Vorstand
11.07.2017

Hubert Burda Media beruft Martin Weiss in den Vorstand

None

Martin Weiss (50) rückt ab 1. August 2017 in den Vorstand von Burda und übernimmt die Verantwortung für das internationale Geschäft von Burda-CEO Paul-Bernhard Kallen. Bisher leitet Martin Weiss als Geschäftsführer von BurdaPrincipal Investments das Beteiligungsgeschäft an digitalen Unternehmen außerhalb Deutschlands (Etsy, Notonthehighstreet, Vinted, Showroom, Baublebar etc.). Im Vorstand übernimmt er zusätzlich die Verantwortung für das internationale Verlagsgeschäft, das unverändert von Geschäftsführer Eckart Bollmann gesteuert wird.


„Mit Martin Weiss verstärken wir uns im Vorstand um einen Experten für digitale Geschäfte mit sehr großer internationaler Erfahrung, der die Expansion unserer Auslandsgeschäfte vorantreiben wird“,

erklärt Paul-Bernhard Kallen.


Martin Weiss war vor seinem Eintritt bei Hubert Burda Media in 2015 Vorstand für Strategie und Unternehmensentwicklung des internationalen Telekommunikations- und Medienunternehmens Millicom. Dort verantwortete er die Expansion und Transformation der digitalen Aktivitäten des Unternehmens in Lateinamerika, den USA und Afrika. Zuvor war er Gründer und Partner der Strategieberatungsfirma Solon und zwischen 2008 und 2013 der Leiter des Londoner Büros.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Martin Weiss

Pressemitteilung "Hubert Burda Media beruft Martin Weiss in den Vorstand"

Passend zu diesem Artikel
Hubert Burda Media
Martin Weiss verlässt Hubert Burda Media
Hubert Burda Media
Martin Weiss verlässt Hubert Burda Media

Martin Weiss (56), seit Januar 2022 Vorsitzender des Vorstands von Hubert Burda Media, wird das Unternehmen im Januar 2024 verlassen.

Burda Sommerfest
Networking in Berlin
Burda Sommerfest
Networking in Berlin

Let's connect: Burda hat am Mittwochabend erstmals seit 2018 wieder Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft in der Hauptstadt versammelt.

New Work SE
Petra von Strombeck bleibt CEO – Katharina Herrmann neu im Aufsichtsrat
New Work SE
Petra von Strombeck bleibt CEO – Katharina Herrmann neu im Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat der New Work SE hat die Bestellung von CEO Petra von Strombeck bis zum 31. Dezember 2026 verlängert und Burda-Vorständin Katharina Herrmann in den Aufsichtsrat der New Work SE gewählt.