DLD
17.08.2017

Europa braucht Optimismus

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr veranstaltet DLD, Europas wichtigste Innovationskonferenz aus dem Hause Burda, am 4. September zum zweiten Mal DLD Europe in Brüssel. Für die eintägige Konferenz lädt DLD-Gründerin Steffi Czerny erneut rund 300 Teilnehmer gemeinsam mit der Bayerischen Staatsministerin Beate Merk in die Räumlichkeiten der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU ein.


„Die europäische Idee braucht Optimismus! Deshalb freue mich sehr, unsere DLD-Konferenz bereits zum zweiten Mal nach Brüssel zu bringen. Wir wollen dazu beitragen, Europa wieder mehr als Chance und wichtige Weichenstellung für das 21. Jahrhundert zu verstehen. Ich bin der Überzeugung, dass Digitalität eine essenzielle Rolle spielen wird, um die Herausforderungen, die unserem Kontinent bevorstehen, zu bewältigen.“

Steffi Czerny, DLD-Gründerin


Daten, Daten, Daten

Brüssel gilt als Machtzentrum Europas, als Dreh- und Angelpunkt der Europapolitik. Grund genug für Czerny, die DLD-Konferenz-Reihe in 2016 um diesen Standort zu erweitern und die Themen in den Fokus zu rücken, die Europa aktuell beschäftigen. In diesem Jahr spielt unter anderem der europäische Datenschutz eine große Rolle. Hierzu wird unter anderem Martin Selmayr erwartet, Jurist und Kabinettschef von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, der über Europas Wettbewerbsvorteil in der heutigen Datenwirtschaft auf der DLD-Bühne diskutieren wird.

„Drachentöter aus dem Silicon Valley“

Im Juni dieses Jahres hat die EU-Kommission ein Zeichen gesetzt und die höchste Kartellstrafe der EU-Geschichte verhängt – gegen Google: Der Internetkonzern muss 2,4 Mrd. Euro nachzahlen, weil er seine Marktmacht missbraucht haben soll. Der Anwalt Gary Reback (Carr & Ferrell LLP) vertritt eines der Unternehmen, das eine Beschwerde gegen Google eingereicht hatte. Bereits in den 90er Jahren spielte Reback eine entscheidende Rolle im Kartellverfahren gegen Microsoft. Bekannt als der „Drachentöter aus dem Silicon Valley“ wird er bei DLD Europe Einblicke in den aktuellen Fall geben.

Brexit und seine Folgen

Als weitere Speaker bei DLD Europe werden unter anderem Investor Klaus Hommels (Lakestar) zum Thema Digitalisierung und Geopolitik sowie Taavet Hinrikus, erfolgreicher Gründer des Online-Geldtransfer-Service Tansferwise erwartet. Letzterer wird im Gespräch mit Politico-EU-Korrespondent Ryan Heath zu Unternehmertum und den Einfluss des Brexit diskutieren. Auch Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, sowie Helga Schmid, eine der wichtigsten weiblichen Diplomatinnen in Brüssel, dürfen bei DLD Europe nicht fehlen.

Burda…SummerNight

Am Abend des 4. September lädt Burda bereits zum fünften Mal Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft auf die Terrassen des Restaurants „Kwint“ zu entspanntem Netzwerken anlässlich der Burda SummerNight ein.

Weitere Informationen zu den Speakern sowie zum Programm von DLD Europe finden Sie hier. Sowohl für die Konferenz als auch für die Burda SummerNight ist eine Einladung erforderlich.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Steffi Czerny, DLD-Gründerin

DLD-Logo zum Download

Passend zu diesem Artikel
DLDSync
Ein Doughnut als Theorie-Ansatz
DLDSync
Ein Doughnut als Theorie-Ansatz

Wirtschaftswissenschaftlerin Kate Raworth hat die Ökonomie-Theorie Doughnut Economics entwickelt und wird das Konzept in der kommenden DLD Sync-Session erklären.

DLD Tel Aviv
Virtuelle Konferenz in Israel
DLD Tel Aviv
Virtuelle Konferenz in Israel

Aufgrund der strengen Corona-Beschränkungen und des erneuten Lockdowns in Israel findet DLD Tel Aviv kommende Woche nun erstmals digital statt.

DLD
Vertrauen ist gut…
DLD
Vertrauen ist gut…

…Kontrolle ist besser. Wir alle kennen diese Sprüche. Aber was machen wir, wenn es Situationen gibt, die wir gar nicht kontrollieren können? Diesen Fragen sind die vergangenen DLD Sync Sessions nachgegangen.