BurdaLife Berlin
12.05.2020

Heinz Scheiner wird 65 und gibt Geschäftsführung ab

Heinz Scheiner, Geschäftsführer innerhalb der Mediengruppe BurdaLife für die Marken des Super Illu-Verlags (Super Illu, Guter Rat, Goldene Henne) in Berlin, übergibt seine Aufgaben zum 1. Juli 2020 an seinen Geschäftsführer-Kollegen Kay Labinsky (BurdaLife). Scheiner, der im Juni seinen 65. Geburtstag feiert, wird dem Unternehmen weiter beratend zur Seite stehen.


„Heinz Scheiner hat mit hoher Kompetenz und großer Empathie einen Teil der Geschichte unseres Verlages und damit unserer Branche geprägt. Ohne seinen unablässigen Einsatz würden Super Illu und unser gesamter Berliner Verlag heute nicht so kraftvoll im Markt stehen. Er hat mit Jochen Wolff und Stefan Kobus einen wesentlichen Anteil daran, dass Super Illu seit über zwei Dekaden das Leitmedium in Ostdeutschland ist.“

Philipp Welte, Burda-Vorstand Medienmarken national


Heinz Scheiner blickt auf eine über 40-jährige erfolgreiche Karriere im Unternehmen zurück. Er ist seit 1979 bei Hubert Burda Media in unterschiedlichen Funktionen an den Unternehmensstandorten Offenburg, München und zuletzt Berlin tätig. Scheiner arbeitete u.a. für die Marken Bunte, Bild + Funk, Freizeit Revue sowie Mein schöner Garten. Ende 1993 wurde er Anzeigenleiter bei Super Illu, 2001 Verlagsleiter und seit April 2011 ist er Geschäftsführer des Super Illu-Verlags. Super Illu ist die meistgelesene Kaufzeitschrift und Medienheimat der Menschen in den ostdeutschen Bundesländern (MA I/2020). In diesem Jahr feiert das Magazin, entsprungen aus der Deutschen Einheit, sein 30-jähriges Jubiläum.

Zum Verlagsportfolio zählt zudem Guter Rat, Deutschlands größtes Verbrauchermagazin. Gegründet 1945 in der sowjetischen Besatzungszone und eine der bekanntesten Zeitschriften in der ehemaligen DDR, ist Guter Rat heute eine der wichtigsten Wirtschaftspublikationen auf dem gesamtdeutschen Zeitschriftenmarkt. Die dritte große Medienmarke, die Heinz Scheiner als Geschäftsführer verantwortet und an deren Weiterentwicklung er maßgeblichen Anteil hat, ist Goldene Henne. Deutschlands größter Publikumspreis wird seit 1995 jährlich an die deutschen Publikumslieblinge und herausragende Persönlichkeiten aus Politik, Sport und Gesellschaft verliehen. Goldene Henne ist eine Event-Kooperation von Super Illu und MDR, unterstützt von den Medienpartnern rbb und NDR. 2019 fand die Goldene Henne-Verleihung vor rund 4.500 Gästen in der ausverkauften Halle Eins der Leipziger Messe statt. 2,5 Millionen TV-Zuschauer verfolgten die Show live. Über alle Medienkanäle erzielte Goldene Henne im vergangenen Jahr über 1,4 Mrd. Kontakte.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Kay Labinsky, Geschäftsführer BurdaLife (c) Hubert Burda Media

Heinz Scheiner blickt auf eine über 40-jährige erfolgreiche Karriere im Unternehmen zurück (c) Hubert Burda Media

Passend zu diesem Artikel
#AufbruchZukunft-Gesundheitsoffensive
Burda startet „Wir machen Deutschland gesünder“
#AufbruchZukunft-Gesundheitsoffensive
Burda startet „Wir machen Deutschland gesünder“

#WirmachenDeutschlandgesünder – mit diesem Credo geht Burda im Herbst publizistisch, technologisch und live in die Gesundheitsoffensive.

 

BurdaLife
Birgit Schrowange geht neue Wege
BurdaLife
Birgit Schrowange geht neue Wege

Moderatorin Birgit Schrowange hat sich dazu entschieden, ihre Zeitschrift Birgit nicht weiter zu produzieren. 

Burda übernimmt Netdoktor.de
Neue Marktmacht im Health-Medienmarkt
Burda übernimmt Netdoktor.de
Neue Marktmacht im Health-Medienmarkt

Hubert Burda Media übernimmt zum 1.8.2019 mit Netdoktor.de von der Holtzbrinck Publishing Group das reichweitenstärkste Online-Gesundheitsportal im deutschsprachigen Raum.