BurdaPrincipal Investments
29.08.2018

Kapital für fortgesetztes Wachstum: 50-Mio.-Investment für Vinted

None

Vinted, Europas größter Marktplatz für gebrauchte Mode und Accessoires, hat heute eine weitere Finanzierungsrunde mit einem Gesamtvolumen von 50 Mio. Euro abgeschlossen. Hubert Burda Media ist bereits seit 2015 in Vinted investiert und beteiligt sich, zusammen mit weiteren Bestandsinvestoren wie Insight Venture Partners, an der von Sprints Capital angeführten Runde.


Vinted hat eine phänomenale Plattform für Second-Hand-Mode geschaffen. Das Team hat sich ein Alleinstellungsmerkmal bei den Verbrauchern erarbeitet, eine starke Marke geschaffen und einzigartige Technologie entwickelt. Das ist eine perfekte Ausgangslage für langfristigen Erfolg, den wir weiter unterstützen.“

Martin Weiss, Vorstand Hubert Burda Media


Die neue Finanzierungsrunde begleitet das Unternehmen, das inzwischen in neun Märkten operiert und in Deutschland die Plattform Kleiderkreisel betreibt, in einer außergewöhnlichen Wachstumsphase: Seit 2016 konnte Vinted den Umsatz um das 11-fache erhöhen.


„Martin Weiss und das Burda-Team haben uns tatkräftig unterstützt, nicht zuletzt während des Turnarounds. Gemeinsam haben wir Vinted in die starke Position gebracht, in der wir heute sind.”

Thomas Plantenga, CEO von Vinted


Vinted hat Büros in Berlin, Vilnius (Litauen), Warschau und Prag und beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Martin Weiss, Burda-Vorstand

Passend zu diesem Artikel
Interview
#Frag den Chef: BurdaPrincipal Investments
Interview
#Frag den Chef: BurdaPrincipal Investments

Wie kann man sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten? Wie tickt der oder die Vorgesetzte? In der Serie #FragdenChef gibt heute Christian Teichmann, CEO von BurdaPrincipal Investments, Rede und Antwort.

Burda Sommerfest
Networking in Berlin
Burda Sommerfest
Networking in Berlin

Let's connect: Burda hat am Mittwochabend erstmals seit 2018 wieder Entscheider aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft in der Hauptstadt versammelt.

BPI
„Den Worten Taten folgen lassen“
BPI
„Den Worten Taten folgen lassen“

Im 2. Teil des Interviews mit BurdaPrincipal Investments COO Clare McCartney Beer haben wir darüber gesprochen, wie sie mit den Ergebnissen ihres ESG Reports als Basis und mit den Portfolio- Unternehmen zusammenarbeiten.