Pacvertise
12.03.2018

Initiative „Media-Gattung Pac Ads“ geht in die Offensive

Über 56 Millionen Bundesbürger kaufen laut Bitkom inzwischen online ein – und bekommen Pakete mit ihren Bestellungen ins Haus. Paket-Beileger, sogenannte „Pac Ads“ sind damit längst mehr als ein Zusatz, sie sind Werbung, die Menschen erreicht.


„In den vergangenen Jahren ist ein mächtiger Medien- und Werbekanal entstanden. Konsumenten bestellen online das, was für sie in ihren Lebenswelten wichtig ist. Das Besondere an Pac Ads ist die Zielgruppen-Relevanz: Wir können auf Konsumentenwünschen aufsetzen und Werbung außerdem sehr genau aussteuern.“

Jan Bussiek, Geschäftsführer Pacvertise


Seit dem 1. Januar 2018 agiert Pacvertise (Ex-PaketPlus) unter diesem Namen – und geht nun mit der Initiative „Media-Gattung Pac Ads“ in die Offensive. Als zentraler Burda-Vermarkter ist BCN an Bord, auch weitere Marktgrößen wie Otto Group Media, Weltbild und DiMaBay zeigen bereits großes Interesse. „Unser Ziel ist es, Pac Ads eigenständig in den Werbestatistiken auszuweisen und sie als attraktiven, relevanten Medienkanal neu einzuordnen und zu verankern“, erklärt Jan Bussiek. So laufen bereits Gespräche mit dem Statistik-Unternehmen Nielsen für eine neue Werbekategorie.


„Es geht darum, sichere und einfache Bewertungs- und Buchungs-Prozesse zu entwickeln, um diesem Kanal die Rolle in Media-Plänen zu geben, die der realen Geschäftsentwicklung im E-Commerce entspricht. Das Angebot von Pacvertise zahlt ideal auf den Anspruch des BCN ein, unseren Kunden maßgeschneiderte und crossmediale Konzepte zu bieten.“

Michael Samak, BCN-Geschäftsführer


Zu bieten hat das Werben in Paketen jede Menge: neben der exklusiven Nutzungssituation – Pakete werden in einer positiven Grundstimmung geöffnet – lassen sich für zahlreiche Kampagnen ideale Content-Verknüpfungen finden. Mittels erzählerischer Klammer schaffen die Pac Ads so zwischen der bestellten Ware und der mitgelieferten Warenprobe eine Verbindung, die positiv auf die Werbe-Erinnerung und -Wirkung einzahlt.

Bisher sind über Pacvertise bereits über 3.000 Pac Ad-Kampagnen realisiert und mehr als 750 Millionen Paketbeilagen versendet worden. 4.500 kleine und mittelgroße Versender hat Pacvertise in seinem Netzwerk, auch bekannte große Versender können belegt werden. Insgesamt werden über das Netzwerk heute rund 19 Millionen Personen erreicht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Jan Bussiek, Geschäftsführer Pacvertise

Michael Samak, BCN-Geschäftsführer

Passend zu diesem Artikel
BCN und Henkels „Nature Box“
Wie Print Beauty-Marken stark macht
BCN und Henkels „Nature Box“
Wie Print Beauty-Marken stark macht

Eine Studie von Burdas Marktforschung MMI zeigt anhand der aktuellen Kampagne von BCN für Henkels neue Pflegeserie, dass Printwerbungen Marken stark machen und eine Produkt-Neueinführung kommunikativ beflügeln.

ADAC Motorwelt
Runde Sache
ADAC Motorwelt
Runde Sache

Ab heute ist die zweite Ausgabe der ADAC Motorwelt in allen teilnehmenden Edeka-Märkten und Netto-Filialen sowie in den ADAC Geschäftsstellen erhältlich. „Jetzt geht’s rund“ lautet der Titel der Sommer-Ausgabe.

BCN
Einfach weiter lesen: Die neue ADAC Motorwelt
BCN
Einfach weiter lesen: Die neue ADAC Motorwelt

Mit einer Druckauflage von fünf Millionen liegt Europas größte Zeitschrift ab dem 5. März 2020 bundesweit in mehr als 9.100 Edeka-Märkten und Netto-Filialen aus.