Ausbildung
02.12.2016

Helfen macht Spaß!

Über 10.000 Euro Einnahmen nur mit Büchern und das an einem Wochenende – das schaffen nur die Frauen der Organisation „Frauen helfen Frauen Ortenau e.V.“. Und wir Burda-Azubis waren dabei!

Azubis engagieren sich

Regelmäßig planen wir Burda-Auszubildenden verschiedene soziale Aktionen, bei denen alle Azubis und dualen Studenten mitwirken können. Diesen Herbst konnten wir unsere Idee vom Frühjahr endlich umsetzen und beim Bücherflohmarkt in Offenburg mit Hand anlegen. Dieser wurde vor 10 Jahren von der Organisation „Frauen helfen Frauen Ortenau e.V.“ ins Leben gerufen und findet seitdem jedes Jahr im Frühjahr und Herbst im KiK, Kultur in der Kaserne, im Kulturform in Offenburg statt.

Burda in Bananenkisten

Kaum angekommen, ging es auch schon los. Kisten schleppen, Bücher (aus)sortieren und dabei nicht den Überblick verlieren! Jeder packte dort an, wo Hilfe benötigt wurde. Von Schallplatten und Kassetten über Bücher und DVDs war für jeden Besucher etwas dabei. So manche Schätze haben sich in den Tiefen der Bananenkartons versteckt, die sich im Nebenraum fast bis zur Decke stapelten. Und auch Burda war dort vertreten: Nähanleitungen von früheren Zeiten, ältere Ausgaben von diversen Zeitschriften und auch Bücher über die Geschichte Burdas gingen durch die Hände der vielen Besucher.

Mit Herzblut dabei

Uns hat es wirklich viel Spaß gemacht, vor allem mit dem Wissen, dadurch andere zu unterstützen und etwas bewirken zu können. Nicht nur das Engagement der Frauen hat uns überwältigt, sondern auch die Menge der Bücher: pro Bücherflohmarkt werden 10.000 bis 11.000 Euro Einnahmen erzielt und diese durch den Verkauf von drei bis vier Tonnen Büchern. So viel wiegt ein Elefant! Das eingenommene Geld wird komplett an das Frauenhaus gespendet und kommt somit den von Gewalt betroffenen Frauen und deren Kindern zugute. Eine tolle Sache!

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Organisatoren und Vorstandsmitglieder von "Frauen helfen Frauen Ortenau e.V."

Viele fleißige Hände halfen mit 

Für jeden Geschmack war etwas dabei

In Büchern schmökern und Schätze entdecken 

Das eingenommene Geld wird komplett an das Frauenhaus gespendet

Durch den Verkauf von drei bis vier Tonnen Büchern werden pro Bücherflohmarkt 10.000 bis 11.000 Euro Einnahmen erzielt

Nähanleitungen von früheren Zeiten, ältere Ausgaben von diversen Zeitschriften und auch Bücher über die Geschichte Burdas gingen durch die Hände der vielen Besucher

Von Schallplatten und Kassetten über Bücher und DVDs war für jeden Besucher etwas dabei

So manche Schätze haben sich in den Tiefen der Bananenkartons versteckt, die sich im Nebenraum fast bis zur Decke stapelten

Auch Burda war durch diverse Bücher am Flohmarkt vertreten 

Passend zu diesem Artikel
Interview
10 Fragen an... Stephan Sattler
Interview
10 Fragen an... Stephan Sattler

In der Interview-Reihe „10 Fragen an…“ stellen wir Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen vor. Heute haben wir uns mit Stephan Sattler, aus dem Stab von Hubert Burda in München, unterhalten.

Karriere
Mit diesen Tipps zum Burda-Job
Karriere
Mit diesen Tipps zum Burda-Job

Christoph Diebenbusch ist Burdas Personaldirektor und seit 20 Jahren im HR-Umfeld tätig. Im Interview gibt er exklusive Tipps, wie aus seiner Sicht aus einer Bewerbung eine Job-Zusage wird.

5 Karriere-Tipps von erfolgreichen Frauen
5 Karriere-Tipps von erfolgreichen Frauen

Der internationale Weltfrauentag am 8. März steht im Zeichen der Gleichstellung von Frauen und Männern. Doch meist sind Frauen  schlechter gestellt. Aber es geht auch anders, wie fünf Burda-Karrierefrauen verraten.