DLDCampus
22.01.2014

Ein Digital-Idol zum Anfassen

DLDCampus
22.01.2014

Ein Digital-Idol zum Anfassen

Bis auf den letzten Platz war der Saal besetzt und wer zu spät kam, musste stehen: An die 500 Studenten und Interessierte drängten sich am Dienstagabend im Hörsaal der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) zusammen, um ihn sprechen zu hören: Jan Koum, Mitbegründer von WhatsApp. „Es ist überwältigend, dass so viele Leute hier sind. Und das, wo ich selbst die Uni abgebrochen habe“, sind die ersten Worte, die der leger gekleidete, große Mann scherzend an sein junges Publikum richtet. Mit Jan Koum konnten das DLD-Team um Steffi Czerny und das Internet Business Cluster (IBC) bei der fünften DLD Campus Lecture den Studenten eine Digital-Persönlichkeit präsentieren, die sonst nur selten in der Öffentlichkeit spricht. Vor den Studenten hatte Jan Koum jedoch keinerlei Berührungsängste – im Gegenteil.

Im Gespräch mit Digital-Vorstand Stefan Winners gab der 37-Jährige zunächst Einblicke in die Anfänge seines Unternehmens. „Nachdem ich Yahoo! 2007 verlassen habe, bin ich viel gereist, um die ganze Welt. Da habe ich gemerkt, wie schwer es ist, mit der Familie in Kontakt zu bleiben.“ So entstand Koums Idee: er wollte eine Nachrichten-App schaffen, die so einfach zu bedienen ist, dass jeder sie versteht und die überall auf der Welt über alle Grenzen hinweg funktioniert. Zusammen mit seinem Partner Brian Acton entwickelte er WhatsApp, eine Smartphone-Anwendung, die heute 430 Millionen aktive Nutzer verzeichnet und damit längst eine ernstzunehmende Konkurrenz für klassische SMS-Dienste darstellt. Was ihn antreibe, will später ein Student von ihm wissen: „We want to get people connected“ – wir wollen Menschen verbinden.

Beim Get-together im Lichthof der LMU konnte sich der Digitalnachwuchs anschließend über Karrieremöglichkeiten bei den Partnerunternehmen des IBC informieren, das Stefan Winners bereits zu Beginn des Events vorgestellt hatte. Das IBC hat zum Ziel Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis zu verbinden, Vordenker der Digital-Welt für junge Talente nahbar zu machen und zu vernetzen. Ein wichtiger Aspekt ist es, mit hochkarätig besetzten Lectures wie dem Gespräch mit Jan Koum, motivierte High Potentials zu fördern.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Jan Koum im Gespräch mit den Studenten

DLDcampus im vollbesetzten Hörsaal der Münchner LMU

Passend zu diesem Artikel

Think Digital

Digitalstipendium geht in die zweite Runde

Think Digital

Digitalstipendium geht in die zweite Runde

Der Startschuss für den zweiten Jahrgang des Think Digital, Deutschlands erstem Digitalstipendium, ist gefallen: Ab heute können sich Münchner Studierende für das begehrte Stipendium bewerben.

IBC

Digitale Einblicke

IBC

Digitale Einblicke

Seit dem Startschuss von Deutschlands erstem Digitalstipendium vor rund einem halben Jahr ist viel passiert: Vergangene Woche stand ein ganz besonderes Highlight für die Think Digital-Stipendiaten an.

 

 

5 Karriere-Tipps von erfolgreichen Frauen

5 Karriere-Tipps von erfolgreichen Frauen

Der internationale Weltfrauentag am 8. März steht im Zeichen der Gleichstellung von Frauen und Männern. Doch meist sind Frauen  schlechter gestellt. Aber es geht auch anders, wie fünf Burda-Karrierefrauen verraten.