European Publishing Awards
11.04.2019

Exzellent abgeschnitten

European Publishing Awards
11.04.2019

Exzellent abgeschnitten

Die Gewinner der European Publishing Awards 2019 stehen seit dieser Woche fest und Burda freut sich über sechs Auszeichnungen. Die European Publishing Awards ehren die besten Magazine, Zeitungen und digitalen Medien Europas und werden von einer internationalen Jury vergeben. Gleich fünf der sechs Auszeichnungen gehen an BurdaNews.

Focus erhält in zwei Kategorien den Award of Excellence. Im Bereich Photography überzeugt die Jury der Beitrag „Deutschland im Augenblick“ mit den Fotos von Andreas Mühe. Der erfolgreiche Aufbau des Siegelgeschäfts, das großes Vertrauen und Bekanntheit in der Gesellschaft genießt, bringt Focus den Excellence Award für Alternative Revenues ein. Außerdem gibt es Special Awards für How to be a Man als Newcomer of the Year, für Free Men’s World im Bereich Special Interest sowie wie für das Giuliana Farfalla-Cover des Playboy.


„Das ist eine Anerkennung für die enorme Leistung der Kolleginnen und Kollegen. Focus steht wie kein anderes Nachrichtenmagazin für visuellen Journalismus und erschließt konsequent neue Erlöswege. How to be a Man ist der Beweis, dass neue journalistische Produkte am Markt überzeugen können, wenn sie gut gemacht sind. Mit Free Men's World haben wir vor fünf Jahren eine Nische erfolgreich für uns besetzt. Dass Playboy für seinen Mut belohnt wird, seine Stimme für gesellschaftsrelevante Themen einzusetzen, freut mich besonders.“

Burkhard Graßmann, Geschäftsführer  BurdaNews


Einen Special Award in der Kategorie „European Digital Publishing Platform of the Year“ erhält Bunte.de.


„Ich freue mich, dass wir mit Bunte.de einen Special Award bekommen haben, denn unser Anspruch ist es, im digitalen Publishing Bereich ganz weit vorne zu sein – gerade mit Themen, die Frauen bewegen. In den letzten Jahren hat sich Bunte.de zu einer Plattform entwickelt, die weit über das Thema People hinaus Inhalte, Produkte und Services bereitstellt, mit journalistischer Qualität und hoher Relevanz für unsere Zielgruppe. Dass dies nun mit dem Special Award in der Kategorie ‚European Digital Publishing Platform of the Year‘ gewürdigt wird, ist toll.“

Nina Zimmermann, Managing Director BurdaStudios


Qualität in Konzeption, Inhalt und Design

Die in 53 Kategorien ausgeschriebenen Wettbewerbe zeigen, welche Medien durch Qualität in Konzeption, Inhalt und Design herausragen und welche Strategien, Geschäftsmodelle, Tools und Plattformen erfolgreich sind. Den Award als „European Magazine of the Year“ erhält das britische Wochenmagazin „The Economist" für das Anstoßen politischer Debatten in turbulenten Zeiten. Die Auszeichnungen werden beim European Newspaper Congress vom 12. bis 14. Mai in Wien verliehen, zu dem 500 Chefredakteure und Führungskräfte europäischer Medienhäuser erwartet werden.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

How to be a Man wird als Newcomer of the Year ausgezeichnet

Free Men's World gewinnt im Bereich Special Interest

Im Bereich Photography überzeugte Focus „Deutschland im Augenblick" mit den Fotos von Andreas Mühe

Playboy wird für das Giuliana Farfalla-Cover ausgezeichnet

Bunte.de erhält einen Special Award in der Kategorie „European Digital Publishing Platform of the Year"

Passend zu diesem Artikel

BurdaStyle
Harper’s Bazaar setzt ein Zeichen und lässt zeichnen!
BurdaStyle
Harper’s Bazaar setzt ein Zeichen und lässt zeichnen!

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Und wenn normale Foto-Produktionen aufgrund der Pandemie-Restriktionen unmöglich sind, muss eben umgedacht werden. So wie im Falle der deutschen Harper’s Bazaar.

Focus Inner Circle digital
Mieten in Deutschland: Ein Streitgespräch
Focus Inner Circle digital
Mieten in Deutschland: Ein Streitgespräch

Die Mieten in Deutschland sind eines der großen Streitthemen unserer Gesellschaft. Darüber diskutierten letzten Montag auch Lukas Siebenkotten und Kai Warnecke beim Focus Inner Circle digital.

BurdaNews
Focus startet das Kriminalmagazin „Echte Verbrechen“
BurdaNews
Focus startet das Kriminalmagazin „Echte Verbrechen“

Focus bringt ein neues Kriminalmagazin mit dem Titel „Echte Verbrechen“ an den Kiosk. Das 124 Seiten starke Heft beschäftigt sich ausschließlich mit wahren Verbrechen. Die Erstausgabe erscheint am Dienstag, den 2. Juni.