Ideenmagazin
12.11.2019

Letzte Ausgabe vom Ideenmagazin

Ideenmagazin
12.11.2019

Letzte Ausgabe vom Ideenmagazin

BurdaHome nimmt mit der Ausgabe 4/2019 sein Ideenmagazin vom Markt. Die vierteljährliche Line-Extension von Das Haus war zuletzt im Vertriebsmarkt immer stärker unter Druck geraten und bietet keine wirtschaftliche Perspektive mehr. Es wurden zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um dem Negativtrend entgegenzusteuern. „Leider haben all diese Maßnahmen nicht den erhofften positiven Effekt erzielt“, erklärt Petra Hornberger, Managing Director BurdaHome (Wohnen/Garten).

„Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, das Ideenmagazin mit der letzten Heftfolge 2019 vom Markt zu nehmen“, so Frank-J. Ohlhorst, Geschäftsführer BurdaHome. „Wir bedauern, dass mit der Hefteinstellung der Verlust von drei Arbeitsplätzen in der Redaktion verbunden ist. Für die Betroffenen bemühen wir uns um sozialverträgliche Lösungen“, erklärt Ohlhorst.

PDF

Weitere Impressionen & Downloads

Die vorletzte Ausgabe vom Ideenmagazin © HBM

Passend zu diesem Artikel

#CoronaCare
Kirche @Home: Ostern feiern mit #CoronaCare
#CoronaCare
Kirche @Home: Ostern feiern mit #CoronaCare

Dieses Jahr bleiben Gotteshäuser aufgrund der Corona-Krise verschlossen. Die Oster-Gottesdienste werden vor leeren Kirchenbänken gehalten und BurdaForward bringt sie mit Focus Online live in die Wohnzimmer der Menschen.

b4p trends #1-2020
Corona-Krise – Was bewegt die Deutschen?
b4p trends #1-2020
Corona-Krise – Was bewegt die Deutschen?

Mit ihrer b4p trends Erhebung beleuchtet die Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) zentrale Fragen zur Corona-Krise: Wie besorgt sind die Deutschen, wie bewerten sie die Maßnahmen?

Interview mit Stefan Kobus, Chefredakteur Super Illu & Guter Rat
„Gemeinsam sind wir super!“
Interview mit Stefan Kobus, Chefredakteur Super Illu & Guter Rat
„Gemeinsam sind wir super!“

Die BurdaLife-Kollegen in Berlin bringen heute zwei Sonderhefte in den Handel und haben sich auf das veränderte Lebensumfeld ihrer Leser und User eingestellt. Dazu Chefredakteur Stefan Kobus im Interview.