Karriere
30.09.2015

„Eigeninitiative wird belohnt“

None

Im Oktober 2002 stieg Eva Litzenberger bei Burda ein, seitdem ging es für sie auf der Karriereleiter stetig nach oben – heute ist die 35-Jährige Executive Director bei Chip. Dass es für sie so gut gelaufen ist, erklärt sich Litzenberger rückblickend mit zwei Faktoren: „Ich hatte immer Chefs mit einem offenen Ohr, aber auch mein eigenes Streben nach mehr hat mich vorangebracht“, sagt sie.

Schritt für Schritt nach oben

Nach dem dualen Studium der Wirtschaftsinformatik startete Eva Litzenberger 2002 bei Burda Ciscom in der Aboverwaltung. Dann ging es Schlag auf Schlag: 2007 übernahm sie die Leitung Servicemanagement Konzernkunden. Es folgten Stationen als Leiterin eBusiness bei Burda Direct interactive, wo sie ein zehnköpfiges Entwickler-Team und das Online-Marketing-Team führte, sowie als Senior Sales Manager bei BurdaDirect. 2012 folgte dann der Wechsel auf die Markenseite zu Chip als Director Business Development. Seit November 2014 ist Litzenberger Executive Director bei Chip. Jetzt führt sie 50 Mitarbeiter, dazu gehören das Chip-Testcenter, die Online-Redaktion Test & Kaufberatung, das Preisvergleichsteam, die App-Entwicklung und das CRM-Team.

Alles ist möglich

Von Burda als Arbeitgeber ist Litzenberger auch nach 13 Jahren überzeugt. „Ich schätze an Burda vor allen Dingen die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten. Gerade im Digitalumfeld hat man die Chance, sich auszuprobieren: von Brand bis E-Commerce kann man alles machen“, erzählt Litzenberger, für die sich immer wieder neue Chancen ergaben. „Ich habe alle zwei bis drei Jahre innerhalb des Konzerns eine neue Position antreten können – wieso sollte ich da den Arbeitgeber wechseln?“ Ihrer Erfahrung nach ist bei Burda alles möglich, wenn man es selbst will. „Eigeninitiative wird belohnt, nur der Willen muss da sein. Wenn man Lust hat, sich einzubringen, ergeben sich auch Chancen.“ Deshalb ist Eva Litzenbergers wichtigster Rat an Nachwuchskräfte: „Werdet aktiv, entwickelt Ideen und sagt, was ihr möchtet. Und vor allen Dingen: baut euch ein solides Netzwerk auf!“

PDF
Passend zu diesem Artikel
Interview
#Frag den Chef: BurdaForward
Interview
#Frag den Chef: BurdaForward

Wie kann man sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten? Wie tickt der oder die Vorgesetzte? In der Serie #FragdenChef steht uns Martin Lütgenau, Geschäftsführer bei BurdaForward, Rede und Antwort.

Burda MORE International Trainee Programme
Austausch mit internationalen Trainees
Burda MORE International Trainee Programme
Austausch mit internationalen Trainees

Mittagessen mit dem CEO: Martin Weiss tauschte sich letzte Woche mit dem internationalen Management-Nachwuchs aus. Er begrüßte die jungen Kolleg:innen des neuen Burda MORE International Trainee Programme persönlich.

Personalie
Neues Team für CEO Martin Weiss
Personalie
Neues Team für CEO Martin Weiss

CEO Martin Weiss stellt sein Team neu auf. Als „Chief Product Officer" konnte Stefan Atanassov und als "Head of Corporate Development" Anne Karoline Frizen gewonnen werden.