BurdaHome
01.10.2019

Zweiter Gartengipfel by Burda

BurdaHome
01.10.2019

Zweiter Gartengipfel by Burda

Es gibt wohl keinen passenderen Ort für einen Gartengipfel als die Königliche Gartenakademie in Berlin - eine kleine grüne Oase mit Gewächshäusern und kleinen Backsteinhäuschen inmitten liebevoll gestalteter Gartenanlagen, die perfekte Location für den 2. Gartengipfel by Burda.

Gefragtes Branchenevent

BurdaHome hat in mehrfacher Sicht den grünen Daumen und ist Marktführer bei Print- und Digitalmedien im Gartensegment. Geschäftsführer Frank J. Ohlhorst und Petra Hornberger, Managing Director (Garten/Wohnen) hatten zum Ausklang der diesjährigen und mit Blick auf die kommende Gartensaison vergangene Woche wieder zahlreiche Experten, Kunden und Geschäftspartner zu dem gefragten Gartenbranchenevent eingeladen.


„Kundenorientierung steht für uns alle heute im Fokus und in der Gartenbranche haben wir dieselben Zielgruppen. Die Intention des Gartengipfels ist es, eine Plattform zu etablieren, auf der sich unser Kernmarkt vernetzen kann und gleichzeitig einen Mehrwert zu Themen der digitalen Transformation zu bieten. Und es freut uns sehr, dass uns dies bereits mit der 2. Veranstaltung gelungen ist.“

Frank J. Ohlhorst, Geschäftsführer BurdaHome


Inspirierende Kulisse

Gabriella Pape, Gründerin und Inhaberin der Königlichen Gartenakademie in Berlin begrüßte die rund 70 Gäste im thematisch passenden Ambiente, einem zum Veranstaltungsraum umgebauten Gewächshaus. Enorm gewachsen sind hier im Verlauf des Gartengipfels vor allem das Wissen und die Erkenntnisse der Gäste. Am Vormittag stand die Zukunft der Gartenkultur im Fokus der Vorträge und Diskussionen. Steingarten versus Bienenweide – die grüne Branche in Zeiten der Klimadebatte war das Thema der Keynote von Anna Hackstein, Geschäftsführerin des Industrieverbands Garten. Auch über die technische Zukunft mit allerlei Hightech im Garten, neudeutsch „Smart Gardening“, diskutierte das Publikum in einem Q&A-Panel mit den Experten Anna Hackstein, Heribert Wettels (Director Public Relations Husqvarna Group und Jörg Bueroße (Unternehmensberater und Publizist).

Die entscheidenden 0,1 Prozent

Zur vorhersehbaren und unvorhersehbaren Zukunft hielt der Genetiker Prof. Markus Hengstschläger eine wahrhaft „Inspiring Speech“. Nach bester Eckard Hirschhausen-Manier bewies der Wissenschaftler humoristisches Talent auf höchstem Niveau. Aus genetischer Sicht würde sich ein Mensch von dem anderen in maximal 0,1 Prozent unterscheiden. Aus diesen 0,1 Prozent gelte es, etwas zu machen. Digitale Transformation als Dampfmaschine 4.0.: Die technische Weiterentwicklung verändere Lebensumstände wie Businessmodelle heute in einer atemberaubenden Geschwindigkeit. Ob Kreisliga oder Championsleague – für den Aufstieg, sprich den Erfolg, seien heute Attribute wie Individualität, Flexibilität und lebenslanges Lernen ausschlaggebend.

Erfolgreiche Markenstrategie

Als „best case“ steht die perfekte Weiterentwicklung der Marke Mein schöner Garten vom Printmagazin zur digitalen E-Commerce- und Content-Plattform. Wolfgang Bohlsen, stv. Chefredakteur Mein schöner Garten skizierte die Erfolgsgeschichte der Zeitschrift von der Erfindung durch Senator Franz Burda 1972 bis zu Europas größtem Gartenmagazin von heute mit einem Auflagenwachstum um 12 % im Vergleich zum Vorjahr (IVW). Beeindruckend sind die Zahlen der digitalen Präsenz von Mein schöner Garten, die Patrick Schindler, Director Digital BurdaHome, präsentierte. Ca. 70 Millionen Visits verbucht die rasant wachsende Plattform aktuell im Jahr (IVW). Über hochwertigen Content wird der User-Traffic bestens vernetzt auf die profitable E-Commerce-Plattform gelenkt. Ein stetig steigender E-Commerce-Umsatz von aktuell plus 40 % im Vergleich zum Vorjahr steht für den Erfolg des Konzepts.

Steffen Jecke, Geschäftsführer Projecter, machte einen sehr informativen Exkurs zu Social Media Marketing und den relevanten Kanälen von morgen. In Sachen Personality Marketing im Garten gab Pflanzenarzt René Wadas Einblicke in sein im wahrsten Sinne des Wortes florierendes Businessmodell. Den prägnanten Schlusspunkt des Vortragstages setzte Alexander Graf, Herausgeber Kassenzone.de, und CEO Spryker Systems. Er sprach über die Bedeutung der Plattformökonomie für die Gartenindustrie und Learnings aus 15 Jahren E-Commerce.


„Die Erwartungen nach dem ersten Gartengipfel 2018 waren sehr hoch und aus meiner Sicht konnten wir diese rundum erfüllen. Wir hatten hochkarätige & mitreißende Speaker und eine tolle Location. Das Schönste ist aber, dass wir durch dieses Event eine so große Nähe zu unseren Kernkunden aufbauen konnten, die sich über die Gelegenheit freuen, sich auch innerhalb ihrer Branche zu vernetzen. Das Feedback war durchweg positiv und es gab schon Wünsche für Inhalte & Location in 2020.“

Petra Hornberger, Managing Director BurdaHome


PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Entspanntes Kennenlernen und Netzwerken der rund 70 Gartengipfel-Teilnehmer immer zwischen den Vorträgen © Rainer Hofmann for HBM

Perfektes Ambiente für den 2. Gartengipfel by Burda, die Königliche Gartenakademie in Berlin © Rainer Hofmann for HBM

Get Together in den stilvollen Gewächshäusern der Königlichen Gartenakademie © Rainer Hofmann for HBM

Ein zum Veranstaltungsraum umgebautes historisches Gewächshaus diente als Locaton für den 2. Gartengipfel by Burda © Rainer Hofmann for HBM

Immer wieder gab es Gelegenheit für den persönlichen Austausch beim Gartengipfel © Rainer Hofmann für HBM

Gabriella Pape, Inhaberin Königliche Gartenakademie Berlin, Petra Hornberger, Managing Director BurdaHome, Frank J. Ohlhorst, Geschäftsführer BurdaHome © Rainer Hofmann für HBM

Passend zu diesem Artikel

#beebetter

Artenschutz kindgerecht vermittelt

#beebetter

Artenschutz kindgerecht vermittelt

Am Mittwoch fiel der Startschuss für die Bienenerlebnisgarten-Führungen, die das #beebetter-Team ab sofort für Kindergartengruppen und Schulklassen aus Offenburg und Umgebung anbietet.

Sense of Home

Marke wird digital

Sense of Home

Marke wird digital

Die BurdaHome-Marke Sense of Home soll künftig nur noch eine digitale Präsenz erhalten.

#beebetter-Award 2019

Auszeichnung für Bienenschutzprojekte

#beebetter-Award 2019

Auszeichnung für Bienenschutzprojekte

Jetzt bewerben! Die von BurdaHome ins Leben gerufene, bundesweite Bienenschutz-Initiative #beebetter lobt in diesem Jahr erstmals den #beebetter-Award aus.