Tribute to Bambi-Stiftung
04.11.2020

Kindern ein Lächeln schenken

„Kinder benötigen unsere Hilfe mehr denn je und wir müssen besonders jetzt, während der Corona-Pandemie, benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützen. Sonst haben sie keine Zukunft.“ Mit diesem Appell richtete sich Patricia Riekel, Vorstandsvorsitzende der Tribute to Bambi-Stiftung, an die rund 30 geladenen Burda-Journalisten aus Berlin, München und Offenburg während des digitalen Pressetermins der Stiftung vergangene Woche, und betonte, dass jeder mithelfen könne, Schicksale von Kindern in Not zu mildern. Wie jedes Jahr stellte die Stiftung die diesjährigen Förderorganisationen vor – diesmal mit einem besonderen Augenmerk auf die Corona-bedingten Auswirkungen für benachteiligte Kinder.

Während die Pandemie unser Alltagsleben auf ganz unterschiedliche Weise verändert hat, gibt es Menschen in unserer Gesellschaft, die in einem drastisch höheren Maß von der Krise betroffen sind: Kinder, deren Leben schon vor dem Ausbruch des Virus durch Krankheit, wirtschaftliche Benachteiligung, Traumatisierung oder Gewalterfahrung geprägt war – gerade ihre schwierige Situation steht aktuell nicht im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit.

Aus diesem Grund nutzt die Tribute to Bambi-Stiftung die Chance in der Krise, um noch stärker über Missstände und Themen, die in der Gesellschaft zu wenig wahrgenommen werden, aufzuklären. Dafür sind neben der finanziellen Unterstützung die Aufmerksamkeit und mediale Berichterstattung für die Organisationen genauso wichtig.

Sprachrohr für Kinder in Not

Patricia Riekel erinnerte beim digitalen Pressetermin daran, dass für viele benachteiligte Kinder gerade das Zuhause der Ort ist, wo es am Problematischsten ist. Ohne die Möglichkeit, in den Kindergarten, die Schule oder einfach nur raus auf Spielplätze zu gehen, sind sie mit ihren oft überforderten Eltern allein gelassen, verlieren ihren Rhythmus, bekommen keine oder nur unregelmäßige warme Mahlzeiten.


„Durch den Lockdown mussten viele Organisationen ihre Unterstützung eingrenzen, Einrichtungen mussten schließen und Kinder konnten ihre Eltern nicht sehen. Jetzt gilt es, diese Arbeit wieder voll aufzunehmen und dafür brauchen wir Hilfe."

Patricia Riekel, Vorstandsvorsitzende der Tribute to Bambi-Stiftung


Sie erklärte aber auch, dass es nicht nur darum ginge, Geld zu sammeln: „Wir möchten nicht nur auf die finanziellen Notstände aufmerksam zu machen, sondern auch auf die Missstände und Ursprünge der Not und der Probleme.“

Wie jedes Jahr werden Projekte aus folgenden drei Förderbereichen unterstützt: gesundheitliches Wohlbefinden, soziale Teilhabe sowie Schutz und Nothilfe. Eine Übersicht aller diesjährigen Projekte finden Sie unten in der Galerie - hier ein kleiner Auszug:

Förderbereich Gesundheitliches Wohlbefinden

  • Der Justin-Rockola-Verein mit seinem Projekt Inside@School zielt darauf ab, Gefährdungen wie Mobbing, Gewalt, Drogen- und Internetsucht frühzeitig zu erkennen, Jugendliche damit nicht allein zu lassen und sie mit Sozialpädagogen zu unterstützen.
     
  • Das Balthasar Kinder- und Jugendhospiz bietet unheilbar kranken Kindern ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Zuhause. Mit speziell ausgestatteten Räumlichkeiten, Betreuung und individuell angepassten Tagesabläufen begleitet das Hospiz betroffene Familien auf ihrem Weg.

Förderbereich Soziale Teilhabe

  • Der Verein Horizont e.V. kümmert sich um die Aufnahme und Betreuung von Müttern mit Kindern ohne festen Wohnsitz. Teil der Initiative sind u.a. zugeschnittene kleine Lerngruppen für Hausaufgabenbetreuung sowie Nachhilfe.
     
  • CariKids, eine inklusive Kita für Kinder mit und ohne Behinderung, fördert die Talente und Fähigkeiten von Kindern jeglicher Herkunft, Religion und Gesundheit.

Förderbereich Schutz und Nothilfe

  • Hänsel+Gretel, die deutsche Kinderschutzstiftung, schützt Kinder vor Gewalt und Missbrauch und hilft Opfern und deren Familien. Mit dem Projekt „Starke Kinder Kiste!“ werden Kinder spielerisch und mit viel Freude am Entdecken des eigenen Körpers, mit den eigenen Grenzen und Gefühlen vertraut und sprechfähig gemacht und gestärkt.
     
  • Die Organisation Háwar.help. e.V. unterstützt jesidische Frauen und Kinder, die aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts vom sogenannten Islamischen Staat verfolgt wurden, zurück in ein selbstbestimmtes Leben zu finden und traumatische Erfahrungen zu verarbeiten.

Die Tribute to Bambi-Stiftung beteiligt sich an allen genannten Projekten auf individuelle Art – sei es durch die Übernahme von Kosten eines Um- oder Weiterbaus einer Einrichtung, eines Sozialpädagogen oder einer Hausaufgabenbetreuung für ein Jahr.

PDF
Weitere Impressionen & Downloads

Hänsel+Gretel, die deutsche Kinderschutzstiftung, schützt Kinder vor Gewalt und Missbrauch und hilft Opfern und deren Familien. Mit dem Projekt „Starke Kinder Kiste!“ werden Kinder spielerisch und mit viel Freude am Entdecken des eigenen Körpers, mit den eigenen Grenzen und Gefühlen vertraut und sprechfähig gemacht und gestärkt © Hänsel+Gretel

Der Justin-Rockola-Verein mit seinem Projekt Inside@School zielt darauf ab, Gefährdungen wie Mobbing, Gewalt, Drogen- und Internetsucht frühzeitig zu erkennen, Jugendliche damit nicht allein zu lassen und sie mit Sozialpädagogen zu unterstützen © Justin-Rockola-Verein

Der Verein Kleine Helden organisiert Ferienaufenthalte in Begleitung von Kinderkrankenschwestern, um Familien mit chronisch kranken und behinderten Kindern eine gemeinsame Auszeit zu ermöglichen © Kleine Helden

Der Verein Horizont e.V. kümmert sich um die Aufnahme und Betreuung von Müttern mit Kindern ohne festen Wohnsitz. Teil der Initiative sind u.a. zugeschnittene kleine Lerngruppen für Hausaufgabenbetreuung sowie Nachhilfe © Horizont e.V.

Auch dabei ist die Diakonie Michaelshoven, welche sich für Kinder, Jugendliche und Menschen jeden Alters mit Behinderung einsetzt. In mehr als 200 Einrichtungen deutschlandweit erhalten Schulkinder täglich Mittagessen und Betreuung © Diakonie Michaelshoven

Die Organisation Háwar.help. e.V. unterstützt jesidische Frauen und Kinder, die aufgrund ihrer Herkunft oder ihres Geschlechts vom sogenannten Islamischen Staat verfolgt wurden, zurück in ein selbstbestimmtes Leben zu finden und traumatische Erfahrungen zu verarbeiten © Háwar.help. e.V.

Der Verein Pro Kid fördert die Diagnostik, Therapie und Betreuung bei seelisch und körperlich kranken Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie ihren Angehörigen. Vor allem wird ein Fokus auf die Zeit nach dem Krankenhaus gelegt, denn die Organisation des Alltags und Versorgung der Kinder stellt viele Eltern vor große Herausforderungen © Pro Kid

Das Schwalbennest des BWLV ist ein Ort für Kinder, deren Eltern alkohol- oder drogenabhängig sind. Kinder können dort eine unbeschwerte Zeit verbringen und erhalten Reittherapien sowie Unterstützung von Psychologen und Therapeuten in Gesprächsrunden © BWLV

Das Pixel Sozialwerk hat den Kampf gegen gesellschaftliche Brennpunktthemen erklärt, dazu gehören Kinderarmut, Chancenungleichheit und die daraus resultierende Perspektivlosigkeit. Durch ein Spielplatzfestmobil können Kinder in Brennpunktgegenden spielen und gleichzeitig gezielt gefördert werden © Pixel Sozialwerk

CariKids, eine inklusive Kita für Kinder mit und ohne Behinderung, fördert die Talente und Fähigkeiten von Kindern jeglicher Herkunft, Religion und Gesundheit © CariKids

Das Balthasar Kinder- und Jugendhospiz bietet unheilbar kranken Kindern ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Zuhause. Mit speziell ausgestatteten Räumlichkeiten, Betreuung und individuell angepassten Tagesabläufen begleitet das Hospiz betroffene Familien auf ihrem Weg (c) Balthasar Kinder- und Jugendhospiz

Passend zu diesem Artikel
Burda bewegt
Burda läuft... Spendenübergabe
Burda bewegt
Burda läuft... Spendenübergabe

Bei der „Burda läuft Challenge“ im Juli liefen Burda-Mitarbeiter beeindruckende 4.206 Kilometer und sammelten mit ihrem Einsatz 8.412 Euro für die Tribute to Bambi-Stiftung. Jetzt erfolgte die Übergabe der Spendengelder.

Beratungsangebot für Eltern in der Corona-Krise
Mit Kindern über Corona reden
Beratungsangebot für Eltern in der Corona-Krise
Mit Kindern über Corona reden

Die Aetas Kinderstiftung hat verschiedene, sehr anschauliche Handreichungen zusammengestellt, die Informationen zur Unterstützung von Kindern, Bezugspersonen und Fachkräften zum Thema Coronavirus anbieten.

Tribute to Bambi 2019
„Wir dürfen nicht wegschauen!“
Tribute to Bambi 2019
„Wir dürfen nicht wegschauen!“

Zusammen für den guten Zweck: Tribute to Bambi machte in Baden-Baden den emotionalen Auftakt vor der heutigen Bambi-Verleihung und versammelte rund 600 Gäste im Kurhaus und Casino.