BurdaStyle
29.05.2020

Esquire – für gute Typen!

Die deutsche Version der internationalen Männer-Marke Esquire ist im März als Website gestartet und damit mitten im Lockdown. Das kleine Redaktionsteam um Chefredakteur Dominik Schütte hat dennoch gezeigt, dass es sich im Home Office nicht nur ganz gut arbeiten lässt, sondern dass von dort auch ein komplett neuer Online-Auftritt samt Social-Media Präsenzen entstehen kann. Auf Anhieb hat Esquire.de die Marke von 500.000 Visits geknackt. (IVW online 4/2020). Das Printmagazin ist für Herbst geplant.


„Neben Instyle Men ergänzen wir mit Esquire das Angebot der BurdaStyle für die männliche Zielgruppe und bedienen damit das Bedürfnis im Markt, die Zielgruppe Mann in einem hochwertigen Umfeld anzusprechen. Wir starten online und bauen das Markenangebot analog zu unseren anderen starken Marken sukzessive weiter aus.“

Manuela Kampp-Wirtz, CEO BurdaStyle


Entertainment, Life und Style

Die Website ist aufgeteilt in die Bereiche Entertainment, Life, Style und News. Der Leser findet hier u.a. Interviews mit Schauspielern, Starporträts, packende Reportagen, Empfehlungen für die besten Filme und Serien, Anregungen aus dem Food-Bereich und jede Menge Styling- und Pflege-Ideen.  


„Wir machen Esquire für Menschen, die weltoffen sind, denen Nachhaltigkeit, Qualität und Toleranz wichtig sind. Die aber trotzdem die schönen Dinge des Lebens schätzen und zum Lachen nicht in den Keller gehen. Kurz gesagt, Esquire ist für gute Typen!“

Dominik Schütte, Esquire


Lifestyle-Guide für Männer

Esquire soll wie seine internationalen Vorbilder der führende Lifestyleguide für Männer in Deutschland werden. Dominik Schütte, der zuvor bei "Neon" und "GQ" arbeitete und zuletzt mit einem eigenen Büro für digitalen Content selbständig war, führt das kleine, modern agierende Redaktionsteam, in dem alle Kollegen übergreifend arbeiten und gleichermaßen Print, Digital, und Social Media verantworten. Stellvertretende Chefredakteurin ist Alexandra Link, Fashion Director ist Kai Margrander.


„Wir möchten unsere Zielgruppe überall dort erreichen, wo sie sich aufhält, deshalb schaffen wir mit Esquire eine Plattform für interessanten Content auf unterschiedlichen Kanälen. Wir starten digital, weil es der schnellste Kanal ist. Die Erkenntnisse daraus nutzen wir für die inhaltliche Ausrichtung der weiteren Produkte. Dazu gehören neben digitalen Angeboten und Print auch Live-Ereignisse.“

Elfi Langefeld, BurdaStyle Luxury


PDF
Passend zu diesem Artikel
Harper's Bazaar
Das Heft trifft einen Nerv
Harper's Bazaar
Das Heft trifft einen Nerv

Werbekunden schätzen das hochwertige Umfeld, Leserinnen freuen sich, regelmäßig etwas Neues in Harper's Bazaar zu lernen.

Harper’s Bazaar & Germany’s next Topmodel
Nur eine kommt auf das Cover von Harper’s Bazaar
Harper’s Bazaar & Germany’s next Topmodel
Nur eine kommt auf das Cover von Harper’s Bazaar

Am 4. Februar 2021 geht es wieder los: Dann startet die 16. Staffel von „Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum“ auf Prosieben. Die Gewinnerin schafft es auf das Cover der deutschen Harper’s Bazaar.

Brand Licensing by Burda
Lust auf Tapetenwechsel?
Brand Licensing by Burda
Lust auf Tapetenwechsel?

Brand Licensing by Burda hat für die Marke Elle Decoration einen internationalen Lizenz-Deal für den Bereich Tapeten abgeschlossen. Ab dem 1. Januar sind Elle Decoration-Tapeten in mehr als 55 Ländern erhältlich.