Burda bewegt
07.05.2019

„Ich möchte besonderen Kindern besondere Wünsche erfüllen“

Burda bewegt
07.05.2019

„Ich möchte besonderen Kindern besondere Wünsche erfüllen“

Kindern auf einfache Weise eine Freude machen, das ist das Ziel von Kerstin Lallinger, Assistentin der Geschäftsführung bei BurdaStudios. Sie beteiligt sich an der Aktion Was willst du bewegen? und plant, Weihnachtswünsche von Kindern zu erfüllen, deren Familien oder Eltern das nicht selbst können. „An Weihnachten bekommen alle Kinder Geschenke, aber für manche Familien oder Kinder ist das nicht selbstverständlich,“ sagt Kerstin Lallinger.

Weihnachtsgeschenke für benachteiligte Kinder


„Das Schöne ist: Die Geschenke-Aktion kann ohne großen Aufwand umgesetzt werden. Gleichzeitig macht man Kindern damit eine Riesenfreude.“

Kerstin Lallinger, BurdaStudios


Kerstin arbeitet seit vier Jahren bei Burda und ließ sich von ihrem früheren Arbeitgeber zu der Aktion inspirieren. „Dort gab es einen Weihnachtsbaum, an dem Wünsche von Kindern aus einem Frauenhaus hingen. Die Mitarbeiter konnten sich einen Wunschzettel vom Baum nehmen und haben dann den Kinderwunsch für höchstens 10 Euro als Weihnachtsgeschenk erfüllt.“ So eine Aktion möchte sie dieses Weihnachten auch bei Burda organisieren. Obwohl Deutschland ein reiches Land ist, gibt es laut Sozialrat der Vereinen Nationen bundesweit etwa 2,5 Millionen Kinder, die in Armut leben. Da reicht es oft nur für das Nötigste, der „Luxus“ von vielen Geschenken ist oft nicht drin. Dabei sind es oft schon die kleinen Dinge, über die sich die Kinder freuen: ein Malbuch und Stifte, ein neues Kuscheltier oder ein Spielzeug. Kerstin hat bei der Aktion beispielsweise einem Mädchen die Ausstattung ihres Kaufladens geschenkt – Obst und Gemüse haben schließlich noch gefehlt. Die Weihnachtsaktion ist nicht ihr einziges Engagement. Seit bereits zehn Jahren richtet sie mit dem „Arbeitskreis Armut“ in München einmal pro Monat einen Brunch für Obdachlose und Bedürftige im St. Lukas-Gemeindesaal aus.

Einrichtung und Mitstreiter gesucht

Kerstin freut sich über Unterstützung bei der Aktion: Im ersten Schritt sucht sie eine Einrichtung, für die die Geschenke gesammelt werden sollen. Wer kennt ein Frauenhaus, ein Flüchtlingsheim, ein Waisenhaus oder eine andere Einrichtung oder einen Verein, der dafür geeignet ist? Vielleicht hat ein Burda-Kollege einen persönlichen Bezug zu einer Einrichtung, kennt Mitarbeiter oder engagiert sich selbst bereits dort? Vorschläge in München und Umgebung sind herzlich willkommen. Im zweiten Schritt sind Mitstreiter, die Lust haben, die Aktion mit zu organisieren gesucht: Wunschzettel der Kinder einsammeln, einen Weihnachtsbaum aufstellen, Kollegen zum Mitmachen animieren und die Geschenke zu den Kindern bringen. Sie kennen eine Einrichtung oder würden die Aktion gerne tatkräftig unterstützen? Dann melden Sie sich direkt bei Kerstin Lallinger.

Was willst DU bewegen?

Manchmal ist es nur eine Idee, manchmal ein richtiges Herzensprojekt, für das wir brennen und mit dem wir unsere Welt etwas besser machen möchten. Oft fehlt uns aber die Zeit, die konkrete Idee zur Umsetzung, die Mitstreiter oder auch der letzte Anstoß, um aktiv zu werden. An diesem Punkt setzt die neue, konzernweite Aktion von Burda Was willst Du bewegen? an. Die Idee: Burda-Mitarbeiter reichen ihre Herzensprojekte ein, für die sie sich bereits engagieren oder die sie umsetzen möchten. Das Burda-Netzwerk hilft - mit seiner Vielfalt an Kompetenzen, Wissen und Erfahrungen. Denn nach dem Motto „Wenn Burda wüsste, was Burda kann“ können wir gemeinsam viel bewegen! Haben auch Sie eine Idee oder ein soziales Projekt, für das Sie Mitstreiter suchen? Dann können Sie sich ganz einfach hier bewerben.

PDF

Passend zu diesem Artikel

#beebetter am Weltbienentag

Bienenerlebnisgarten in Offenburg eröffnet

#beebetter am Weltbienentag

Bienenerlebnisgarten in Offenburg eröffnet

Die bundesweite Initiative #beebetter hat nach der großen, internen Blumensamentütchen-Verteilaktion vor wenigen Wochen jetzt mit den Mitarbeitern einen eignen Bienenerlebnisgarten eröffnet.

Technik trifft Musik

Melodien von Zukunftsvisionen

Technik trifft Musik

Melodien von Zukunftsvisionen

Der Dirigent und Komponist Eberhard Schoener hat am Donnerstag seinen sogenannten Moog-Syntheziser Modular 3P - einen der ersten Synthesizer der Welt – an das Deutsche Museum in München übergeben.

Fit Tech Summit

„Fitness wird zur neuen Religion“

Fit Tech Summit

„Fitness wird zur neuen Religion“

Am 4. Juni ist es wieder soweit: Der Fit Tech Summit, die Konferenz rund um Fitness-Technologien findet statt. Gründerin Natalia Karbasova spricht im Interview über die Highlights.