TV Spielfilm live
18.12.2018

Fernsehen, wie ich es will

None

Die Zeit über Weihnachten und Silvester ist die klassische Fernsehzeit. Die TV-Sender bündeln hochwertige TV-Highlights – TV Spielfilm live macht sie immer und überall verfügbar. Ab sofort bietet der TV-Streaming-Dienst nun noch mehr: auch die Sender der Prosiebensat.1 Gruppe und der Mediengruppe RTL Deutschland sind nun in HD-Qualität ohne Aufpreis im Angebot enthalten. Letztere Sender stehen ab sofort auch zur Aufnahme zur Verfügung. Das Senderportfolio wird außerdem um CNN HD erweitert.

Neu ist außerdem, dass Nutzer mit nur einem Account zwei Streams gleichzeitig nutzen können. Wer sich also beim Programm nicht entscheiden kann, kann ab sofort parallel auf mehreren Geräten streamen. So läuft beispielsweise im Schlafzimmer „Der Bachelor“, während im Wohnzimmer Fußball geschaut wird. Eben „Fernsehen, wie ich es will.“


TV Spielfilm live ersetzt zunehmend den klassischen TV-Anschluss und bietet dabei mehr als Fernsehen. Wir haben über 80 Fernsehsender, davon mehr als 60 in HD. TV-Sendungen lassen sich aufnehmen, restarten und anhalten. Und wer möchte, kann über TV Spielfilm live im EU-Ausland jederzeit fernsehen. So muss auch im Weihnachtsurlaub niemand auf seine Lieblingssendung verzichten.“

Matthias Kohtes, Managing Director


TV Spielfilm live verdrängt den klassischen TV-Empfang

Im Oktober hat TV Spielfilm live sein gratis Streaming-Angebot eingestellt und damit die richtige Entscheidung getroffen. Seit Umstellung hat sich die Anzahl der zahlenden Kunden des Live-TV-Pakets um über 20 % gesteigert. Gleichzeitig hat sich die Conversion Rate bei Neuabschlüssen nahezu verdoppelt. Das Angebot verzeichnet aktuell weit über 2,5 Millionen registrierte Nutzer. Die wöchentlichen Stream-Abrufe wachsen stetig an und haben vor Kurzem die Marke von einer Million überschritten.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Managing Director Matthias Kohtes © HBM

Passend zu diesem Artikel
Screens in Motion 2024
Deutliche Veränderungen in der Bewegtbildnutzung zum Vorjahr
Screens in Motion 2024
Deutliche Veränderungen in der Bewegtbildnutzung zum Vorjahr

Zum siebten Mal in Folge hat das Programmzeitschriftenangebot TV Spielfilm Plus aus dem BurdaVerlag in Zusammenarbeit mit der GfK quantitative wie qualitative Aspekte bei Bewegtbildnutzern abgefragt.

TV Spielfilm Plus
Bewegtbildnutzung 2023: Streaming verliert erstmals, TV bleibt stärkstes Medium
TV Spielfilm Plus
Bewegtbildnutzung 2023: Streaming verliert erstmals, TV bleibt stärkstes Medium

Umfassende Insights in die Dynamiken der Bewegtbildnutzung der Deutschen liefert die große Studie „Screens in Motion“ des Programmzeitschriftenangebots TV Spielfilm Plus aus dem BurdaVerlag in Zusammenarbeit mit der GfK.

TV Spielfilm Plus
Bewegtbildstudie „Screens in Motion“ 2022: „Entertainment-Stress” nimmt zu
TV Spielfilm Plus
Bewegtbildstudie „Screens in Motion“ 2022: „Entertainment-Stress” nimmt zu

TV Spielfilm Plus analysiert zusammen mit der GfK in der großen und unabhängigen Studie „Screens in Motion“ die Dynamiken in der Bewegtbildnutzung der Deutschen und leitet Prognosen für künftige die Videonutzung ab.