Freundin
04.03.2024

Freundin und Zukunft Handwerk vergeben erstmals den Award „Die Mutmacherin“

None

Zum ersten Mal hat Freundin gemeinsam mit „Zukunft Handwerk“ die Auszeichnung „Die Mutmacherin“ an zwei Frauen verliehen, die einen Quereinstieg ins Handwerk gewagt haben. Der Preis wurde am 1. März während des dreitägigen Kongresses „Zukunft Handwerk“ in München an die Gewinnerinnen und die jeweiligen Unternehmen übergeben.

Mut lohnt sich

Die Auszeichnung richtet sich insbesondere an Frauen, die die Branche gewechselt und sich für eine Ausbildung im Handwerk entschieden haben sowie an Handwerksbetriebe, die Frauen bei diesem Schritt unterstützen. Neben der Anerkennung für herausragende Frauen und ihre Geschichten will Freundin die vielen Möglichkeiten für Frauen im Handwerk sichtbar machen und damit einen Beitrag zur Debatte rund um den Fachkräftemangel leisten.


Es ist Zeit für neue, auch weibliche Perspektiven im Handwerk. Mit der Marke Freundin bilden wir Frauen in ihren unterschiedlichen Lebensrealitäten ab. Und gerade im Handwerk sind Frauen noch viel zu wenig sichtbar! Wir brauchen mehr weibliche Vorbilder, um zu zeigen, was alles möglich ist. Mit ‚Die Mutmacherin‘ schaffen wir Identifikationsfiguren, an denen sich Frauen orientieren können.

 Mateja Mögel, Freundin-Chefredakteurin

Der Preis schafft Sichtbarkeit für Frauen im Handwerk, die Mut zur Veränderung bewiesen haben und somit Vorbilder für viele andere sind. Nicht zuletzt durch den Fachkräftemangel ergeben sich gerade für Frauen - nicht nur im Handwerk - sehr viele neue Chancen. Auf diese wollen wir mit dem Preis aufmerksam machen und Frauen dazu motivieren, sie zu nutzen.

 Anke Helle, Freundin-Chefredakteurin


Die Gewinnerinnen von „Die Mutmacherin“

Gemeinsam mit Cornelia Lutz (Projektleiterin Zukunft Handwerk) verliehen Anke Helle und Mateja Mögel den Preis auf der Hauptbühne des Kongresses an die folgenden zwei „Mutmacherinnen“:

  • Monika Schaffner (52) studierte zunächst Sport und war Inhaberin eines Fitnessstudios bevor sie mit 40 Jahren eine Ausbildung zur Elektrotechnikerin absolvierte. Heute ist sie Elektrotechnikmeisterin.
  • Anika Möhrke (33) ist Friseurmeisterin und hat die Ausbildung und die anschließende Meisterschule in Teilzeit gemacht.

In unserer Gesellschaft müssen wir mehr Aufmerksamkeit darauf lenken, dass Frauen im Handwerk eine zentrale Rolle spielen. Um die Vielfalt und Möglichkeiten, die Frauen im Handwerk haben, zu verdeutlichen, ist es wichtig, ihre Geschichten und Erfahrungen zu teilen. Die Auszeichnung „Die Mutmacherin“ ist ein bedeutender Schritt in diese Richtung.

Cornelia Lutz, Projektleiterin von Zukunft Handwerk


Freundin auf der Zukunft Handwerk

Auch über die Verleihung hinaus war Freundin aktiv in das Kongress-Programm eingebunden. Am Donnerstag (29. Februar) konnten Teilnehmerinnen sich im Rahmen des Netzwerk-Events „Freundin verbindet“ mit anderen Frauen aus der Branche austauschen und wertvolle Kontakte knüpfen. Darüber hinaus sprachen die Freundin-Chefredakteurinnen mit Magdalena Rogl (Lead Diversity & Inclusion bei Microsoft) in einem Panel-Talk über Emotionen in der Arbeitswelt. Mateja Mögel war außerdem Teil einer Podiumsdiskussion zum Thema erfolgreiche Unternehmensführung.

Die Geschichten der zwei Gewinnerinnen und drei weiterer Finalistinnen finden Leser:innen in der Freundin-Ausgabe 6/24.

PDF
Passend zu diesem Artikel
BurdaVerlag
Die familienfreundlichsten Arbeitgeber 2023
BurdaVerlag
Die familienfreundlichsten Arbeitgeber 2023

Bereits zum achten Mal hat die Medienmarke Freundin gemeinsam mit der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu ein Ranking mit den familienfreundlichsten Arbeitgebern in Deutschland und Österreich erstellt.

Freundin & Nebenan.de
Laufend neue Freundschaften schließen
Freundin & Nebenan.de
Laufend neue Freundschaften schließen

Rund 400 Teilnehmer:innen haben sich am Sonntag, den 15. Mai durch die gemeinsame Aktion des Frauenmagazins Freundin und des Nachbarschaftsportals Nebenan.de verabredet, um am sogenannten Plauderlauf teilzunehmen.

BurdaVerlag
Freundin verbindet – auch im neuen Jahr!
BurdaVerlag
Freundin verbindet – auch im neuen Jahr!

Das digitale Talkformat Freundin verbindet geht 2021 in eine neue Runde und bespricht wieder viele interessanten Themen mit spannenden Gästen.