Eatbetter
08.03.2021

Jummie, Joghurt! Gesunde Ernährung für den Darm

None

Bei dem Eatbetter-Day-Vortrag über Darmgesundheit am 25. März um 11 Uhr sind gleich zwei Food-Expertinnen am Start: Mira Koppert, Diplom-Ökotrophologin, Leiterin Ernährung und Wissenschaft bei Danone in München und ihre Kollegin, Teresa Hagemann, Lebensmittelingenieurin, Ernährung und Wissenschaft. 

Die Mission der beiden Joghurt-Botschafterinnen? Sie erklären anschaulich alle Fakten rund um unseren Darm, Darmgesundheit im Allgemeinen sowie deren wesentlichen Einflussfaktoren. Dann geben sie einen Überblick über die Grundlagen der Fermentation und vermitteln in ihrer kleinen „Joghurtschule“, wie wichtig Joghurt & Co. für unsere Darmgesundheit sind, denn eine darmgesunde Ernährung gibt unserem Immunsystem volle Abwehr-Power. Schon gewusst? Unser Darm ist ja nicht nur für die Nahrungsverdauung zuständig, sondern es befinden sich dort auch achtzig Prozent unserer Immunzellen.


„Wir haben uns für eine Kooperation mit Eatbetter entschieden, weil wir die Verbraucher:innen dabei unterstützen möchten, sich im immer unübersichtlich werdenden Dschungel von Ernährungsweisen, Empfehlungen, Etiketten etc. zu orientieren und Klarheit zu bekommen und mehr darüber zu erfahren, wie Unternehmen in Zukunft ökonomisches mit ökologisch und sozial nachhaltigem Wirtschaften verbinden können.“

Mira Koppert & Teresa Hagemann, Danone


Mira Kopperts ganz persönliches Herzensthema ist übrigens die „flexitarische Ernährung“. „Der Begriff „flexitarisch" ist ein zusammengesetztes Wort aus den Begriffen flexibel und vegetarisch und beschreibt eine größtenteils vegetarische Ernährung, bei der gelegentlich Fleisch oder Fisch verzehrt wird. Das beinhaltet überwiegend pflanzliche Lebensmittel (Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte, Getreide und Nüsse), moderate Mengen an Geflügel, Fisch und Milchprodukten, sowie geringe Mengen von rotem Fleisch und Zucker. Sie steht für einen gemäßigten, nachhaltigen und qualitätsorientierten Verzehr von Fleisch. Der reichliche Verzehr von Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und Getreide sowie der reduzierte Konsum von Fleisch im Rahmen einer flexitarischen Ernährung geht mit den Ernährungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) einher. Auch Milchprodukte spielen sowohl aus gesundheitlicher als auch aus ökologischer Sicht eine wichtige Rolle. Wie wichtig, verrät sie uns in ihrem Vortrag.

Apropos: Am Eatbetter-Day gibt es für die Burda-Mitarbeiter morgens gratis Danone-Produkte in den Kantinen: Actimel, Activia pflanzlich und Volvic Wasser.

Top Tipps für einen zufriedenen Darm, leckere Rezepte inklusive, gibt es auf Eatbetter.de unter der Rubrik „Darmgesundheit“.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Teresa Hagemann, Lebensmittelingenieurin bei Danone (c) Danone

Passend zu diesem Artikel
Slowly Veggie
Das Rezept für zeitgemäßen Lifestyle
Slowly Veggie
Das Rezept für zeitgemäßen Lifestyle

Zur Premiere in der IVW-Meldung in Quartal II/2021 verzeichnet Slowly Veggie im Schnitt 99.349 verkaufte Exemplare pro Ausgabe. Das entspricht seit dem Launch 2013 einem Wachstum von über 300%.

Eatbetter Day
So geht nachhaltiger Genuss!
Eatbetter Day
So geht nachhaltiger Genuss!

„Gesünder essen und dabei Natur & Klima schonen“ – das war das Motto unseres 3. digitalen "Eatbetter Days“ am 24. Juni.  

Eatbetter
"Wir brauchen eine Ernährungswende"
Eatbetter
"Wir brauchen eine Ernährungswende"

Tanja Dräger de Teran, ist WWF-Referentin für nachhaltige Ernährung und Landnutzung. Am 24. Juni verrät sie im Eatbetter Day-Vortrag, was eine "Planetary Health Diet" ist und was „Besseresser:innen“ anders machen.