Bambi 2018
15.11.2018

Drei Ikonen des Films

Bambi 2018
15.11.2018

Drei Ikonen des Films

Zum 70. Bambi-Geburtstag kommen drei Weltstars des Films nach Berlin: Die Schweizerin Liselotte Pulver, 89, die Italienerin Sophia Loren, 84 und die Spanierin Penélope Cruz, 44, geben Bambi am Freitagabend (16. November 2018) die Ehre. Liselotte Pulver wird in der Kategorie „Lebenswerk“ ausgezeichnet, Penelope Cruz in „Schauspielerin International“. Sophia Loren lässt auf der Bühne gemeinsam mit Thomas Gottschalk 70 Jahre Bambi Revue passieren.

Viele Male haben die Schauspielerinnen Sophia Loren und Liselotte Pulver bereits gemeinsam als Bambi-Preisträgerinnen auf der Bühne gestanden. 1963, 1964, 1965, 1967 und 1968 trafen sich die beiden Filmstars bei den Verleihungen, um sich mit einem goldenen Reh für ihre Erfolge belohnen zu lassen. Und etliche Male schmückten sie die Verleihung als geladene Gäste, in glanzvollen Roben. Sophia, der sinnlich-elegante Weltstar und Liselotte, das natürlich-fröhliche Gesicht des deutschsprachigen Films. Penélope Cruz ist morgen zum ersten Mal auf der Bambi-Bühne zu sehen.

Lilos Lebenswerk

Am 16. November 2018 bekommt Liselotte Pulver, die bereits sechs Bambis erhielt, einen weiteren – den Preis für ihr Lebenswerk.


„Liselotte „Lilo“ Pulver, einer der größten Stars des deutschen Films seit den 1950er-Jahren, liebt es, ihr Publikum mit ihrem unwiderstehlichen Lachen anzustecken. Es ist kein verstohlenes Lächeln, sondern ein übermütiges, lautes Lachen, das von Herzen kommt. Das macht es so authentisch. Das Lilo-Lachen wurde zu ihrem Markenzeichen. Weil es so frech wirkt, mitunter subversiv und meistens eher burschikos, bescherte es ihr immer wieder Hosenrollen, die sie wie selbstverständlich ausfüllte. Aber da ist noch viel mehr: Liselotte Pulver ist eine großartige Schauspielerin, die im Schauspielhaus Zürich auf der Bühne stand und international Karriere machte.“

Begründung der Bambi-Jury


In Billy Wilders Kalter-Krieg-Satire „Eins, zwei, drei“ (1961) tanzte sie als keckes Fräuleinwunder Ingeborg im Pünktchen-Kleid ausgelassen auf einem Tisch. Und sie stand auch in vielen französischen Produktionen vor der Kamera, wie in Jean Gabins Komödie „Monsieur“ (1964). Für den Film „Staatsaffären“(1964) in dem sie an der Seite von Bob Hope spielte, war sie sogar für den Golden Globe nominiert. In den Siebzigern nahm die Zahl ihrer Film-Auftritte ab, dafür erobert sie sich durch ihre herzlichen Auftritte in der „Sesamstraße“ (1978–1985) neue Fans. 2007 stand sie dann in dem Remake „Die Zürcher Verlobung – Drehbuch zur Liebe“ das letzte Mal vor der Kamera.

Sophias Bambi-Talk

Weltstar Sophia Loren, die bereits zehn goldene Rehe besitzt, bekommt dieses Jahr zwar kein weiteres, aber sie wird mit Thomas Gottschalk über 70 Jahre Bambi plaudern und ihre Erinnerungen an diese glanzvollen Feste teilen.

2009 übrigens machte Loren nach einer seit 1996 währenden Pause wieder einen Hollywoodfilm. Im Musical „Nine“ von Rob Marshall spielte sie neben Nicole Kidman, Daniel Day-Lewis, Judi Dench und Marion Cotillard und – Penélope Cruz, die beim diesjährigen Bambi als „Schauspielerin International“ geehrt wird. Die zwei temperamentvollen und lebensfreudigen Südländerinnen verstehen sich bestens, wie Fotos ihrer „Nine“-Premiere belegen, wo sie sogar Hand in Hand für die Fotografen posierten. Sophia Loren ist ein großes Vorbild von Penélope Cruz, die sich für ein New York Times Magazine-Cover sogar im Loren-Look fotografieren ließ.

Penelopes Kunst

Die Oscar-Preisträgerin Penélope Cruz hat in über 40 Produktionen mitgespielt, ihr Psychothriller „Offenes Geheimnis“ mit Ehemann Javier Bardem, unter der Regie von Asghar Faradi läuft derzeit im Kino. „La Cruz“ hat mit Regisseuren wie Kenneth Branagh und Pedro Almodóvar gedreht, besitzt einen Oscar, einen British Academy Film Award, diverse Goyas, den Europäischen Filmpreis und einen Ehren-César, was sie buchstäblich zu Tränen rührte, einen Bambi aber hat sie noch nicht. Bis jetzt.


„Penélope Cruz zeigt uns in dem Thriller „Offenes Geheimnis“ die Leidenschaft und Virtuosität einer Vollblut-Schauspielerin, mit der sie alle ihre Rollen erfüllt“.

Begründung der Bambi-Jury


Zu bewundern ist ihre schauspielerische Leidenschaft auch in weiteren aktuellen Produktionen: In „I am Pablo“, hier spielt sie - abermals an der Seite Javier Bardems - eine Reporterin, die dem Schwerverbrecher Pablo Escobar verfällt und als Donatella Versace in „The Assassination of Gianni Versace“.

Der spanische Superstar ist eine der erfolgreichsten europäischen Schauspielerinnen der Welt.

Bambi findet am 16. November 2018 zum 70. Mal statt und wird in 13 Kategorien verliehen. Die glanzvolle Verleihung wird live aus dem Theater am Potsdamer Platz ab 20:15 Uhr in Das Erste gezeigt. Gastgeber Hubert Burda Media erwartet rund 1.000 Gäste.

PDF

Passend zu diesem Artikel

70 Jahre Bambi

Re(h)kordverdächtig!

70 Jahre Bambi

Re(h)kordverdächtig!

Bei der diesjährigen Verleihung am 16. November im Theater am Potsdamer Platz wurden nicht nur Stars und „Stille Helden“ geehrt, sondern auch das goldene Rehkitz selbst: es feierte 70. Geburtstag.

Bambi 2018

Große Musikstars und aufstrebende Newcomer

Bambi 2018

Große Musikstars und aufstrebende Newcomer

Am 16. November ist es wieder soweit: Die Bambi-Verleihung findet in Berlin statt. Dort werden Mark Forster, Dua Lipa und Rod Stewart für ihre musikalischen Leistungen ausgezeichnet.

Tribute to Bambi-Stiftung

Nico Rosberg wird neuer Botschafter

Tribute to Bambi-Stiftung

Nico Rosberg wird neuer Botschafter

Nico Rosberg wird neuer Botschafter der Tribute to Bambi-Stiftung und setzt sich für Kinder und Jugendliche in Deutschland ein, die schwer erkrankt sind, seelisch verletzt wurden oder wirtschaftlich benachteiligt sind.