Eatbetter feiert Einjähriges!
10.06.2021

Erfolgreiche Entwicklung der bundesweiten Ernährungsinitiative

None

Eatbetter, die bundesweite Initiative für bessere Ernährung des BurdaVerlags gemeinsam mit dem Partner Edeka konnte in den ersten zwölf Monaten mit ihrer Informationsplattform, einer umfangreichen Kampagne und zahlreichen Aktionen über 284 Mio. Kontakte erreichen und die Menschen für eine bessere Ernährung begeistern. Und das ist erst der Anfang.


„Mit Eatbetter haben wir eine Plattform geschaffen, die allen Menschen ermöglicht, sich auf einfache Weise gut - gesund, lecker und dabei nachhaltig - zu ernähren. Wir haben nicht nur eine Botschaft, sondern stehen mit unserem Informations- und Leistungsangebot für ‚Demokratisierung von gutem Essen‘ durch einfach verständliche und allgemein zugängliche Inhalte und Formate."

Nina Winter-Labinsky, Brand Director BurdaVerlag


Seit Start der Initiative ist zudem Danone Eatbetter-Unterstützer und verfolgt mit seiner Unternehmensphilosophie, u.a. durch seinen Claim „One Planet – One Health“, das klare Commitment der Eatbetter-Leitlinien.

Eatbetter macht Appetit auf mehr

Die Informations- und Rezeptplattform Eatbetter.de ist Ende Mai 2020 gestartet und in der Reichweite kontinuierlich stark gewachsen auf derzeit rund 1,33 Millionen Visits und rund eine Million Unique User (Quelle Google Analytics/Mai 2021). Auch der Zuspruch auf den Social Media-Kanälen entwickelt sich stetig nach oben, allen voran Facebook mit über 85 TSD. Followern (Quelle: Facebook/Mai 2021).


„Das schnelle Wachstum hat unsere Erwartungen und Planungen für diese ersten zwölf Monate deutlich übertroffen. Dabei fiel der Eatbetter-Launch unerwartet mitten in die erste Corona-Pandemiewelle, was u.a. alle Eventplanungen bis heute erstmal auf Eis legte. Wir haben uns aber flexibel auf die neue Situation eingestellt und das erfolgreich. Nicht zuletzt ist gerade eine gesunde, ausgewogene Ernährung eine der wichtigsten Säulen für ein stabiles Immunsystem – damit trifft die Initiative Eatbetter genau die Bedürfnisse dieser Zeit, die wir alle jetzt durchleben. Unsere User-Umfragen und Marktforschungsergebnisse bestätigen eine sehr hohe Akzeptanz, gute Sichtbarkeit und großen Nutzwert der Eatbetter-Initiative."

 

 Nina Winter-Labinsky, Brand Director BurdaVerlag


Die starke Printanzeigenkampagne in den Titeln des BurdaVerlags und Publikationen von Edeka hat innerhalb des ersten Jahres über 180 Mio. Bruttokontakte erzielt. So wurden über 31 Mio. Leser:innen erreicht.

Fachlich fundiert und lecker

Ein Expertenrat berät und unterstützt die Initiative und ihre Publikationen inhaltlich und fachlich. Er hat die eatbetter-Leitlinien entwickelt, nach denen alle Rezepte entwickelt werden. Diese tragen zudem auch zum Großteil das Logo „Empfohlen von IN FORM in Kooperation mit der DGE“. Die Kriterien für diese Auszeichnung orientieren sich an den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und garantieren eine ausgewogene Nährstoffzusammensetzung. In Zusammenarbeit mit der Akademie der Naturheilkunde wurde in der Eatbetter-Akademie in diesem Jahr der erste Online-Kurs „Gesünder leben“ entwickelt. Darin wird den Teilnehmer:innen fundiertes Ernährungswissen auf einfach verständliche Art und Weise vermittelt.

Viele Eatbetter-Rezepte und Informative Tipps der Eatbetter-Ernährungsexpert:innen wurden zudem in über 225 redaktionellen Beiträgen in BurdaVerlags-Marken wie Meine Familie und ich, Focus, Bunte, Freizeit Revue, Freundin, Lisa oder Mylife veröffentlicht. Hier gibt es u.a. Eatbetter-Themenwochen, die Monat für Monat crossmedial redaktionelle Schwerpunkte setzen, wie etwa im April das Thema Fitfood für Knochen & Gelenke oder herzgesund essen im September, dem Monat, in dem jährlich der Weltherztag stattfindet.

Let’s eatbetter together

Mit der besseren Ernährung setzt eatbetter von Beginn auch im direkten Umfeld bei den Burda-Mitarbeiter:innen im Rahmen der unternehmensweiten Initiative „Burda bewegt!“ an. So gab es bisher eine unternehmensinterne Eatbetter-Projektwoche und zwei Eatbetter-Days mit diversen virtuellen Experten-Vorträgen, Live-Cookings und Workshops, mehreren hundert Teilnehmern und Eatbetter-Gerichten in den Betriebskantinen. Der dritte Eatbetter-Day findet am 24. Juni 2021 statt. Zum ersten Mal können dann auch extern Interessierte an dem virtuellen Vortrags- und Workshop-Programm teilnehmen. Das Schwerpunktthema: „Gesünder essen und dabei Natur & Klima schonen. Jeder einzelne Beitrag zählt.“ Eatbetter klärt auf, was nachhaltige Lebensmittel sind und was sie auszeichnet - für ein bewussteres Verhalten im Alltag. Der 3. Eatbetter-Day wir gestaltet in Kooperation mit der Nachhaltigkeits-Initiative des BurdaVerlags „For Our Planet“.


„Wir haben uns für die Zukunft für Eatbetter noch einiges vorgenommen. Die Initiative ist keineswegs nur ein Appetizer, sondern langfristig angelegt. Eatbetter wird weiter ausgebaut und die Kampagne fortgesetzt."

Nina Winter-Labinsky, Brand Director BurdaVerlag


 

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Die Plattform Eatbetter.de (c) Eatbetter

Logo Eatbetter (c) Eatbetter

Nina Winter-Labinsky (c) Iris Rothe für Hubert Burda Media

Passend zu diesem Artikel
Slowly Veggie
Das Rezept für zeitgemäßen Lifestyle
Slowly Veggie
Das Rezept für zeitgemäßen Lifestyle

Zur Premiere in der IVW-Meldung in Quartal II/2021 verzeichnet Slowly Veggie im Schnitt 99.349 verkaufte Exemplare pro Ausgabe. Das entspricht seit dem Launch 2013 einem Wachstum von über 300%.

Eatbetter Day
So geht nachhaltiger Genuss!
Eatbetter Day
So geht nachhaltiger Genuss!

„Gesünder essen und dabei Natur & Klima schonen“ – das war das Motto unseres 3. digitalen "Eatbetter Days“ am 24. Juni.  

Eatbetter
"Wir brauchen eine Ernährungswende"
Eatbetter
"Wir brauchen eine Ernährungswende"

Tanja Dräger de Teran, ist WWF-Referentin für nachhaltige Ernährung und Landnutzung. Am 24. Juni verrät sie im Eatbetter Day-Vortrag, was eine "Planetary Health Diet" ist und was „Besseresser:innen“ anders machen.