine Familie & ich/Lebensmittel Praxis

Supermärkte des Jahres 2019 gekürt!

Die Supermärkte des Jahres 2019 stehen fest. Eine Fachjury hat am Mittwochabend in Bonn im Rahmen des Branchentreffs „Menschen & Märkte“ im Lebensmitteleinzelhandel die Sieger-Märkte ausgezeichnet.