BurdaStyle
09.03.2020

Esquire erobert Deutschland

Heute geht die internationale Männer-Marke Esquire mit einer Website und Auftritten in den sozialen Medien online. Ein Podcast und das Printmagazin werden folgen. Ende August erscheint die erste Ausgabe. Insgesamt sind vier Ausgaben im Jahr geplant. Als Highend-Titel für Männer ergänzt Esquire die Luxussparte der BurdaStyle.


„Neben Instyle Men ergänzen wir mit Esquire das Angebot der BurdaStyle für die männliche Zielgruppe und bedienen damit das Bedürfnis im Markt, die Zielgruppe Mann in einem hochwertigen Umfeld anzusprechen. Wir starten online und bauen das Markenangebot analog zu unseren anderen starken Marken sukzessive weiter aus.“

Manuela Kampp-Wirtz, CEO BurdaStyle  


Lifestyleguide für Männer

Esquire soll wie seine internationalen Vorbilder der führende Lifestyleguide für Männer in Deutschland werden. Dominik Schütte, der zuvor bei Neon und GQ arbeitete und zuletzt mit einem eigenen Büro für digitalen Content selbständig war, führt das kleine, modern agierende Redaktionsteam, in dem alle Kollegen übergreifend arbeiten und gleichermaßen Print, Digital, Social Media und Live-Ereignisse verantworten.


„Wir machen Esquire für Menschen, die weltoffen sind, denen Nachhaltigkeit, Qualität und Toleranz wichtig sind. Die aber trotzdem die schönen Dinge des Lebens schätzen und zum Lachen nicht in den Keller gehen. Kurz gesagt, Esquire ist für gute Typen!“

Dominik Schütte, Esquire


Entertainment, Life und Style

Die Website ist aufgeteilt in die Bereiche Entertainment, Life und Style. Zum Start finden sich hier unter anderem ein Video-Interview mit den Schauspielern Jannis Niewöhner und Sabin Tambrea, Stars aus dem neuen Film „Narziss und Goldmund“, ein Porträt von Hollywood-Superstar Michael B. Jordan („Creed“), ein Autotest am Polarkreis sowie umfangreiche Styling-Ideen rund um Anzüge, Schuhe und Business-Outfits.


„Wir möchten unsere Zielgruppe überall dort erreichen, wo sie sich aufhält, deshalb schaffen wir mit Esquire eine Plattform für interessanten Content auf unterschiedlichen Kanälen. Wir starten digital, weil es der schnellste Kanal ist. Die Erkenntnisse daraus nutzen wir für die inhaltliche Ausrichtung der weiteren Produkte. Dazu gehören neben digitalen Angeboten und Print auch Live-Ereignisse.“

Elfi Langefeld, BurdaStyle Luxury


Den Launch begleitet eine Kampagne, die in Burda-Titeln und extern erscheint.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Dominik Schütte, Esquire © Roderick Aichinger

Elfi Langefeld, BurdaStyle Luxury

Manuela Kampp-Wirtz, CEO BurdaStyle 

Impression der Esquire-Seite © Esquire.de

Esquire Covers © Esquire

Passend zu diesem Artikel
Esquire
Viele gute Typen beim 2. Esquire Townhouse
Esquire
Viele gute Typen beim 2. Esquire Townhouse

Morgen startet das zweite digitale Esquire Townhouse auf @esquiregermany. Über den Tag werden verschiedene Video-Highlights gezeigt. Spannende Interviews und Begegnungen mit guten Typen warten darauf, gesehen zu werden.

Harper’s Bazaar & Germany’s next Topmodel
Nur eine kommt auf das Cover von Harper’s Bazaar
Harper’s Bazaar & Germany’s next Topmodel
Nur eine kommt auf das Cover von Harper’s Bazaar

Die 16. Staffel von „Germany’s Next Topmodel – by Heidi Klum“ auf ProSieben ist beendet. Die Gewinnerin schafft es auf das Cover der deutschen Harper’s Bazaar.

Vermarktung
Audi definiert mit Burda Luxus neu
Vermarktung
Audi definiert mit Burda Luxus neu

Zukunftsorientierung und eine neue Definition von Vorsprung – diese Audi-Werte übersetzt der Konzern nun mit Burdas BCN und den beiden starken BurdaVerlag-Marken Elle und Esquire in eine umfangreiche Crossmedia-Kampagne.