Instyle & Women for Women
08.03.2021

Mit Kunst Frauen unterstützen

None

Ein Kunstwerk ersteigern und damit Frauen unterstützen? Wie das geht, stellt Instyle in ihrer April-Ausgabe (ET: 6. März 2021) vor. Darin porträtiert das Fashionmagazin 21 aufstrebende Künstlerinnen, darunter Cigdem Aky, Annique Delphine, Toulu Hassani, Kristin Kossi, Li-Wen Kuo und Oskar Rink. Jeweils ein Werk dieser Künstlerinnen wird am 28. März über die Plattform Givergy.com versteigert.

Versteigerung der Kunstwerke zugunsten „Women for Women“

Die Frauenrechtsorganisation „Women for Women International“ führt die Auktion durch. Alle Erlöse aus der Versteigerung der Kunstwerke fließen in ein Förderprojekt in Ruanda. Dort unterstützt „Women for Women“ Frauen, indem sie u.a. Schulungen, Workshops und spezialisierte Berufsausbildungen anbieten und den Frauen dadurch eine berufliche Perspektive ermöglichen.

Insta-Talk mit Kerstin Weng und Brita Fernandez-Schmidt

Den digitalen Kick-Off der Aktion markiert dieser Talk auf Instagram. Instyle-Chefredakteurin Kerstin Weng spricht mit der Geschäftsführerin von „Women for Women International“, Brita Fernandez-Schmidt, über die Organisation und die geplante Aktion.

Auf dem Instagram-Kanal @instylegermany und auf Instyle.de/kunstvonfrauenfuerfrauen stellt die Redaktion im Laufe der nächsten Wochen die 21 Künstlerinnen und die Kunstwerke, die es zu ersteigern gibt, vor.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Beim Talk mit „Women for Women“ Geschäftsführerin Brita Ferndandez-Schmidt geht es um die Aktion zugunsten der Frauenrechtsorganisation (c) Instyle

Passend zu diesem Artikel
Instyle Mini & Me Lounge
Tipps für die ganze Familie
Instyle Mini & Me Lounge
Tipps für die ganze Familie

Aufgepasst! Am Mittwoch, den 5. Mai, präsentiert die Instyle Mini & Me Lounge wieder spannende Themen für Mamas und die ganze Familie.

Instyle & Women for Women
30.000 Euro für Frauen in Ruanda
Instyle & Women for Women
30.000 Euro für Frauen in Ruanda

Instyle hat in ihrer April-Ausgabe 21 aufstrebende Künstlerinnen und deren Werke vorgestellt. Diese konnten ersteigert werden – der Erlös von 30.703 Euro geht nun direkt an die Frauenrechtsorganisation „Women for Women“.

BurdaVerlag
E-Commerce wächst
BurdaVerlag
E-Commerce wächst

Der Onlinehandel boomt: E-Commerce hat von der Coronakrise kräftig profitiert. Das spüren auch die Lifestyle-Marken des BurdaVerlags, die inzwischen auf jeder Website einen eigenen Marktplatz integriert haben.