DLD - Alexandra Schiel
06.06.2019

Hidden Champions: Die Trendsammlerin

DLD - Alexandra Schiel
06.06.2019

Hidden Champions: Die Trendsammlerin

„Mein Vorstellungsgespräch fand beim Gassi gehen mit den Hunden von Steffi Czerny statt.“ Lachend erinnert sich Alexandra Schiel, Head of DLD, an ihre erste Begegnung mit der DLD-Gründerin. Damals bewarb sie sich auf eine Praktikumsstelle bei Europas führender Digitalkonferenz und lag in den letzten Zügen ihres BWL-Studiums: „Eigentlich hatte ich Angst vor Hunden, aber das habe ich mir natürlich nicht anmerken lassen. Die erste Begegnung dauerte auch nur fünf Minuten, dann bekam ich direkt eine mündliche Zusage – im Park! Steffi vertraute wie immer auf ihr Bauchgefühl und ihre Menschenkenntnis. Ich bin jetzt seit 12 Jahren dabei – sie scheint also richtig gelegen zu haben.“

Bauchgefühl und ein Gespür für Menschen

Ein gutes Gespür für Menschen, auf unkomplizierte Art mit anderen in Kontakt zu kommen, Mut zu haben und einfach auch mal auf das Bauchgefühl zu hören, gehört zu den Grund-Tugenden von DLD. So hatten viele internationale Superstars bei DLD ihre ersten Auftritte als sie einem breiten Publikum noch relativ unbekannt waren: Mark Zuckerberg erklärte hier nur wenige Monate nach dem Deutschland-Start von Facebook seine Vision von der Social Media-Plattform. Und Lady Gaga sang und tanzte bei der Innovationskonferenz lange bevor sie sich zu einer internationalen Pop-Ikone mauserte.

Von der Praktikantin zur Honigbiene

Nach ihrem Praktikum blieb Alex, wie sie alle nennen, und arbeitete sich zur Head of DLD hoch. In dieser Funktion ist sie für die Inhalte, Themen und Sprecher der Konferenz verantwortlich. Hier streckt sie heute ihre Fühler weit aus, identifiziert Trends und muss sich dabei selbst immer wieder auf ihr Bauchgefühl verlassen. „Meine Arbeit ähnelt ein bisschen der einer Honigbiene. Ich schwärme ständig aus, gehe auf Konferenzen, spreche mit interessanten Menschen, die zu DLD passen und halte mich auf dem neuesten Stand. So sammle ich den Nektar ein, den wir dann regelmäßig bei unseren DLD-Veranstaltungen zu Honig verarbeiten. Wie viel Arbeit tatsächlich dahinter steckt, können die Teilnehmer nur erahnen.“

Alex begeisterte sich schon immer für digitale Technologien und ist bereits seit der zweiten DLD-Veranstaltung dabei. Hier lernte sie technologische Innovationen oft aus erster Hand kennen und erlebte den Aufstieg von Persönlichkeiten aus der Tech-Branche hautnah: „Bei meinem ersten DLD habe ich Marissa Mayer kennengelernt, damals war sie bei Google Nr. 7 und wirkte noch sehr unscheinbar und schüchtern – später wurde sie CEO bei Yahoo“, erinnert sich Alex. „Wir hatten ihr den Aenne Burda Award for Creative Leadership verliehen und die Marmor-Trophäe war damals noch so groß und schwer, dass wir mit einem Rollwagen, den wir vom Catering ausgeborgt hatten, auf die Bühne rollen mussten. Wir haben einfach improvisiert und schnell zwei Tischdecken drüber geworfen, damit es irgendwie nach etwas aussieht – der Award ist seitdem ein bisschen kleiner und handlicher.“

Was ist liegt hinter dem eigenen Tellerrand?

Was sich aber seit der ersten DLD-Konferenz nicht verändert hat, ist das breite Themenspektrum und die Vielfalt der Teilnehmer, die alle Experte in ihren Bereichen sind: „Wir möchten Leute miteinander vernetzen, die sich sonst vielleicht nicht über den Weg laufen würden. Man könnte sich fragen, worüber sich ein Künstler mit einem Wissenschaftler oder mit einem Konzernchef unterhalten könnte, aber genau darin liegt der Reiz von DLD: „Connect the unexpected“, über den eigenen Tellerrand hinausblicken und dadurch ungeahnte Synergien heben.“

Wollen Sie bei der nächsten DLD-Veranstaltung dabei sein?

Am 27. Juni findet in Bayreuth der dritte DLD Campus statt. Neben der Bayerischen Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach werden unter anderem der Europa-Chef von Alibaba Terry von Bibra und Hans Ulrich Gumbrecht (Stanford University) auf der DLD-Bühne an der Universität Bayreuth auftreten. Weitere Informationen finden Sie hier.

PDF

Passend zu diesem Artikel

DLD Europe & Burda Summernight

„Whatsapp ist ein Daten-Staubsauger“

DLD Europe & Burda Summernight

„Whatsapp ist ein Daten-Staubsauger“

Bereits zum vierten Mal empfing DLD-Gründerin Steffi Czerny rund 300 Teilnehmer zur DLD Europe-Konferenz in der Bayerischen Vertretung bei der EU in Brüssel.

Focus

Millionenfach Daten rechtswidrig erhoben?

Focus

Millionenfach Daten rechtswidrig erhoben?

Whatsapp, Google & Co. haben von Millionen Nutzern möglicherweise rechtswidrig Daten erhoben. Das legen die Ergebnisse einer Allensbach-Studie im Auftrag des Focus nahe.

DLD

Unser hungriger Planet

DLD

Unser hungriger Planet

Nach Schätzungen der UNO werden etwa 15 Prozent der Treibhausgase von Nutztieren freigesetzt – in erster Linie von Kühen. Ist es an der Zeit, unsere Ernährung grundlegend umzustellen?