Gault&Millau
24.03.2021

Gault&Millau-Magazin startet mit Top-Autoren

None

Am 25. März 2021 erscheint die erste Ausgabe des neuen Gault&Millau-Magazins. Das vierteljährlich erscheinende Heft bündelt Kompetenz und Renommee der Traditionsmarke. Mit visueller Opulenz und höchstem journalistischem Anspruch widmet sich die Redaktion einem Themenspektrum, das von Wein und Kulinarik über Lifestyle bis hin zu Reise und Wohn-Accessoires reicht. Dabei zeichnet sich das wie ein Coffee-Table-Book anmutende Magazin insbesondere durch eine innovative Bildsprache und die Zusammenarbeit mit erstklassigen Autor:innen aus. Darunter Christoph Wirtz, Chefredakteur des Gault&Millau-Restaurant-Guides, Patricia Riekel, eine der bekanntesten Journalistinnen Deutschlands und Juan Moreno, Journalist des Jahres 2020.


„Die Freude, dieses Magazin endlich in den Händen zu halten, ist riesig! Es war und ist unser Ziel, mit dem Gault&Millau-Magazin die Leidenschaft für das Gute noch zu verstärken – und das funktioniert natürlich am besten mit Geschichten über Menschen, die diese Leidenschaft auch so richtig leben, also tollen Köchen, Produzenten und Winzern.“

Ursula Macher, Chefredakteurin Gault&Millau Magazins


Überraschen, entdecken und faszinieren, heißt das Rezept des Titels. Unter den Kategorien: Gegessen, Getrunken, Gepackt und Gestylt sind Trends in Kulinarik und Lifestyle zu finden ebenso wie Berichte über Orte der Tradition und Beständigkeit. Die erste Ausgabe nimmt Leser mit auf eine Genussreise von einer Sennerei in Kempten und einem Winzer an der Mosel über Südtirol und das Piemont bis nach Sizilien.

Christoph Wirtz, Chefredakteur des G&M-Restaurant-Guides, besucht Thomas Schanz, den Gewinner der „Koch des Jahres 2021“-Auszeichnung in Piesport an der Mosel und porträtiert einen Mann, der still und zurückhaltend kulinarische Perfektion anstrebt. Spiegel-Autor Juan Moreno trifft im altehrwürdigen Karthäuserhof an der Ruwer auf Mathieu Kauffmann, G&M-Winzer des Jahres 2020. Patricia Riekel lässt in ihrer Kolumne über das Gastgeber-Dasein Sehnsüchte nach Feste-feiern aufkommen. Inspiration für die Lockdown-Küche zuhause liefert Martin Fauster, Chef des neuen „Morillon“ in Freiburg. Seine Rezepte wie lauwarmer Saibling mit Kaviar und Petersilien-Buttermilch lassen Hobby-Koch Herzen höherschlagen.


„Wir freuen uns mit dem Launch des neuen Gault&Millau-Magazins einen weiteren Meilenstein in der Expansion der Marke zu setzen. Der Redaktion ist es gelungen, ein besonderes Heft zu entwickeln - mit Weltpremiere: es ist das einzige Magazinkonzept weltweit von Gault&Millau. Mit dem neuen Titel schaffen wir eine eigene Interpretation des Themas Food, ähnlich wie es Harpers Bazaar für den Mode-Bereich gelungen ist. Damit beweisen wir als BurdaVerlag erneut, wie relevant hochwertige Printmedien sind. Das Magazin bietet mit aufwendigen Porträts, qualitativem Journalismus und erstklassiger Optik eine Auszeit vom Alltag, lädt zum Lesen und Entspannen ein und erinnert an die Genussmomente des Lebens.“

Hans Fink, Geschäftsführer Premium Food & Pictures, BurdaVerlag


Das Gault&Millau-Magazin erscheint künftig viermal im Jahr mit einem Umfang von circa 200 Seiten zu einem Copypreis von 9,90 Euro. Die erste Ausgabe ist ab dem 25. März an allen gängigen Verkaufsstellen erhältlich.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Blick ins Heft: zu Besuch bei Gault&Millau „Koch des Jahres 2021“ Thomas Schanz (c) Hubert Burda Media

Genuss - ist das Stichwort des G&M Magazins (c) Hubert Burda Media

Neben Trends in Kulinarik und Wein, finden Leser auch Empfehlungen für herausragende Produkte und Accessoires aus Küche und Lifestyle (c) Hubert Burda Media

Die Rezept-Ideen von Chef Martin Fauster machen Lust auf Frühling (c) Hubert Burda Media

Passend zu diesem Artikel
BurdaVerlag
Focus: Thomas Tuma wird Chefautor und Mitglied der Chefredaktion
BurdaVerlag
Focus: Thomas Tuma wird Chefautor und Mitglied der Chefredaktion

Thomas Tuma (56) startet am 1. Mai 2021 als Chefautor beim Nachrichtenmagazin Focus. Tuma wird in der neu geschaffen Position ressortübergreifend zu wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen schreiben.

BurdaVerlag
„Too Good To Go“ gewinnt Focus-Innovationspreis 2020
BurdaVerlag
„Too Good To Go“ gewinnt Focus-Innovationspreis 2020

Der Gewinner des Focus-Innovationspreises 2020 steht fest: Europas führende App zur Lebensmittelrettung „Too Good To Go“ darf sich über die Auszeichnung freuen.

BurdaVerlag
E-Commerce wächst
BurdaVerlag
E-Commerce wächst

Der Onlinehandel boomt: E-Commerce hat von der Coronakrise kräftig profitiert. Das spüren auch die Lifestyle-Marken des BurdaVerlags, die inzwischen auf jeder Website einen eigenen Marktplatz integriert haben.