DLD
13.10.2016

DLD auf Weltreise

None

Die Innovationsplattform DLD (Digital-Life-Design) veranstaltet in diesem Jahr neben den großen Konferenzen in München und zuletzt in Tel Aviv zusätzliche Networking-Events u.a. in Tokio, New York und Palo Alto. Hier werden in kleinerem Kreis spannende Diskussionen geführt und interessante Möglichkeiten zur Vernetzung geboten.

Künstlerszene in London

Letzte Woche hat das DLD-Team erneut mit Hans Ulrich Obrist zusammengearbeitet, um einen DLDsalon in London auf die Beine zu stellen. Der bekannte Kurator hat DLD bereits mit Berühmtheiten wie Ai Weiwei und Yoko Ono zusammengebracht. Anlässlich des Kunst-Events „Serpentine Miracle Marathon“ fand ein Frühstück mit geladenen Gästen statt. Gäste waren unter anderem das Künstlerpaar Gilbert & George und die türkische Schriftstellerin Elif Shafak.

DLD goes Tokyo

Neu dabei ist Japan: Heute findet erstmals ein DLDsalon in Tokio statt. DLD-Geschäftsführer Steffi Czerny, Dominik Wichmann und die Bayerische Staatsministerin Beate Merk freuen sich auf rund 60 Gäste aus Japan und Europa. Tokio ist mit seiner innovativen Tech-Szene genau der richtige Ort, um das DLD-Netzwerk in Japan zu stärken und neue Kontakte zu knüpfen.

Nächster Halt wird New York sein – Ende Oktober können sich Start-ups, VCs und Forscher bei einem Frühstück im Big Apple miteinander austauschen. 

Die letzte Station der Weltreise ist Palo Alto. Der DLDsalon in der kalifornischen Stadt hat bereits Tradition: Mitte November treffen sich hier internationale Gäste zum Lunch, um die heißesten Themen im Silicon Valley zu diskutieren.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres wartet schon das nächste große Ding: Vom 15. – 17. Januar versammelt sich die digitale Elite wieder beim DLD17 in München!

Weitere Informationen zu den DLDsalons: http://www.dld-conference.com/salons/index.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Die Location: Der DLDsalon Tokio findet in dem schmalen Gebäude Ginza Itoya mitten im Geschäfts- und Vergnügungsviertel Ginza statt 

DLDsalon London: Kurator Hans Ulrich Obrist mit den beiden Künstlern George Passmore und Gilbert Prousch (Gilbert & George) sowie der türkischen Schriftstellerin Elif Shafak und DLD-Gründerin Steffi Czerny

Der DLDsalon London fand im Serpentine Gallery Pavillion statt

Modedesigner Ozwald Boateng und der britische Schauspieler Julian Morris begrüßen sich

Kurator und Kunstprofessor Kaspar König mit Johannes Fricke Waldthausen und Robert Norton

Architekt Ron Arad, Elif Shafak und Annabelle Gauberti beim DLDsalon in London

DLDsalon London: Yana Peel (Serpentine Galleries) im Gespräch mit Nicoletta Fiorucci und Maja Hoffmann

Passend zu diesem Artikel
DLD All Stars
5 Dinge, die wir gelernt haben
DLD All Stars
5 Dinge, die wir gelernt haben

DLD All Stars – das waren drei Tage, 39 Sessions, 57 namhafte Speaker:innen und 7.500 Teilnehmer:innen, die online mit dabei waren. Was genau sind die DLD All Stars und was haben wir von den Panelist:innen gelernt?

DLD All Stars
Wikipedia-Gründer Jimmy Wales: „Netzwerke sind wie Junkfood fürs Gehirn“
DLD All Stars
Wikipedia-Gründer Jimmy Wales: „Netzwerke sind wie Junkfood fürs Gehirn“

Im Rahmen von Burdas Onlinefestival DLD All Stars diskutierten Expert:innen darüber, wie sich das Nutzerverhalten auf Sozialen Netzwerken verändert hat und zukünftig weiter verändern wird.

DLD All Stars
Biontech-Chef zeigt sich optimistisch im Kampf gegen Corona
DLD All Stars
Biontech-Chef zeigt sich optimistisch im Kampf gegen Corona

Mit Spannung wurde Uğur Şahin, CEO und Gründer des in Mainz ansässigen Forschungsunternehmens Biontech, bei Burdas Onlinefestival DLD All Stars erwartet.