BurdaVerlag
19.04.2021

Focus: Thomas Tuma wird Chefautor und Mitglied der Chefredaktion

None

Thomas Tuma (56) startet am 1. Mai 2021 als Chefautor beim Nachrichtenmagazin Focus. Tuma wird in der neu geschaffen Position ressortübergreifend zu wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen schreiben und in dieser Funktion außerdem Mitglied der Chefredaktion.


„Ich freue mich darauf, eng mit Thomas Tuma zusammenzuarbeiten. Er wird den Focus als zukunftsgewandtes und konstruktiv-kritisches Nachrichtenmagazin weiter nach vorne bringen. Mit Tuma haben wir einen hervorragenden Journalisten und ausgezeichneten Wirtschaftsfachmann für uns gewinnen können. Er passt ideal zum Focus, dessen Profil als führendes Medium des deutschen Wirtschafts- und Politikjournalismus wir damit weiter stärken.“

Robert Schneider, Focus-Chefredakteur


Thomas Tuma war zuletzt stellvertretender Chefredakteur beim „Handelsblatt" (2013-2020) sowie Chefredakteur des von ihm entwickelten Supplements „Handelsblatt Magazin“. Davor leitete er die Ressorts Wirtschaft und Medien beim „Spiegel" (2002-2013) und arbeitete unter anderem beim „Stern". Neben anderen Auszeichnungen erhielt er den Helmut-Schmidt-Journalistenpreis (2011) sowie den Herbert Quandt Medien-Preis (2019).

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Thomas Tuma (c) Frank Beer

Passend zu diesem Artikel
Lisa
„Männerzeit“ als Heft im Heft
Lisa
„Männerzeit“ als Heft im Heft

Als Geschenk zum Vatertag! Die wöchentliche Frauenzeitschrift Lisa kommt heute, am 5. Mai 2021, im Vorfeld zum Vatertag (13. Mai) mit einem Heft im Heft für die Männer im Leben der Lisa-Leserinnen an den Kiosk.

BurdaVerlag
Bunte Quarterly geht an den Start
BurdaVerlag
Bunte Quarterly geht an den Start

Am 29. April erscheint im BurdaVerlag erstmals Bunte Quarterly, die neue hochwertige Line Extension von Europas größtem People-Magazin Bunte.

BurdaVerlag
Focus ernennt neue Ressortleiter:innen
BurdaVerlag
Focus ernennt neue Ressortleiter:innen

Im Rahmen der Reorganisation von Focus werden drei Journalist:innen in die Führungsebene der Redaktion gehoben. Damit wird die Führungsriege bei Focus nicht nur jünger, sondern auch weiblicher.