Focus
07.05.2019

Jan Fleischhauer kommt zu Focus

None

Nach 30 Jahren beim "Spiegel" sagt Jan Fleischhauer dem Hamburger Nachrichtenmagazin Adieu und wechselt zu Hubert Burda Media. Er wird ab August für das Nachrichtenmagazin Focus unter anderem als Kolumnist tätig sein. Außerdem wird er die Social-Media-Aktivitäten des Magazins Focus koordinieren. „Jan Fleischhauer ist einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands. Mit seinen klaren und pointierten Kommentaren wird er das Profil von Focus schärfen“, sagt Chefredakteur Robert Schneider.

„Unsere Zeitschriften leben von exzellentem Journalismus, für den exzellente Köpfe stehen“, sagt Vorstand Philipp Welte, „deshalb freut es mich besonders, dass wir Jan Fleischhauer als einen meinungsstarken Kommentatoren des Zeitgeschehens für Focus begeistern konnten.“ Der Neuzugang von Jan Fleischhauer stehe nicht nur für ein klares Bekenntnis zum journalistischen Selbstverständnis des Verlages, sondern auch für eine offensivere Social-Media-Strategie des Magazins.

Focus ist eine der führenden Magazinmarken in Deutschland. Das Nachrichtenmagazin erreicht 3,9 Millionen Menschen und verkauft Woche für Woche knapp 400.000 Exemplare.

PDF
Passend zu diesem Artikel
BurdaVerlag
Neue Image- und Einzelheft-Kampagne für das Focus Magazin
BurdaVerlag
Neue Image- und Einzelheft-Kampagne für das Focus Magazin

„Focus – Hier sind die Fakten“ – so lautet der neue Claim des politischen Nachrichtenmagazins, der mit der Ausgabe 38/21 am 18.09. erstmals veröffentlicht wird.

BurdaVerlag
Focus ernennt neue Ressortleiter:innen
BurdaVerlag
Focus ernennt neue Ressortleiter:innen

Im Rahmen der Reorganisation von Focus werden drei Journalist:innen in die Führungsebene der Redaktion gehoben. Damit wird die Führungsriege bei Focus nicht nur jünger, sondern auch weiblicher.

BurdaVerlag
Focus: Thomas Tuma wird Chefautor und Mitglied der Chefredaktion
BurdaVerlag
Focus: Thomas Tuma wird Chefautor und Mitglied der Chefredaktion

Thomas Tuma (56) startet am 1. Mai 2021 als Chefautor beim Nachrichtenmagazin Focus. Tuma wird in der neu geschaffen Position ressortübergreifend zu wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Themen schreiben.